Die verbrecherische USA als Luftwaffe von Al-Kaida und ISIS im völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Syrien! Fortsetzung der mörderischen False-Flag-Giftgasoperationen von Al-Kaida & Co #إدلب #Idlib #Medien-Lügen-Manipulation-Al-Kaidasprachrohre.

 

Update: Die Terroristen haben erreicht was sie bezweckt hatten, der US-Präsident am Hundehalsband, an der Leine von Al-Kaida, den IS-Takfiris und Israels! Nur Psychophaten und Verbrecher können diesen hohen Posten in den USA erreichen. Völkerrechtswidrige Angriffskriege auf Grund von Fake-News wie beim Irak-Krieg, bei Jugoslawien, Afghanistan, Libyen und auch Syrien, den Jemen nicht zu vergessen wo US-Bomben die Zivilbevölkerung zerfetzen.

Ja, der Trump hat sich so richtig bei den Menschenschächtern eingeschleimt. Gratulation!

Ich habe dies mir schon gedacht als ich das Al-Kaida-IS-Liebchen mit den absolut stechenden Augen gesehen habe. Diese Kriegstreiberin, welche bereit ist mit Tausenden von Tonnen an Bomben weitere Hunderttausende Menschen zu zereissen, hat sich eines der Kinder harausgesucht welches schon von den Terroristen ausgeweidet wurde, geschütteklt, geschlenkert, herumgerissen wurde bis es endlich Tod war. Diese Nikki ermordet es erneut zusammen mit Al-Al-Kaida & Co. Routiniert, auf die Emotionen abzielend, führt sie die Bilder vor um sich dann kaltblütig ihrem Geschäft als Mouthpiece von Al-Kaida und ihrem Wunsch nach völkerrechtswidrigen USA-Angriffen anschließt:

Dieses von den Idlib-Aleppo-Terroristen ermordete, geschächtete Kind war der Haley nicht so wichtig wie nun die False-Flag-Kinder, ein Krankenpfleger mit einem Selfie. Der Mörder welcher das Kind schächtete, trat auch als Weisshelm in Erscheinung.:

Der Trump ist jetzt auch gut Kumpel mit den Kinderkehlendurchschneidern aus Aleppo geworden welche ebenfalls in Idlib sind. Nochmals Gratulation!

 

Seine Al-Kaida-Freunde lieben es wenn aus einem Kind “Hackfleisch” gemacht wird, sie sind alle nun in Idlib versammelt. Wie ließ der Terroristenfreund verlauten, er habe seine Meinung geändert. Es gab eine Zeit wo er diese Terroristen noch für den bestialischen Mord an einem Kind verurteilte und nun hat er sie sogar belobigt und belohnt, dafür dass sie noch mehr Kinder umgebracht haben in Khan Sheikhun. Dieser US-Präsident muß ganz schön krank sein!

Die Fortsetzungen der Kinderschächter in Aktion, den Schützlingen von Donald Trump! Ob sie in Khan Sheikoun auch gelacht haben als sie die Zivilisten vergasten? Nun jubeln sie ganz bestimmt. Gratulation an das US-Regime mit ihrem Machthaber Trump!

https://urs1798.wordpress.com/2016/07/19/tagesschau-und-jihadijulian-rebellen-entfuehren-zivilisten-und-foltern-kinder-syrien-syria-latakia-kinsabba/

Trumps Freunde in Idlib, ihre Sprachrohre, die Mörder welche keinerlei Skrupel haben Kinder auf bestialische Weise zu ermorden. So wie in Aleppo nun wieder in Idlib!

Ob seine neuen Freunde ihm weitere Geschenke machen, wo er sich doch nun zu Al-Kaida bekannte, dass mit den vergasten Zivilisten in Khan Sheikoun ist ja prächtig von Trump aufgenommen worden, da erwarte ich dass es bald noch zu einer Steigerung, zu einem weiteren größeren Geschenk kommt als Dank für die prompte Lieferung eines Gegengeschenks, die US-Bombardierung der syrischen Armee. Ich kann mir gut vorstellen dass Al-Kaida-FSA-IS dem Präsidenten von USA noch weitere Flügel verleihen werden und noch einen draufsetzen. Der Trump schreit ja förmlich danach und feuert seine neuen Freunde jregelrecht dazu an. Ist nicht auch ein deutsches Spionage-Wehrmachtsschiff im Mittelmeer zugange, was ist ihr Beitrag, ihr Gastgeschenk für Al-Kaida&Co?

