Weitere Eindrücke über weissgewaschenen Weisshelme und Terroristenbefürworter/innen

Sammlung zu Attentaten, westfinanzierten Propaganda und Kriegsmaschinen gegen Syrien in Syrien und außerhalb…Weisshelme und ihre Freunde “Holocaust Aleppo”, Reaktionen und weiteres…

Weisshelme und die Hürriet

hurriet

Weisshelme zur brutalen Ermordung des russichen Botschafter:  “Omar Obofaisal”   عمر أبوفيصل

wh-idlib

In der Freundschaftsliste auch einen grauhaarigen “Fotografen” der “White helmets” mit engstem Kontakt zu dem “Jund al Aqsa” “USA-SAM”S-Pfleger, Folterer, Mörder und Al-Kaida-Terrorist “Muawiyah aga Hassan”, welcher auch Osama Bin Laden auf seinen FB-Seiten vereehrt.

“Omar Obofaisal”- Weisshelm

wh-jund-al-aqsa14463263_1710815569244540_751414961773203377_nIn der Freundschaftsliste von Omar abu Faisal findet man jede Menge Jund-al Aqsa-Kollegen, er ist ein Terrorist, ein Al-Kaida-Jünger. Ebenso viele der Weisshelme vorhanden, welche ich gerade in den letzten zwei Einträgen zeigte, darunter auch der Weisshelm “Muawiya aga Hassan” von der mit Al-Kaida-Jabhat al Nusra und dem “IS” verbündete Jund al Aqsa.:

wh-freunde

Weisshelm-Kumpel   “hasan.bsheir” welcher in seinem auggeblasenen FB-Header “Holocaust Aleppo ” stehen hat wie viele der Al-Kaida-FSA-Terroristen und ihrer Netswerks-Anhänger. بمنتهى البساطة

hassan-bshier“Hasan Bsheir” gefallen auch zionistische Israelseiten, weissgewaschene Propaganda in arabisch, geschönte Bilder, eine geschönte Welt des Apartheidsstaats Israel, schaut man sich die “Gefällt-mir” Seiten an. .

So funktioniert Propaganda, bei FB viele Terroristenseiten, welche unter arabischen Fake-Namen sich als Syrer ausgeben und vorgeben, aus Aleppo oder Damaskus berichten wollen, sie sabotieren auch Pro-syrische Seiten und verbreiten getarnt Fake-News.

Wieviele Schekels Natanjahu für Terroristen, und sein Hasbara -Büro alleine für seine Regime-Change-Trollarmee ausgibt, die auch die Tagesschau-Kommentare  zumüllen, steht in den Sternen geschrieben. So wie unsere Terroristenbefürworter ein komplett falsches Bild über Syrien zeigen, so zeigt folgende zionistische Hasbara-Seite ein komplett falsches Bild aus dem faschistisch regierten Terrorverbreiterstaat “Israel”.

Auch bei der UN, jeder Satz des zionistischen Vertreters strotzt vor bewussten und ganz gezielten Lügen, jede gestreute Fake-News-Meldung wird dort über Syrien und den Iran ausgegossen, ein Beispiel vom 18.Dezember unter diesem Link, bitte Ohren anlegen oder auf Durchzug stellen. Da geht ein atomarer Kriegstreiberstaat hin und schiebt sämtlich eigenen Eigenschaften den Syrern, Russland und dem Iran unter, siehe auch weiter unten “Christine Buchholz”.

