#Wadi_Barada – Terrorismus in Syrien und Fake-News #Tagesschau

Eingesammelt

Mehre tote Jabhat al Nusrat in Taftanaz IDLIB:

taftanaz-al-kaida-fb-seite.https://t.co/blHRIp2WhY

Tagtäglich werden die eingekesselten Einwohner von Fuah und Kafraya von der “Jaish al Fatah” und weiteren internationelen Terrorismus-Fraktionen mit schwerster Artillerie attackiert, auch darüber herrscht bei den westlichen Terror-Unterstützeranstalten das große Schweigen. tagtäglich sterben durch des Westens geförderten Terrorismus in Fuah und Kafraya Zivilisten, darunter viele Kinder. Wadi Barada -Terroristenseiten gehen hin und loben die “Jaish al Fatah” dafür, dass diese die Hilfslieferungen , die Nahrungsmittel und Medikamente beinhalten, wirkungsvoll zu verhindern wissen. Terroristen welche Millionen von Menschen das saubere Trinkwasser abgeschnitten haben zeigen sich überall von ihrer erbärmlichsten Seiten, genauso wie ihre Komplizen in den westlichen Sendeanstalten. Ich höre gar nicht das die deutsche Regime-Tante Merkel sich für die Millionen von Menschen in Damaskus einsetzt, genauso wenig wie für die etwa 3o ooo Einwohner von Fuah und Kafraya. Einmal auf Regime-Change mit ISIS und Al-Kaida sowie FSA-Todesschwadrone gesetzt, geht die Bundeskanzlerin anscheinend von ihrer vorgefassten Terrorismusunterstützung gegen Syrien nicht ab, was scheren sie schon weitere sechs Millionen von Menschen.

Tagtägicher Beschuss: “View .. fall of a number of mortar shells and the Faroe gas on the town of virulence besieged in the countryside of the northern Idlib sourced pain

شاهد .. سقوط عدد من قذائف الهاون وجرر الغاز على بلدة الفوعة المحاصرة في ريف ادلب الشمالي مصدرها الم

Fuah und Kafraya, wieder werden Menschen beerdigt, umgekommen durch Terroristenbeschuss und  westlicher Bewaffnung, Tonnenweise Granaten aller Sorten und Größen landen bei den Al-Kaida geführten Todesschwadronen in Syrien, zumeist über die Türkei, Jordanien, Israel,…nach Syrien gebracht.

Die Wasserversorgung von Damaskus weiterhin von Terroristen blockiert, ein monströses Kriegsverbrechen.

Hier ein Beispiel über die Wasserverteilung in der Millionenstadt Damaskus:

Die Listen in Damaskus welche den Einwohnern mitteilen wo und wann es sauberes Wasser gibt.

12.01.2016

15941172_1416037378408921_6694722203039498644_n

Als die Terroristen bei Aleppo das Wasser unterbrachen und dies der Armee unterschoben, da trommelten sämtliche Pro-Terroristen-Massenmedien gegen die Regierung und Armee, führend wieder die Tagesschau. Sie warfen ihnen gezielte Austrocknung der Ost-Aleppo Al-Kaida-beherrschten Gebiete vor obwohl, Jabhat al Nusra die Wasserversorgung unterbrach und die Pumpen abstellte. Hier bei Damaskus, wo annähernd sechs Millionen Menschen von dem Terrorismus der Wadi-Barada-Al-Kaida-FSA-IS betroffen sind, und es den Massenmedien zusammen mit den Terroristen nicht gelang, den Verursacher der Zerstörung der Wasserversorgung an der Regierung und der Armee festzumachen, verlegen die Medien sich auf das große Schweigen, es soll  ja niemand auf die Idee kommen dass die Terroristen im Barada-Tal ein horrendes Kriegsverbrechen begehen, welches die Massenmedien im Falle von den Fake-Meldungen von Aleppo als eines der größten Kriegsverbrechen überhaupt bezeichneten. Man sieht erneut die Doppelstandards in der Berichterstattung bzw in der Nichtberichterstattung!

wasserverteilung-damskus 15895314_1414857815193544_3245050577984043851_n

Wadi Barada, der Terroristensender Halab TV zeigt die Armee auf den Bergkuppen. Das Video stammt von den Wadi-Barada-“Medien corps” welche mit den Terroristen aller Fraktionen unter einer Decke stecken, genauso wie das “Medical corps” deren Medics genauso bewaffnet sind wie Al-Kaida&Co. Sie sorgen im Moment wieder  für Fake-News und behaupten mit den Terroristen im Chor, die Armee würde Chloringas einsetzen. Die altbekannte Methode welcher immer angewandt wird von den Terroristen wenn sie kurz vor dem gecrasht werden stehen. Aber die Massenmedien fallen natürlich sehr gerne auf diese Fake-News-Propaganda herein, sie wenden sie ja selbst ausgiebig an.