Der Hampelmann Israels, er hat sich recht schnell in die Reihe der Kriegsverbrecher eingereiht und dies innerhalb kürzester Amtszeit:

https://on.rt.com/884m

US-Raketenangriff auf den syrischen Luftwaffenstützpunkt Shayrat

“Nachtrag 6:10h: Press TV meldet, dass Syrien die US-Agression verurteilt, Terroristen und Israel sich hingegen freuen. Al Masdar News meldet, dass die Terrorgruppe ISIS in der Nähe der angriffenen Luftwaffenbasis eine Offensive gestartet hat.”

Syria blasts US ‘aggression’, terrorists and Israel hail it

Da macht die Lügen-False-Flag-FAKE-Propaganda der Weisshelme, ihrer Arzt-Terroristen, der Medienterroristen durchaus Sinn. Ich muß mich stark zusammen nehmen, ich kann garnicht sagen wie entsetzt ich bin, dass ein gestandener Mann wie Trump sich so von den Terroristen an der Nase herumführen ließ und die einzigen, welche konsequent im siebten Jahr Al-Kaida und den IS bekämpfen, in Klump und Asche bombardieren lässt als deren ISIS-Al-Kaida-Luftwaffe und Israels Handlanger. Was für ein erneutes Verbrechen. Ich bin fast sprachlos. Ich werde dennoch weiter machen und nicht aufgeben im Kampf für Syrien und gegen den genauso heimtükischen Feind, den Krebs. Hat unsere Bundeswehrmacht auch hier als Zieleinweiser gearbeitet in dem absolut abartigen und perversen Krieg gegen Syrien!

Kinder welche wundersamerweise wieder zum Leben zurückkehren:

 

Darsteller welche schon mehrfachin Weisshelm-Videos Aauftritte hatten:

Dies hier scheint ein Trump-Wähler gewesen zu sein. Er bezeichnet sich als Nationalist und ist nun schwerst entäuscht von seiner Al-Kaida-Marionette. Ich stehe weder auf Nationalisten, noch auf Rechte, aber diesen Tweet kann mein Blog verkraften. Sehr viele Likes und Retweets:

Und der US-Präsident hat gerade dazu beigetragen, dass seine neuen Freunde in der Provinz Hama die vorwiegend christlichen Orte und Verteidiger attackieren und auch lynchen wie gerade wieder jemanden aus Mahardeh.

Herzlichen Glückwunsch an Obomba Trump, er ist FAKE-NEWS aufgesessen und produziert noch selbst welche, was für ein lächerlicher, armseliger Mann! Nun liebt ihn selbst CNN..LOL


Arbeitsblatt, eingesammelt Idlib-Khan Sheikhoun:

Da die Al-Kaida-Propaganda weltweit erfolgreich war, die Massenmedien und sogenannten Menschenrechts NGO´s und Politiker die Jabhat al Nusra “HTS” Fake-News eins zu eins nachplapperten, die toten Kinder wie gewünscht mißbrauchten und über den Tod hinaus ausschlachteten, gehen die Fake-NEWS-Produktionen weiter. Sie bringen auch ordentlich Geld in die Kassen der Terroristen. Mit Lüge und False-Flag-Propaganda lässt sich eine Menge Geld machen, die Opfer sind dabei das Transportmittel, das Mittel zum Zweck.
Mehr darüber ausführlich hier zu finden:

https://urs1798.wordpress.com/2017/04/05/puenktlich-zur-geplanten-syrienkonferenz-haben-terroristen-in-idlib-horrende-false-flag-attacken-inszeniert/