Das israelische Gebilde in Westasien mit dem Machthaber Netanjahu, einer der größten Drahtzieher hinter den brutalsten Kriegen der letzten Jahre, in der Ukraine sogar mit Neonazis am Maidan auf der selben Bühne, vertreten durch BHL, in den NAZI-Assow-Battalionen verdeckt als deren  Führer mit “Ex”-IDF-Veteranen in ihrem Rachefeldzug  gegen Russland, weil diese es wagten, die Narrenfreit des faschistischen Regimes durch ihren Einsatz für die Menschen in Syrien zu beschneiden, wobei ein ganzes Land mit einer Millionen-Bevölkerung, in den Medien auf einen mann, auf den syrischen Präsidenten reduziert wird.  … Bei der UN stellt sich das faschistoide Israel wieder als das große Opfer dar, dabei führen sie den Angriffskrieg gegen Syrien an und waren die ersten die dort ihre Flugzeuge zum Bomben hinschickten, während die westlichen Massenmedien alles tun um Israel im Krieg mit Syrien nicht zu erwähnen damit man nicht dahinter kommt wer für die Hunderttausenden von Toten in Syrien die Verantwortung trägt. Wie immer, bedingslos für Faschisten, während die Bagage auf der anderen Seite, wie die Israel-Lobyisten, die Merkel Mossad-Fraktion, auch viele aus der “die Linken”, rufen, nie wieder Faschismus. … Wenn Linke sich für rechte Extremisten einsetzen, mit Faschisten marschieren, dann können sie keine “Die Linken” sein und gehören rigoros aus der Partei entfernt, ebenso wie die Kriegstreiber/innen, welche sich mit Vertretern von Todesschwadronen und Al-Kaida, mit der FSA-Ersatzfahne von Jabhat al Nusra-“Zionististan” schwenkend, hinstellen und deren Fake-News mitgrölen und nicht merken, dass sie für das zionistische Regime die Propaganda-Arbeit im Bezug auf Syrien leisten, auch deren USrael-NATO-Sprache übernehmen und den ganzen Fake-News aufgesessen sind. So richtig grotesk ist es dann, wenn diese unfreiwilligen Israel-Lakaien sich gleichzeitig unermüdlich für Palästinser einsetzen und dabei gegen diese arbeiten. Der zionistischen Eierkuchen-Propaganda der bereits erwähnten Israel-FB-Seite würde sie ja auch nicht glauben, da sie in diesem Bezug sehr gut informiert ist und sich damit auseinandergesetzt hat. Es ist absolut unverständlich, dass sie es im Bezug auf Libyen und Syrien nicht begriffen hat wie die Angriffskriegs-Hasbara läuft und funktioniert. Sollte sie das Video der Zionisten sehen, vielleicht fällt ihr dann endlich auf wessen Propagada sie herunterbetet.

In jedem Satz des israelischen UN-Botschafters sind mehrere Lügen eingebaut. Das muß man erst einmal nachmachen…Und sie wissen dass sie lügen und werden auch  nicht Rot dabei, weil sie es gewohnheitsmäßg machen.

Das bereits erwähnte Video der Zionisten bei der UN:

.https://www.facebook.com/IsraelinUN/videos/1205341046179657/

سرائيل تتكلم بالعربية@IsraelArabic

Weiter zu Deutschland:

Ein Ausschnitt aus einer “Antwort” einer von mir bereits umschriebenen Person, zeigt wie sehr sich doch die verlogene Syrienkriegs- Propaganda in die Hirne “Denkender?” hineingefressen hat und diese doch wirklich alles ignorieren und blindlinks verleugen was es an Wahrheiten gibt, sich  an die ganze verlogene Mainstream-Hasbara klammern, damit ihr einseitiges Weltbild nicht zusammen bricht, und es ja kein jähes, furchtbares Erwachen gibt.

Sie gehen sogar so weit sich für Terroristen-Fraktionen einzusetzen, welche von einem Al-Kaida gegründet wurden, die ganz klar als rechte Hand von Jabhat al Nusra erkennbar sind, welche ebenfalls Selbstmordattentäter einsetzen und wie Al-Kaida und dem Gebilde “IS”, systematisch große Mengen von Kindern rekrutiert und zu kleinen Kämpfern ausbildet nach der dazugehörigen wahhabitisch-salafistisch-saudischen Gehirnwäsche im Kampf für einen “Islamischen Staat”, besser noch für ein “Kalifat”.

Sie morden auch genauso wie IS, Al-Kaida oder wie FSA- Nour el Dine Zanki, sie alle schächten Menschen um nur eine der Mordmethoden bei grausigst gefolterten Gefangenen zu nennen  Es nützt auch nichts, dass die deutsche Bundesanwaltschaft “Ahrar al Scham” als das einstufen was sie sind, nämlich als eine ´Terroristische Organisation`. Vehement wird sich in einem “Antwort-Papier” an die Wahrheiten der Al-Kaida-Sprachrohre geklammert, die ganze Propaganda dieser Terroristen, einschließlich der  FSA-Zanki-Kinderschächterbrigaden, wird fast Eins zu Eins nachgebetet.

Ich habe das erst jetzt gesehen als ich nachschauen wollte, was eine spezielle Dame der “Die Linken” kürzlich von sich gegeben hat über Syrien im allgemeinen und Aleppo. Mir haben sich die Härchen an den Armen aufgestellt. Hätte ich diese “Antwort” bereits im September gefunden, dann hätte ich die “Antworten”, welche ich schmerzlichst als Propaganda von Al-Kaida & Co  empfinde, Stück für Stück auseinandergenommen und mit Terroristendokumentationen bebildert, und das heftigst, in der Hoffnung, dass die für Kehlen- und Kopfabschneider-Todesschwadrone argumentierende Propagandistin endlich aufwacht.

Vor langer Zeit hatte ich versucht Christine Buchholz per e-mail aufzuwecken, aber sie befand sich damals im “Schwangeren -oder Erziehungsurlaub, wie mir einer ihrer Mitarbeiter per e-mail antwortete. Ob sie die e-mails von mir überhaupt jemals zu Gesicht bekam?