Ein Mediziner mit Waffe ist ein Terrorist, er wird von westlichen NGO`s wie auch “alseeraj” finanziert und ausgerüstet, im Barada-Tal.

11401069_1422459041411942_2037849836929324279_n

Der gleiche Arzt mit Knarre auf dem Schreibtisch:

ain-fidjeh-modellterrorist

Die bewaffneten Mediziner-Terroristen werden finanziert von der internationalen NGO “alseeraj”  welche überall für Spenden wirbt, auch in Schweden. Auf ihren Seiten auch Videos mit Al-Kaida-nahstehenden Extremisten. Diese NGO versorgte auch die Kopfabschneiderbanden der IS-Al-Kaidas in Khan Esieh oder die Kalifats-Staats-Brüder in Kanaker. Auch in Harasta, in Zamalka,  haben sie dafür gesorgt dass die Terroristen ihre Kampfkraft weider erhielten damit sie weitere morden können. Ebenso sind in Aleppo im Einsatz.

 

Es sind skrupellose Ärzte, und genauso skrupelloses Pflegepersonal, welche sich hinter Zivilisten verbergen und genauso lügen wie ihre bewaffneten Komplizen. Dazu kommen noch die Hilfskräfte welche wie IHH die Frontterroristen mit abgepacktem Essen versoregen und für Paropagandafilmchen so tun als wenn sie nur bedürftige Zivilisten mit Nahrungsmitteln beglücken würden.

 

.https://www.facebook.com/HalabTodayTV/videos/1635531723130926/

Die Terroristen-Medien bringen immer wieder alte Videoschnipsel als neu, sie haben nicht viel Materiel für ihre Pro-Terroristen-Propaganda. Aber man sieht an den dümmlichen Kampagnen wie sehr weltweit die AlKaida-Propaganda gefressen und wiedergekäut wird. https://t.co/aPuq20WqWj

Da sich in Ain al Fijeh die Wasserversorgungsquelle für fast sechs Millionen Menschen von Damaskus befindet, haben die Terroristen dort jede Menge chemische Substanzen um die Wasserrohre sauber zu halten. In Aleppo war es bei dem Wasserwerk in Sulaiman al Halabi ähnlich, die Terroristen setzten die Chlorgas-Komponeten in ihren Gasgranaten und selbstgebauten Elefantentraketen ein, ich kann mir sehr gut vorstellen dass es im Wadi Barada ähnlich zu Zweckentfremdungen kommen kann um die Armee  damit zu beschießen und für False-Flag-Propaganda auch die eigenen Zivilisten, welche als Schutzschirme genutzt werden genauso wie die Al-Kaida-IS-geführten Wadi-Barada-Mörderbanden die Ayn al Fijeh-Quelle in Geiselhaft haben. Schon einmal schütteten sie Diesel in die Trinkwasserversorgung Millionen von Menschen um seit dem 25.12.2016 die Wasserversorgung komplett abgeschnitten zu haben.

Wer liefert neben Deutschen, türkischen Firmen chemische Stoffe und in rauhen Mengen Düngemittel als Sprengstoffkomponeten an die Terroristen in Syrien?

Die von Al-Kaida-IS beherrschten Terroristen und ihre Propagandasprachrohre behaupten nun , die Armee, bzw die Luftwaffe hätte den Ort Ayn al Fijeh und auch die Quelle bombardiert. Ich bin mir ganz sicher, wenn die Quelle und das Gebäude dort neue Schäden aufweist, dann waren es die Terroristen. Die Armee versucht die Quelle zu erhalten, während Terroristen die mehrfach damit drohten  sie dem Erdboden gleich zu machen, sie mit  Sprengsätzen zu  zerstören. Die Terroristen benutzten die Quelle als Drohkulisse und sagten mehrfach ein humanitäres Disaster für Danaskus voraus.#

Es ist auch nicht herauszufinden ob das Video wirklich neu ist, die Medienmonopolisten haben genug Material auf Halde um aus alt neu zu machen. Schade, dass der Schnee nicht liegengeblieben war dann hätte man einen etwas besseren Anhaltspunkt. Aber die Masche mit weinerlicher jammerstimme Propaganda abzuziehen beherrscht der unsichtbare Propagandist schon…

11.01.2017

Veröffentlicht am 11.01.2017

أعلن محافظ ريف دمشق علاء إبراهيم التوصل إلى اتفاق مبدئي مع المسلحين على خروج المقاتلين الغرباء من وادي بردى ودخول ورش الصيانة إلى عين الفيجة لإصلاح الأضرار.