Ich fange mit Smart News an, ihre Propaganda lässt das Herz aller Tierschützer höher schlagen, nein, es geht nicht um aufgefressene Störche, es geht um Nutztiere und “Pets”, um tote Kanarienvögel und mehr.
Man bekommt auch erneut das Propagandaloch, den kleinen Krater in der Strasse aufgetischt, nun mit einem roten Warnschild versehen. Starring wie so oft, die “Weisshelm”-Terroristen mal mit oder auch ohne Uniform, sie haben für ihre Hollywoodproduktionen bereits einen Oscar bekommen, vielleicht liebäugeln sie mit weiteren Preisen für ihre schauspielerischen Darstellungen. .https://www.youtube.com/watch?v=Qeosawyrgyo
Ganz so gelungen ist die Inszenierung nicht, wagt es doch ein Terroristenfahrzeug mit einer fetten Dushka und Terroristentarnbemalung durch das “Wohngebiet” zu fahren. Bei der Ortsansicht frage ich mich erneut, wie eine Rakete-Bombe-Granate es dort geschafft haben soll, zwischen 300 und 500 Menschen mit giftigen Chemikalien zu verseuchen…
Einige Screenshots aus dem Video.
Die Terroristen und Helfer, die Weisshelme mit ihrer weiteren Propagandainszenierung. Tote Tiere, tote Kanarienvögel, eine tote Ziege, Weisshelmdarsteller am Tropf, aufgereiht wie die Hühner, man erkennt dennoch wenig.
Mehrere Darsteller welche heute Handschuhe tragen, obwohl in den letzten Tagen eine Menge der Weisshelme trotz “Sarin” diese bei der zu “Todebehandlung und zu Todefilmung” der Terroristenopfer oftmals vergessen hatten, diese überhaupt überzuziehen. Sie waren anscheinend immun oder wussten ganz genau, bei ihrer mörderischen False-Flag-Operation bestand für sie selbst keine Gefahr.
Ein Beispiel von vielen:

Keine Handschuhe

Es ist überhaut nicht ersichtlich welchen Zweck das nächste gezeigte Video haben soll außer dem zur Propagandasteigerung. In anderen Terroristen-Werken wurden solche kleine Krater in Strassen einfach zugeschüttet und verstopft. Vielleicht ist dies ja nach der Propagandashow so gemacht worden…Die Frage ist woher plötzlich die mit Steinen abgegrenzte Stelle hergekommen ist wo ebenfalls ein Warnschild angebracht wurde. Nach meiner Meinung war diese in den ersten Fake-False-Flag-Videos vom Krater am 4.April nicht zu sehen, die Propagandisten standen dort auf dieser Stelle, eine Steinabgrenzung gab es nicht.

In diesem Video gibt es so gut wie keine weggeworfenen Einmalhandschuhe. Siehe weiter unten ein Drohnenvideo von dem Terroristen Hadi al Abdallah, da ist die nähere Umgebung damit übersät. Mülleimer scheinen die Propagandisten nicht zu kennen. Da wird ein Krater mit Handschuhen begutachtet und dann werden diese “vergifteten” Handschuhe einfach in die Pampa geworfen.

Terroristen-Pickup-waffenstarrend:

Wozu die Steinbarriere?


In dem Video mit dem FAKE-NEWS-Krater und den toten Tieren sieht man am Schluss des Videos einen volbepackten Lieferwagen. Haben Leute beschlossen diese Terroristen endgültig zu verlassen, was ist der Grund, wo doch der Ort nun weltweite Berühmtheit erlangte? Wollen sie nicht die nächsten Giftgasopfer der Terroristen werden, ein bereits einmal in Uk angeklagter Al-Kaida naher Arzt “Dr.Islam”, hat ja bereits die nächsten Fake-False-Flag-Gasattentate bei Twitter angekündigt, siehe meinen vorherigen Bericht.

Die toten Kanarienvögel sind als Beweis auch unbrauchbar, sie sind weder am Original-Ort, noch sieht man woher der aufsehenerregende Mann sie hergeholt hat, man kann sie auch mit Absicht irgendwo vergiftet haben. Auch glaube ich weniger, dass sie zur Ursachenforschung verwendet werden, wer weiß ob sie nach dem Propagandafilm nicht direkt im Müll gelandet sind. Da Leute in die Türkei gebracht worden sein sollen, kann ich mir vorstellen dass dort an den Menschen Proben genommen werden können (Soll geschehen sein durch die Terroristenunterstützer NGO “Ärzte ohne Grenzen).

Aber auch dies sagt nichts darüber aus wie sie mit dem Gift in Berührung gekommen sind, noch zeigen sie dass das Gas von Flugzeugen abgeworfen wurde. Ich denke da auch wieder an Damaskus, wo die UN-Untersucher Spuren von Sarin in Menschen gefunden hatten, aber nicht in der Umgebung, was etwas rätselhaft war. Auch sagten die Beobachter, dass die gezeigten Raketenteile bewegt worden waren. Es wurde damals bereits von den Terroristen manipuliert. Es hat sich nichts geändert.