Aber vermutlich ist es so wie mit dem sich schlafend stellenden Journalisten, welchen man nicht aufwecken kann.

Es geht um folgendes auf der Seite der von Christine Buchholz MdB, welche gerade vor ein paar Tagen verlauten ließ, sich für Hessen zur Bundestagswahl bewerben will und dies ihren Kollgen mitteilt.

“Bewerbung für die hessische Landesliste zur Bundestagswahl 2017”

Ich bin nun so richtig froh von Hessen weggezogen zu sein, denn da kann man die  “Die Linken” dank bestimmter “Persönlichkeiten” auch nicht “mehr” wählen. Aber da ich noch genügend Bekannte dort habe, kann ich ihnen nur von der “Die Linken” abraten, ein Grund wäre für mich Christine Buchholz, welche genau wie die rechten Israel-Lobbyisten in der Partei der Partei mehr Schaden bringen als Nutzen. Aber für die Christine habe ich einen Rat, in Hessen, in Fulda gibt es eine Gruppe welches sich für Syrien einsetzt und für den Wiederaufbau von Maaloula Spenden sammelten. Sie standen und stehen dort in direktem Kontakt und können die “Rebellen”-Propagandistin bestimmt über einige Orte in den Qalamoun-Bergen aufklären, welche von Frau Buchholzen´s weichgespülte “Widerstandskämpfern” heimgesucht wurden.

http://christinebuchholz.de/2016/09/28/eine-antwort-auf-das-papier-von-wolfgang-gehrcke-harri-gruenberg-bezueglich-des-zusammenbruchs-der-waffenruhe-in-syrien/

“Eine Antwort auf das Papier von Wolfgang Gehrcke / Harri Grünberg bezüglich des Zusammenbruchs der Waffenruhe in Syrien”

http://www.wolfgang-gehrcke.de/de/article/1842.wie-erneut-eine-hoffnung-zerst%C3%B6rt-wird-aus-der-waffenruhe-zur%C3%BCck-in-den-krieg.html

Im Vorfeld gesagt, wie kommt man auf die Idee, dass die ideologisch Al-Kaida nahestehende “Ahrar al Sham”  eine auf den Westen orientierte Gruppierung sein soll? “bedeutsame, auf den Westen orientierte Gruppierung Ahrar Al Scham“ steht doch wirklich bei  “Wolfgang Gehrcke” zu lesen. Kopfschüttel…aber sonst ganz ordentlich.

Die Buchholz macht hingegen aus den Al-Kaidas im Ex-von Jabhat al Nusra kontrolliertem Osten von Aleppo doch wirklich gänzlich undifferenziert “Widerstandskämpfer”…

Hier einige Beispiele von Buchholz, welche entlang der USrael-NATO-Narrative argumentiert, unaufgeklärt oder aber auch so von Propaganda vollgesaugt, auch deren ganze Propagandabausteine undiffernziert verwendet wie : “Rebellengebieten, bewaffneten Opposition, das Regime, eingekesselten Widerstands, bewaffnete Opposition, bewaffneten Rebellen, unterdrückerische Regime, die eingeschlossene Bevölkerung, die Rebellen, des Regimes, , …”

Dazu gibt es noch die fetten Lügen wie  diese hier, nicht die Regierung blockierte die Lieferungen, die Terroristen wollten keine Sicherheit den UN-Hilfslieferungen geben:

Punkt3…

…”Tagelang wurden UN-Hilfslieferungen vom Regime an der Grenze blockiert. Tagelang wurden UN-Hilfslieferungen vom Regime an der Grenze blockiert. Es gibt keinen Anlass zu glauben, dass das syrische Regime irgendein Interesse daran hätte, die Bevölkerung in der eingeschlossenen Stadt zu ernähren. …”

behauptet die Buchholz in ihrem Selbstverständnis… Dazu lässt sich sagen, die geifernd Beschuldigten, sowohl die syrische Regierung nebst Russland versorgen z.B. Gebiete in Deir Ezzor, welche von durch den “IS” eingeschlossene  “Rebellen” mehr oder weniger gehalten werden, aus der Luft mit Nahrungsmitteln und vermutlich auch mit Munition damit diese sich und die Zivilbevölkerung gegen den “IS” verteidigen können. Es ist mir nicht bekannt dass andere der US-geführten Kriegsmafiastaaten ähnliches gemacht hätten, im Gegenteil sie haben noch weiter die Infrastruktur zerbombt und kommen in dem Pamphlet der “Revolutionärin” Christine Buchholz noch äußerst glimpflich weg.