Governor of Damascus Countryside Alaa Ibrahim announced a tentative deal with the militants on strangers out fighters from the Valley of the Barada and maintenance shops to enter the eye Fijeh to repair the damage.”  per Translator

Initial images from the eye Fijeh Wadi Barada area Veröffentlicht am 11.01.2017

 

Bisher noch unbestätigte Quelle sprechen nun von einem neuen Agreement in dem sich die Terroristen unter anderem einverstanden erklärt hätten, die Busse nach Idlib zu besteigen. Die Frage bleibt, beinhaltet es auch die Kriegsverbrecher von Ayn al Fijeh?

“Entry and maintenance workshops to eye Fijeh Rural Damascus within hours” 11.01.2017

Bisher habe ich keine Bestätigung gefunden dass sich die “Ayn Al Fijeh” Terroristen sich aus dem Ort herausbewegt hätten oder dass die Armee und die Techniker zu Quelle vorrücken konnten. Ob sie noch immer warten?

Auch bei rt-arabic bin ich mir nicht sicher ob die Videoschnipsel alle neu sind oder eine Mischung der letzten Tage. Bei einer Szene bin ich mir ziemllich sicher dass sie nicht von Gestern war. Im Video stirbt ein NDF-Syrienverteidiger, von welchem es heisst er hätte seine eingklemmten Kameraden herausgeholt. Es könnte sich um die Szenen bei 0.44.ff handeln. .https://www.youtube.com/watch?v=0d5Fm2VmD-A

“Syrian army fights militants in Wadi Barada”

 https://www.youtube.com/watch?v=0d5Fm2VmD-A

Eventuell das neuste Video, vermutlich ebenfals von Gestern von der Armee, aber auch hier sieht es nach zusammenschnitten aus, ähnliche Szenen wie bei RT. Ich vermute die Armee will sich nicht in die Karten schauen lassen, die Terroristen-FB-Seiten schreiben sie würden die Armee-Videos analysieren um die gezielt Armeestellungen angreifen zu können, was ihnen zur Zeit wohl wenig nützt, sie können nur noch über kurz oder lang aus ihren Löchern kriechen.

مشاهد من استهداف قوات الجيش السوري مواقع الإرهابيين في منطقة وادي بردى بريف دمشق

 

In der Gegend von “Ayn al Fijeh”, alles wartet auf die Kapitulation

Veröffentlicht am 11.01.2017

أعلن محافظ ريف دمشق علاء إبراهيم التوصل إلى اتفاق مبدئي مع المسلحين على خروج المقاتلين الغرباء من وادي بردى ودخول ورش الصيانة إلى عين الفيجة لإصلاح الأضرار.
للمزيد شاهدوا تقريرنا التالي: https://ar.rt.com/ie9b


Einige der Bewaffneten haben ihre Waffen abgegeben und sind mit Zivilisten und Angehörigen aus dem Tal heraus, es soll sich um etwa 500 weitere Personen handeln.

So wie es aussieht sperren sich der Terroristen, der “Ahrar al Sham”, der “Jabhat al Nusra”-“Fatah al Sham” und der IS-Bannerschwenker das Tal zu verlassen. Mit ihnen wird es keinen Frieden geben im Barada-Tal und vorerst auch kein Wasser für die Millionen von Menschen in Damaskus und Umgebung. Wenn man sich die FB-Seiten der Ahrar al Sham vom Barada-Tal ansieht, zb. die FB-Seite von “Abu Huzaifa Al-Shamiأبو حذيفة الشامي“, dann findet man in den Freundschaftslisten auch die IS-Bannerschwenker,  welche sich eindeutig zum Islamischen Staat zugehörig bekennen.  https://www.facebook.com/profile.php?id=100014869264310 ,

Aufällig auch man sieht keine “White helmets”, sind sie bereits mit dem ersten Schwung Zivilisten aus dem Barada-Tal desertiert oder haben sie darauf verzichtet die FAKE-Whitehelmets-Uniform anzuziehen da ja sowieso ein Terrorist darin steckt und dies nun allegemein bekannt wurde. Die Propaganda der Whitehelmet zieht nicht mehr so sehr gut. Auch Deso Dogg hatte Kontakte zu Weisshelmen, einem Weisshelm welchen man auch in direkter Nähe des White helmet Chefs “Raed Saleh” sehen konnte, welchem zur Preisverleihung an die Whitehelmet-Terroristen die Einreise in die USA verweigert wurde obwohl sich die USA mit Millionenspenden an der direkten Al-Kaida-Terroristenunterstützung beteiligen, wie auch an den Jund al Aqsa-Whitehelmets in Idlib….