شهادات ناجين من الهجمة الكيماوية على خان شيخون بإدلب

Im Video auch ein “Opfer” welcher in einem anderen Video bereits eine große Rolle inne hatte, die des leidtragenden Angehörigen. Er hat seine “Darstellkunst” in der False-Flag-Propaganda der Terroristen bis zum Äußersten ausgereizt. Nun in der Rolle der “Überlebenden” ihrer Terroristenkomplizen-Attacken. Ich halte ihn für einen Schauspieler, nicht nur weil er in mehreren Videos Verwendung fand. Seine Erzählungen sind zu widersprüchlich, zu variantenreich. Es kann ja nicht nur ihn als “Überlebenden” geben. Es muß einen Grund haben warum er so gefragt ist und auch bei den Maarat an Numan News-Centern zu potte kommt..

Laut Propaganda soll er alle seine Angehörigen verloren haben. Auffällig ist in dem “Maarat” MMC-Video, dass die Aufnahmen von seiner Trauer ganz direkt von vorne in absoluter Großaufnahme gedreht werden und dies auf einem Friedhofsgelände. wie rücksichtslos kann man nur sein? Der Leidtragende, welcher alle Familienmitglieder verloren haben soll, macht alles mit. Im zusammengeschnittenen Video gibt es auf dem Friedhof nur diese eine Männergruppe, darunter soll auch ein Cousin sein, keine anderen Trauerteilnehmer, aber jede Menge Medienterroristen. Ich frage mich auch wieviele Kameras im Einsatz waren, eine Profikamera wie TV-Leute sie haben rutscht auch einmal kurz ins Bild.

Zu diesem Mann gibt es viele Propaganda auch in den Massenmedien. Die Geschichte welche er dort erzählt passt bereits bei flüchtigem draufschauen nicht hinten und vorne zusammen.
Wenn jemand seine ganzen Angehörigen verloren haben soll, müsste da nicht der halbe Ort zur Beerdigung kommen? Mein Eindruck von einer Inszenierung bleibt, ich will dem Mann ja kein Unrecht antun, aber den Medienterroristen mit ihrer Massaker-Marketingstrategie ist alles zu zu trauen, insbesondere wenn es sich um die Al-Kaida-Komplizen wie Hadi al Abdallah, Moaz al Shami, Anas Tracy, etc handelt.

Laut Beschreibung: “”Abdul Hamid al-Yusuf” who lost all members of his family in the chemical massacre in # Khan_shikhun”.
In dem ersten Video mit den Tieren wird er noch kurz als einer der Giftgas-Verletzten benannt. Bei Smart-News steht nichts davon, dass er alle Familienangehörige verloren haben soll. Seltsam, dies wäre doch in der Beschreibung erwähnenswert gewesen für diejenigen welche kein arabisch verstehen und den Translator benutzen müssen. Das Video von Smart-News soll vom 04.04.2017 sein, der Tag an welchem angeblich die Vergiftungen stattgefunden haben sollen. Ob es weggelassen wurde weil der Mann am Tropf hängend, im Video seine “Story” erzählt? Normalerweise wird für das Auslandspublikum mehr in der Beschreibung abgeliefert.

Im zweiten Video sieht man wie der weinende Mann Kopfhörer, bzw Ohrstöpsel trägt welche er am Anfang auf dem Friedhof noch nicht an hatte, da war er auch nicht am sprechen. Er befindet sich vor einer Hauswand mit einem vergitterten Fenster im Hintergrund. Warum hat der Mann Kopfhörer, Ohrstecker an? Was hört der Mann, was tut er,  spricht er mit jemanden oder führt er Selbstgespräche, medienwirksam in ein Video gebannt? Man könnte fast meinen er macht ein Selfie-Filmchen oder skypt.

Im SmartNews-Video ist der Mann nicht verewigt, er trägt die gleiche Kleidung wie in dem “MMC”-Video. Neben ihm befindet sich ein anderer Mann, ob sie wirklich an einem Tropf hängen, die dünnen Schläuche angeschlossen sind, welche hoch zu einem Fenster führen, sieht man nicht. Der andere Mann neben ihm sieht dem, als “Abdul-Hamid al Yusuf” bezeichneten “verletzten” Mann sehr ähnlich. Hat der Mann doch nicht seine ganze Familie verloren, was ist mit “ganzer Familie” gemeint?
“The documentation teams started collecting samples on the afternoon of Tuesday, April 4, 2017, with a missile attack on Khan Shikun village in the southern countryside of Idlib. About 70 civilians were killed and hundreds were suffocated, some of them were transferred to Turkish hospitals. .”
Characters by appearance: 1. firm. 2 – one of the injured, Abdul Hamid al-Yusuf.”