Ob sie heute anders darüber denkt nachdem die Armee mit Reportern im Schlepptau die vollen Nahrungs-und Hilfsmittelgüter  der Terroristen entdeckte, welche neben allen Bedarfsgegenständen des täglichen Lebens, wie Berge von Windeln, Berge von Mehlsäcken, Nudeln, Reis, Öl, etc , welche den Menschen vorenthalten wurden, darunter auch im Haupquartier der Al-Kaida nahestehenden “Ahrar al Sham.”. Man konnte auch die vollgestopften Lager der “Buchholz-Behelfskrankenhäuser” bewundern.

Die Propagandistin geht sogar soweit, die illegalen Grenzübergänge, die Einmischung in die Souveränität Syriens, die illegal einseitig für Terroristen agierenden “Ärzte ohne Grenzen” zu rechtfertigen, die Propaganda der Mörderbanden und ihrer Combat-Medics, wovon einige direkt zur Jabhat al Nusra gehören, wird  wiederholt nachgebetet warum diese dazu übergegangen wären die GPS-Daten der “Feldhospitäler” nicht an die Militärs weiterzuleiten. Hat sie sich mal die Frage gestellt, ob es sein kann, dass Terroristen auch in ihren Kommandozentralen, Folterlager, Gefangenlager, Munitionslager, Hilfsgüterlagern auch gerne Feldlazarette mitintegrieren und schon deshalb kein Interesse zeigten ihren Standort preiszugeben? Auch ihre erwähnten “Medico International” Kriegshandlanger sind weder neutral noch wahrheitsliebend. Wer mit Al-Kaida in einem Boot sitzt, hängt dies nicht gerne an die große Glocke und sorgt für die entsprechende weissgewaschene Propaganda, damit dies auch nicht an die Öffentlichkeit dringt.

Aber ich habe den Eindruck dass Frau Buchholz in Wahrheit wenig Ahnung vom Krieg in Syrien hat, sie hat sich auf die Seite von lange geplanten USraelischen Regime-Change gestellt, sie hat aus Libyen nichts gelernt als” blinde” TNC-Unterstützerin für gewaltsamen Regime-Change und Krieg. Eigentlich hätte sie spätestens da aufwachen müssen, bunte Revolutionen sind ihr doch bestimmt nicht unbekannt. Schlimm auch wie sie Russlandbashing betreibt ohne wirklich informiert zu sein, auch da wird einfach die Mainstream-Propaganda nachgeplappert von Agenturen, welche sich wiederum dankbar von bei Terroristen eingebetteten “Medienaktivisten”,  oder direkt von Terroristen verschaukeln lassen.

Buchholz weiter in ihrer Antwort

“…

2. Für die Fragilität der Waffenruhe macht das Papier „entscheidende Akteure der bewaffneten Opposition“ verantwortlich, weil die sich gegen den Plan aussprachen, darunter die „bedeutsame, auf den Westen orientierte Gruppierung Ahrar Al Scham“. Der Freien Syrischen Armee wird vorgeworfen, sie sei nicht bereit gewesen, ihre Allianz mit islamistischen bewaffneten Gruppierungen aufzugeben.

Diese Haltung gibt 1:1 die Position Moskaus wieder. Sie ignoriert,  …”

Ende September haben die sogenannten “FSA”-Fraktionen wie auch die “Nour el Dine Zanki-Brigaden” erneut ihre Bündnistreue zu Jabhat al Nusra bekräftigt. Auf die von Terroristen genutze Waffenruhe zum Starten einer weiteren Großoffensive auf Aleppo ist die Propagandistin von den al Kaida-geführten Fraktionen aller Art gar nicht eingegangen…Und wenn ich an das geschächtet Kind denke durch Christine Buchholz´s schönerzählte “Rebellen”, welches schon im Juli bestialisch umgebracht wurde, dann finde ich ihre “Rebellen”-Fürsprache umso schlimmer.

Und ihr an den Haaren herbeigezogene Vergleich von Afghanistan mit Syrien, entspricht dem Vergleich von Äpfeln und Birnen…

Zu Punkt 4. und den Blödsinnsargumenten von von Buchholz frage ich mich, ob sie inzwischen anders denkt. Um Terror und terroristische Akte zu begehen, braucht es keine Helikopter noch Kampfjets, es reicht ein Küchenmesser wie damals bei Lafontaine oder aber ein LKW wie gerade in Berlin. Da hat doch wirklich ein “Widerstandskämpfer” des “IS” bewaffneten Widerstand geleistet und wurde dank der akribisch arbeitenden Polizei laufengelassen nachdem diese einen am Terroranschlag unschuldigen Mann verhafteten und anscheinend die drückenden Hinweise auf den wahren, weiterhin auf freien Fuß befindlichen, verletzten Täter zunächst ignorierten. …

Buchholz weiter, in dem sie anscheinend kein Problem damit hat, dass die ganzen Bewaffneten über Jahre hinweg vom Ausland finanziert und immer wieder mit neuen Waffen und Munition versorgt, sowie mit neuen internationalen Söldnern verstärkt wurden aus Ost und Zentral-Asien, um den Krieg so richtig am Laufen zu halten und zum erwünschten, Jahre zuvor angekündigten Regime-Change zu gelangen, koste es an Opfern was es wolle. Wenn man am Ende der “Antwort” ankommt, dann wurden dort die internatinalen Terroristen halbherzig erwähnt.