Selbst die Ahrar tendieren zu pechschwarzem Al-Kaida-Extremismus. Kein Wunder wenn die aus den Milizen rekrutierten Weisshelme ebenfalls schwarz vorziehen…

wadi-alles-schwarz

Hintergrund-Bild das Emblem der “Jaish al Fatah” wadi-ahrar-al-sham-jaish-al-fatah

Ein Weisshelm und Deso Dogg, erst JAMWA- Junud al Sham Faschist und Mörder bei Salma Durin, danach dann Mörderkarriere bei IS-Raqqa bis in den Irak und zurück.

deso-dogg-weisshelm

Der deutsche Terrorist und IS-Scherge weiterhin beliebt bei seinen deutschen SHAM-Center-Anhängern…

deso-dogg

—–

In Aleppo sind Spezialisten immer noch dabei Sprengstoff-und Minen-Fallen zu entschärfen und die Munitionslager der Terroristen sicherzustellen. In diesem Falle jede Menge Sprengstoffkomoneten aus Saudi Arabien, auch in Form  von Dünger. Ein weiterer Hauptlieferant ist die Türkei mit türkischen Firmen, wobei auch die “bekämpfte” ISIS weiterhin ihren Teil zur Bombenherstellung abbekommt, genauso wie ihre Al-Kaida-Freunde. Es ist auch noch nicht lange her dass die Armee und russische Spezialisten deutsche Chemikalien fanden welche die Terroristen in ihre Granaten und Raketen packten, darunter Schädlingsbekämpfungsmittel aller Art, einschließlich Rattengift. Aber darüber hört man in den deutschen Propagandamaschinen natürlich nichts. (Siehe mein Archiv der letzten Wochen) .https://www.facebook.com/media.syrian1/posts/1415188658493793

Zu empfehelen bei FB:

.https://www.facebook.com/media.syrian1/

https://t.co/d5OWhLoIJR

——————————-

Deutsche Hetz-Medien mit weiterem Gegeifere gegen Russland, sie versuchen es erneut mit Propaganda und Fake-News als wenn sie dadurch die Macht hätten einen Keil zwischen Trump und Putin zu schieben. Das kommt davon wenn die Redaktion von sich auf andere schließt und alle für genauso blöd hält wie sie es selbst sind, die GEZ-Gebühren sind ihnen sicher und dass wissen sie.

Tagesschau mit weiteren FAKE-NEWS über Russland und Trump. Einfach nur noch peinlich! http://www.tagesschau.de/ausland/trump-hexenjagd-101.html

———————————–

Im Süden von Aleppo an der Khan Tuman-Front drehen die Al-Kaida-Fraktionen erneut auf und müssen massiv bekämpft werden. Durch ihren wahllosen Beschuss in die Stadt Aleppo wurden erneut Menschen verletzt.

————————————–

Es wird noch ergänzt, verbessert, ausgearbeitet, aber erst nach der Chemo welche heute wieder fällig ist um mein Leben etwas zu verlängern damit ich der Lügenpresse noch eine Weile auf die Finger hauen kann. Nun im Krankenhaus, mit brechenden Kopfschmerzen und Übelkeit lässt sich schlecht recherchieren noch schreiben.

Advertisements

About urs1798

Malerin
This entry was posted in Deutschland, Uncategorized and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to #Wadi_Barada – Terrorismus in Syrien und Fake-News #Tagesschau

  1. Pingback: Wadi_Barada, Millionen von Menschen weiterhin ohne sauberes Trinkwasser in Damaskus + Fuah und #Kafraya #Idlib -Syrien-Deutschland-Terrorismus #AlQaeda #IS Vernetzung | Fortsetzung urs1798

  2. Pingback: Wadi_Bara Todesschwadrone ermorden Verhandlungspartner zur Wiederherstellung der Wasserversorgung von sechs Millionen Menschen in Damaskus | Urs1798's Weblog

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s