Neue „Befreiungsschlachten“ ! Fortsetzung #Syrien #Syria

https://urs17982.wordpress.com/seite-fur-barbara-syrien-syria-syrie-etc/comment-page-1/#comment-11

Neue „Befreiungsschlachten“ !
Fortsetzung:
In Damaskus und seinem Umland geht die Säuberung weiter:
Die Eroberung des Lagers des Bataillons 81 der syrischen Armee, das sich bei der internationalen Straße von Damaskus befindet, wurde vom syrischen Fernsehen dementiert, das jedoch den Tod eines seiner Obersten zugab, der bei Zusammenstößen, die drei Stunden dauerten, vor einigen Tagen getötet wurde:

Die Ortschaft Yabroud, etwa sechzig Kilometer im Norden von Damaskus und westlich der Autobahn gelegen, macht seit einigen Tagen von sich reden, als die sog. Rebellen begonnen haben, dort einzudringen und vor allem öffentliche Gebäude anzugreifen. SANA spricht tatsächlich über mehrere Operationen, die durch die Armee durchgeführt werden, besonders bei der Fabrik Berghel al-Nabki im Stadtzentrum von Yabroud und auf der Straße Ain Hussein, in den Farmen am Stadtrand von Yabroud, sowie in der Ortschaft Rima zwischen Yabroud und Nabek..
Immer noch im Umland von Damaskus (Osten und Süden) fanden begrenzte Zusammenstöße statt in Douma, Harasta, Shebaa, und in Daraya (beim Rathaus) wo die Armee mehrere Rebellen getötet oder verwundet hat, vor allem in Douma und in Harasta. Unter diesen befinden sich Abel-Rahman al-Barnawi, Mitglied von Liwa al-Islam, Bassal al-Duraa, Ramez Qassem und Mohamed Khaled Amer, während für Shebaa SANA die Namen Ismail al-Ashqar, Zakaraya Chanaa und Alae al-Deli unter den Toten nennt.
In Daraya hat die Armee mehrere Tunnels entdeckt, die laut Sana als Waffendepots dienten.
Am 24.12. hat die Armee bei einem Sturmangriff gegen die Rebellen in Douma im Nordosten von Damaskus die Miliz Ussoud al-Ghouta des «Bataillons der Löwen der Ghouta« ihres Kopfes Abu Bashir al-Ojouwwa beraubt, mit einer gewissen Anzahl seiner Mannen.
Im Süden der Hauptstadt Damaskus loderten die Zusammenstöße in der Nacht vom 25. zum 26. 12. zwischen Milizen und mit der Verteidigung des Lagers betrauten Palästinensern der Volkskommittees wieder auf.
Der Zeitung al-Watan zufolge, war Yarmouk das Ziel täglicher Schüsse, was seine Einwohner dazu gebracht hat, die Stadt erneut zu verlassen, vor allem da mehrere Zivilisten schon umgekommen waren.
Irgendwo in Nordsyrien, wahrscheinlich nicht weit von der türkischen Grenze, sagen dunkelhäutige Bartträger mit ausländischem Akzent, dass sie da sind für den Jihad und um Bashar zu verjagen:

Sogar Schweden liefert Jihadisten nach Syrien und die schwedischen Sicherheitsträger (SäPo), die nicht bejahen konnten ob ein Video aus dem Netz wirklich in Syrien realisert worden war oder eher woanders, haben jedoch bestätigt, dass es Schweden gibt, die sich tatsächlich in Syrien befinden, ohne aber eine andere Präzision in Hinblick auf ihre Anzahl zu geben:
http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/233043-la-syrie-met-en-garde-la-su%C3%A8de
«Ich schwöre euch im Namen Allahs, ich bin Sunnit!» Dieser verzweifelte Schrei eines Gefangenen der Jihadisten ist umsonst, er muss mit einer Gewehrsalve von »Allah Akbar !» sterben und dieser «Grabrede» «Wisst ihr, auf wen ihr gestoßen seid, ihr Hunde, die ihr Assad beschützt, es ist Jabhat al-Nusra »!

Ein Bisschen Nekrolog der letzten Woche:
-Damaskus/Daraya :
Ein Kommandant der FSA, Saari Fashikou, genannt Abu Saddam, wurde von der syrischen Armee getötet:

Oppositionsseite, die seinen Tod bestätigt:

-Aleppo :
Ein Anführer der Brigade Dera Salaheddin, Qatibat al-Kurdi, gen. Abu Amar wurde von der syrischen Armee in Aleppo im südlichen Viertel Salaheddin bei einem Infiltrierungsversuch niedergestreckt:

Die Oppositionsseite die seinen Tod bestätigt und das Video seines Leichnams:
http://syrianarmyfree.com/vb/showthread.php?t=29152

Schließlich das Journal de Syrie, des syrischen Fernsehens vom 27. Dezember:

* Al-Ibrahimi: Das Genfer Abkommen beinhaltet genügend Ideen, um die Krise in Syrien zu regeln
* Russland: kein russisch-amerikanischer Plan zur Regelung der Lage in Syrien
* Algérien: Entdeckung von 3 Terroristenlagern in Tunesien, um nach Syrien geschickt zu werden
* Vier Märtyrer und zehn Verletzte bei einer Explosion in Sbeinah …große Zahl von Terroristen getötet in der Umgebung von Idlib
* Abfangen eines mit drei Tonnen Sprengkörpern beladenen Lastwagens in Raqqa

Advertisements

About urs1798

Malerin
This entry was posted in Deutschland, EU, Israel, Krieg, Kriegsverbrechen, Menschenrechte, NATO, Terror, USA and tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Neue „Befreiungsschlachten“ ! Fortsetzung #Syrien #Syria

  1. urs1798 says:

    Die “verborgenen” Kämpfe bei Damaskus um das 81 Luftverteidigung Regiment und den Flughafen – East Ghouta #Syria

    http://urs1798.wordpress.com/2012/12/23/die-verborgenen-kampfe-bei-damaskus-um-das-81-luftverteidigung-regiment-und-den-flughafen-east-ghouta-syria/

    Dazu passt dieses Verbrechervideo indem sie eine Gruppe von Soldaten in East Ghouta zeigen, sie nennen es vor und nach der Tötung. Auch ein “Oberst” soll darunter gewesen sein. Sie hatten ihn lebendig gefangen, er war unbewaffnet, sie haben ihn umgebracht:

    Ein Kriegsverbrechen wird stolz gezeigt. Die Terroristen haben mindestens einen Gefangenen ermordert, vielleicht auch zwei, einer war verletzt.

    East-Ghouta und die NATO-Proxy-Milizen.
    “Translator:” Shabiha Kommandeur in Ghota und seine Gruppe vor und nach der Tötung”

  2. Pingback: Weitere Rückschläge für die westliche Wertegemeinschaft an der syrischen Front « Mein Parteibuch Zweitblog

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s