Es ist eine dümmliche Behauptung, dass die russische und syrische Luftwaffe unablässig zivile Ziele im Westen des Landes bombardieren würden, dass ist ganz eindeutig Kriegs-Propaganda, welche ein mitdenkender, unvoreingenommener  Mensch ohne weiteres entlarven kann. Aber Frau Buchholz als “Revolutionärin” ist eindeutig Kriegspartei und wie man meinen könnte, auch sehr fanatisch blind.

Weiter antwortet sie, fest auf ihrem Standpunkt der “Revolution” verharrend, das die Regierung, bei ihr als Regime bezeichnet, jeden bewaffneten “Widerstand als Terror bezeichnen würde, wobei sie Terror in Anführungsstriche  setzt und es deutlich wird, dass sie Terror als das definiert, was alleine von der Luftwaffe kommt. Fehl geht sie auch in der Annahme , dass keine der oppositionellen Gruppen über eine Luftwaffe oder die Unterstützung durch eine Luftwaffe hätte. Da müssen ihr die vielen Attacken der zionitischen Luftwaffe komplett entgangen sein, die bei Quneitra, bei Daraa und auch die Raketen im Umkreis von Damaskus. Fast könnte man meinen die Palästina-Unterstützerin sei “umgedreht” worden, oder hat wirklich keine Ahnung davon was in Syrien abgeht, wie ich es bereits vermutete. Und das was die Linken-Frau von sich gibt klingt fast nach dem Bedauern, dass nicht noch heftiger Krieg gegen Syrien geführt wird. Alles was nicht passt wird ausgeblendet. Es klingt auf alle Fälle nicht nach Frieden oder dem was ich darunter verstehe, wenn ich mir ihre “Antwort” immer wieder durchlese, auch ihr “grundsätzliches Problem” ist schwer nachziehbar. ..:

…”Im Papier wird die Position des Regimes eingenommen, das jeden bewaffneten Widerstand als „Terror“ einstuft. Tatsächlich verfügt keine der bewaffneten oppositionellen Gruppen über eine Luftwaffe oder die Unterstützung durch eine Luftwaffe. Demgegenüber bombardieren russische und syrische Flugzeuge und Hubschrauber unablässig zivile Ziele im Westen des Landes, die westliche Allianz mit deutscher Unterstützung den Osten des Landes. Darin besteht das „grundsätzliche Problem“. …”

Zu 5.”Zusammengebrochen ist nicht die Waffenruhe, sondern die Vertiefung des russisch-amerikanischen Arrangements….   ”

So nennt man es, wenn Al-Kaida in der von ihnen abgelehnten Waffenruhe eine weitere Attacke gestartet haben, wobei die von Buchholz vergessenen Zivilisten im Westgebiet der Stadt höllisch zu leiden hatten, viele haben es nicht überlebt, Dutzende Tote, Hunderte wurden verletzt. Was versteht die Buchholz unter bewaffneten Widerstand in Aleppo, dass Terroristen im Westen der Stadt auch gezielt Zivilisten snipern oder Barragen von selbstgebastelten Gaskartouschen-Granaten in die Wohngebiete ballern, nicht zu vergessen die “Elefanten oder Vulkano”-Raketen welche eine enorme Sprengkraft entwickeln um ein ganzes sechsstöckiges Wohnhaus nebst Einwohnern zu pulverisieren? Aber was man nicht sehen will, wird ausgeblendet

Mich würde natürlich interessieren wer denn Buchholz´s “Vertreter der Zivilgesellschaft in Aleppo” waren, welche gesagt hätten, dass…Was ich lese ist zionistische Hasbara oder auch die der “Muslim brotherhood” und der Angriffskriegsmafia  aus dem Munde einer überzeugten Palästina-Menschenrechtsaktivistin, mit welcher ich mich auf Palästina-Kundgebungen, z.B. gegen die Massaker in Gaza, oftmals unterhalten habe. Ebenso stellt sie Behauptungen auf , dass die Regierung gewillt sei, den Osten Aleppos notfalls komplett zu vernichten um den Wiiderstand zu brechen, das ist dummdreiste Hasbara.

“…Für die Menschen in Aleppo und den anderen vom Regime befreiten Gebieten bietet weder die russisch-amerikanische Zusammenarbeit, noch der russisch-amerikanische Konflikt „Hoffnung“. Die Offensive, die das russische und syrische Militär, unterstützt vom Iran und der Hisbollah, gegen Aleppo startet, bezeichnen Vertreter der Zivilgesellschaft in Aleppo, die das Leben unter dem Bombenterror zu organisieren versucht, als „Hölle auf Erden“. Es werden Fassbomben, Splitterbomben und bunkerbrechende Bomben eingesetzt. Offenbar ist das Regime gewillt, den Osten Aleppos notfalls komplett zu vernichten, um den Widerstand zu brechen. …”

Christine Buchholz schreibt, wobei mir absolut schleierhaft ist wie sie auf so etwas gekommen ist: “”…Für die Menschen in Aleppo und den anderen vom Regime befreiten Gebieten bietet weder die russisch-amerikanische Zusammenarbeit, noch der russisch-amerikanische Konflikt „Hoffnung“. ”

Ob sie sich inzwischen die Videos der Zivilgesellschaft in den von Terror und Terrorismus befreiten Gebieten angeschaut hat? Es wäre nun kurz vor Weihnachten die Gelegenheit, sich selbst die Freude zu gönnen mit den Menschen in Aleppo mitzufeiern und die Augen aufzumachen und nicht blindlings wie ein Stier auf das Rote Tuch, auf das Wort “Revolution” abzufahren und die Mehrzahl der friedlichen Menschen in Syrien komplett zu ignorieren zu Gunsten einer international mit Söldnern, bewaffneten Kriminellen, und Turkistan-Al-Kaidas verstärkten Minderheit, welche die grausigsten und brutalsten Verbrechen begangen haben, so schlimm wie ich mir nie vorstellen konnte, das Menschen so absolut grausam sein können und dies in solch einer großen, aufgehetzten, von Medien und Politikern zur Gewalt angestachelten Anzahl.

Zum Teil sehr lobenswert gedacht, die Forderungen welche Buchholz am Ende ihrer “Antwort” bringt, aber größtenteils doch sehr realitätsfremd, ihre Fordungen würde die Bevölkerung schutzlos den Fanatikern und Todesschwadronen in Syrien aussetzen und auch die “gegebenfalls “Luftbrücke” aus “Humanitären” Gründen” würde ein weiterer Bruch des Völkerrechts bedeuten. Aber keine Sorge, die legitimen Allierten von Syrien und die syrische Luftwaffe haben diese Art Luftbrücke schon lange am Laufen damit Buchholz`s “Rebellen” welche bis Anfang 2014 zusammen mit ISIS massenmordeten, in Deir Ezzor nicht verhungern, auch wenn zu befürchten ist, dass sie ihre Retter und Versorger genau wie der “IS” beschießen.  Auch haben sie fast zwei Jahre lang die von Buchholz vergessenen Menschen in Fuah und Kafraya, sowie die in inzwischen befreiten Menschen in Nubbol und Zahra per Luftbrücke vor dem Verhungern und Massakriert werden bewahrt.

Buchholz zum Ende ihres “Propagandaergusses zu Syrien”mit einer Reihe von Forderungen, manche sind gut gemeint, aber in der Realität überhaupt nicht machbar, dass müsste ihr doch bewusst sein, es sei denn sie kennt sich mit der Materie in Syrien überhaupt nicht aus. Da lacht IS und FSA-Al-Kaida nur, sie würden sich weiterhin an nichts halten, an keine Vereinbarungen, genausowenig wie ihre waffenliefernden Unterstützer im Ausland. Wie man die letzten Tage gerade wieder erleben musste, ohne Druck geht nichts, die Menschen in Fuah und Kafraya würden noch immer auf ihren gepackten Taschen sitzen und vergeblich auf die Evakution warten, wenn sie nicht gestorben sind an Krankheiten, Al-Kaida-Barrelbomben, an ihren Verletzungen, an Hunger und der unsäglichen Kriegspropaganda der Massenmedien, der Politiker auf Seiten von erbarmungslosen Massenmördern.

Das was die Buchholz da an Forderungen aufstellt bedeutet keinen Frieden, kein Ende des Kriegs und vorallem keinen Schutz für die Bevölkerung. Frau Buchholz plädierte dafür, dass den friedlichen Menschen der Schutz genommen werden soll zu Gunsten von abartigen internationalen Schwerstverbrechern. Der Beendigung des Bundeswehreinsatzes in Syrien und Irak hätte ich sofort zugestimmt, nicht aber einem Waffensillstand ohne Vorbedingungen, da sich die Terroristen bisher an keinen Waffenstillstand gehalten haben, die Einstellung der Luftangriffe würden sofort neue Offensiven durch Terroristen begünstigen, dem Abzug aller ausländischen Truppen und Söldner könnte ich ebenfalls zustimmen, nur wird sich Al-Kaida und IS nicht daran gebunden sehen, auch nicht die anderen Todesschwdron-Milizen. Das Waffenembargo gibt es eigentlich seit September 2014 in einer verabscheideten UN-Sicherheitsresolution welche die Bewaffnung terroristischer Gruppierungen und ihrer Verbündeten  untersagte, kein Schwein der Angriffskriegs-Staaten haben sich daran gehalten, weder die USA, Israel oder die westlichen NATO-Staaten und schon gar nicht die GCC-Länder wie Katar oder Saudi Arabien. Also sind die Forderungen von Regime-Change-Buchholz in dieser Richtung einfach nur hohles Geschwätz. Was ebenfalls komplett an ihr vorbei gegangen sein muß sind die Versöhnungs-Verhandlungen der syrischen Regierung mit bewaffneten Milizen um Orte und Stadtteile zu befrieden. Auch die ganzen Amnestie-Programme scheint sie nicht zu kennen oder nicht kennen zu wollen, sie behauptet lieber, dass die syrische Regierung bereit sei ganze Stadtteile zu vernichten, und das ohne jeden Beleg, ohne jeden stichhaltigen Beweis, auf Grund von Gerüchten, gezielt gestreuter Hasbara. Im oben gezeigten UN-Video mit dem lächerlichen zionistischen UN-Vertreter des Apartheid-Regimes Israel, werden ebenfalls Gerüchte, Behauptungen und gezielt eingesetzte Propaganda-Fakes benutzt um genau diese Länder zu diffamieren auf welche sich auch Frau Buchholz eingeschossen hat ohne zu überdenken, wem denn ein Krieg gegen den Iran oder gegen die libanesische Hisbollah ganz stark und äußerts krankhaft fanatisch am Herzen liegt. Auch das losgetretene Gerücht von mehr als achtzig umgebrachten Zivilisten im Osten von Aleppo durch die Allierten, gemeint waren die irakischen Nujaba-Militärs, ließ sich mit nichts belegen, einmal bei Twitter oder FB losgetretene Gerüchte, angeschoben durch USraels Troll-Armee werden zum Selbstläufer, aber nicht zur Wahrheit.

“Folgende Forderungen sollten weiterhin Grundlage unserer Politik sein:

– Sofortiger Waffenstillstand ohne Vorbedingungen

– Sofortige Einstellung aller Luftangriffe

– Abzug aller ausländischen Truppen und Söldner aus Syrien

– Sofortige Beendung des Bundeswehreinsatzes in Syrien und Irak

– Totales Waffenembargo gegenüber aller kämpfenden Parteien, inklusive des Regimes

– Freier Zugang für humanitäre Hilfe zu allen eingeschlossenen Gebieten, ggf. Einrichtung einer humanitärer Luftbrücke

– Unterstützung der demokratischen Opposition in Syrien”

Was ich bei Buchholz auch vermisse sind die abartigen, perversen Gräultaten ihrer “Rebellen”, so blind und uninformiert kann man doch einfach nicht sein um sie komplett zu ignorien, sie zu verleugen und sich für diese Menschenschlächter weiterhin einzusetzten.

Man könnte noch viel mehr sagen, aber ich brauche meine begrenzte Zeit für etwas anderes, ich möchte einmal in meinem Leben noch nach Syrien, wenn es geht im Frieden oder auch im Krieg. Deshalb habe ich nicht den Kampf gegen den Krebs und gegen die Ignoranz aufgegeben, die Syrer kämpfen auch weiter bis das Land von den Terroristen wieder befreit ist. Sie haben bisher einen hohen Preis bezahlt.

Die Pro-Kaida-“Rebellen”-Propagandistin sieht nur was sie sehen will, sie will partout nicht aufwachen.

Ich wünsche ihr dennoch friedliche Weihnachtsfeiertage und viel Besinnung damit sie ihre Regime-Change-Position noch einmal überdenkt zu Gunsten der Mehrheit der syrischen Bevölkerung, welche in Frieden ohne Terroristen leben will und Vertrauen in ihre gewählte Regierung hat und diese auch seit bald sechs Jahren im Kampf gegen Terror und Terrorismus unterstützt, während die Terroristen und ihre Angehörigen, sowie die Auslandssöldner und Saudi-Takfiri Turkistan-Al-Kaidas keinen Rückhalt in der breiten Bevölkerung haben. Das müsste auch die Propagandistin der “Die Linken” wissen welche vorgibt für Frieden zu sein und Vorschläge macht, welche vermutlich zu Massakern an der Zivilbevölkerung durch Terroristen führen würde. Warum waren so viele Menschen in regierungsgeschützten Gebiet in Aleppo und so wenige in dem von Jabhat al Nusra kontolliertem Ost-Aleppo? Das Propaganda-Argument, sie seien vor den Bomben der Luftwaffe geflohen, zieht einfach nicht mehr. …

Feiern zur Vorweihnachtszeit in Aleppo

Oftmals fragte ich mich, wieso die Menschen alles mitmachten im Dritten Reich, nicht aufwachten, sich nicht für die Verfolgten einsetzten,… es villeicht einfacher war zu schlafen oder sich schlafend zu stellen um später zu behaupten, man hätte von Nichts gewusst, und wenn noch so viele Menschen durch die Dörfer zu den “Arbeitslagern” getrieben wurden und danach die dicken Rauchwolken über den “Arbeitslagern”” hingen und die Luft von verbranntem Fleisch geschwängert war, die sogenannten “Arbeitskräfte” nie mehr zu sehen waren.

Inzwischen kann ich nachvollziehen, sie folgten einer eingetrichterten Ideologie, einem kollektiven Wahn, und wenn es nur der heutige Wahn von der “Revoltuion” ist, wie bei Syrien, und waren zusätzlich noch von unablässiger Propaganda vergiftet worden. Es scheint sich wenig geändert zu haben, man greift auf alte Propagandamethoden zurück, welche bis heute noch Erfolge zeigen, auch bei Leuten, welche man für intelligent gehalten hättet.  …

https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistische_Propaganda

Um eine „Mobilisierung der Massen“ zu erreichen, wurde das Schwergewicht der politischen Arbeit auf die Propaganda gelegt. Hitlers bereits in Mein Kampf entwickelte Prinzipien

  • Beschränkung auf wenige Themen und Schlagworte,
  • geringer geistiger Anspruch,
  • Abzielen auf das gefühlsmäßige Empfinden der Massen,[7]
  • Vermeidung von Differenzierungen,
  • und die tausendfache Wiederholung der jeweiligen Glaubenssätze

bestimmten nun das Vorgehen der nationalsozialistischen Propaganda, die so zu einer höchst erfolgreich eingesetzten Waffe des NS-Apparates wurde

….

Zurück zu den “Rebellen” einer “Christine Buchholz”:

Weisshelmfreunde des “Aleppo Holocaust” Terroristen in Idlib wie der “IS” “Abdel Baset Sarout”, ehemaliger U21 Spieler, die Ikone von Baba Amr, der Mörder von Al-Hula-Homs, der Kamerad von “Khaled abu Saleh”, “AVAAZ-Danny”, “Hadi al Abdullah”, dem Menschenfresser “Abu Sakar”, nun aus Saudi Arabien zurückgekommen um für Terrorismus Stimmung zu machen, wie letztens in Idlib-City zusammen mit dem Terroristen “Khaled abu Saleh”.

Von FSA zu Jabhat Al Nusra, danach zu ISIS-IS und wieder zurück, es ist egal welches Banner sie schwenken-Volker Schwenck en. Im allegemeinen Sprachgebrauch der westlichen MSM auch undifferenziert “Rebellen” genannt, Al_Kaida das absolute Tabu-Wort.

EX-U21-“Abdel Baset al Sarout”, der Menschenschlächterr von Al-Hula, mit dem Überbiss…

sarout-isis-terrorist-al-hula

Da hat “Bana” bisher Glück gehabt ,dass ihre Eltern sie noch nicht losgeschickt haben als Suizid-Attentäterin. Arme “Rebellen”Kinder ..

Christoph Sydows heilige “White hemets”

Wird vielleicht später ergänzt.

Wie es aussieht, hat die Terroristenzentrale mit angeschlossenem “Feldlazarett” nun auch die Segel gestrichen und sich evakuieren lassen, es heißt das letzte Feldlazarett sei evakuiert. Wenn ich an die ganzen allerletzten, allerallerletzten… field-hospitals denke bin ich noch sehr skeptisch  Aber laut den Terroristenmeldungen sind immer noch “Kämpfer” und “Zivilisten” da. Das “Rote Kreuz” spricht davon dass keine Zivilisten mehr vorhanden wären. Aber wie schnell man aus einem Terroristen einen Zivilisten macht hat man in unzähligen Propaganda-Videos der Terroristen gesehen. Nie soll die Armee Terroristen getroffen haben, es waren immer nur Zivilisten und wenn man noch den Waffengürtel an einem Leichnam sah. in den Hunderttausenden von Videos mit zigtausend Verbrechen der “Opposition”…

Wird vielleicht später ergänzt, es gibt so viele “Weisshelm” welche sich den Mörder  des russischen Botschafters verbunden sehen.

Advertisements

About urs1798

Malerin
This entry was posted in Deutschland, EU, Europa, Gerechtigkeit, Grausam, Krieg, Kriegsverbrechen, Mörderisch, Medien, Meinungsmache, Menschenrechte, NATO, Propaganda, Qatar, Saudi Arabia, Türkei, Terror, Terrorismus, Turkey, Unmenschlichkeit, USA and tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s