Mal hat “Yusuf” 20 Familienmitglieder verloren, dann wieder 25. Auch da sind sich die Propagandisten absolut uneinig.

Auch Moaz al Shami scheint diesen Trauernden ausgiebig gefilmt zu haben. Was ich nicht verstehe ist, in einem anderen Video trug genau dieser Leidtragende zwei Kinder rechts und links auf dem Arm zu einem Massengrab. Nun torkelt er zwischen Einzelgräbern herum. Auch bei Moaz al Shami gibt es keine Einwohner welche Anteilnahme zeigen, nur eine kleine Gruppe von Männern welche den Leidtragenden stützen auf die ein oder andere Art. Aber es muß eine Menge Medienterroristen dort geben, auch wenn sie nicht alle zugleich gezeigt werden. Auch Hadi hat ihn interviewt. Dafür das der Mann 20 bis 25 Familienmitglieder verloren haben soll, ist er propagandistisch sehr viel unterwegs und muß Kräfte haben wie ein Elefant. Wurde er mit Beruhigungsmitteln vollgestopft oder ist er ein guter Schauspieler? Selbst den türkischen Sultan-Staatsmedien hat er Interviews gegeben…

Wenn jemand so viele seiner Familienangehörigen verloren hat, wann trauert er überhaupt? Er scheint an einem Stück mit nur mit Interviews beschäftigt zu sein. Er soll sogar eines den Terroristenbeschützern von  CNN gegeben haben.

Moaz al Shami darf  in dem Auto der Trauernden mitfahren, sein junger Filmer vermutlich auch. Der Kamerajunge von Moaz hat sich übrigens auch mit einem Selfie mit dem Al-Kaida-Sheik Mhaisni verweigt, irgendwo im Südwesten von Aleppo in der Nähe der damaligen Turkistan-Al-Kaida-Front. Auch den Screenshot von dem Selfie habe ich irgendwo im Archiv.

Im Video hört man Kinderstimmen und sieht auch mindestens den Unterkörper einer Frau im Hintergrund. “Yusuf” verkörpert den Anschein von Schwäche, in der linken Hand steckt ein Zugang für Transfusionen oder ähnlichem,  eine Kanüle, vielleicht ist diese auch nur aufgeklebt. Und da der Mann im Interview mit Moaz kaum Tränen vergießt, hat der Propagandist einfach die Szenen aus anderen Videos hinzugeschnitten der tiefern, emotionalen Wirkung eben. Genau um diese Emotionen geht es, die Konsumenten sollen nicht nachdenken sondern einfach nur Hass auf den Feind von Al-Kaida&Co entwickeln. Dazu werden auch immer wieder Kinderfotos, Kindervideos bis zum Erbrechen ausgereizt. Sehr manipulativ aufgebaut das ganze Video. Auch hier durch die Schnitte und Einfügungen die Bildabläufe in der Reihenfolge vertauscht. Wieder mehrfach der Friedhofsbesuch wo nach meiner Ansicht nach Einzelgräber sind, aber kein Massengrab wie aus einem anderen Video, von welchem im Hadi-Propagandavideo ein Schnipsel zu sehen ist, welche es schon bei “Zaman wsl” gab. Auch dieses Video findet vor der Fensterkulisse statt, da wo der “Yusuf” in einem bereits beschriebenen Video weiße Ohrstöpsel, Kopfhörer trägt und anscheinend skypt oder sein Leid vor einem PC oder ähnlichen aufnimmt..

Moaz al Shami sucht das mutmaßliche Opfer auf und suhlt sich in seinen Geschichten:

 

Ein weiteres Video mit dem Terroristen Hadi al Abdallah, erfahren seit Jahren als Massaker-Marketing-Stratege, mit allen Propagandawassern gewaschen, unehrlich bis auf die Knochen, welcher mit seinen Freunden das Nationalkrankenhaus von Qusair in die Luft sprengte, ist ganz ählich wie das von seinem Mhaisni-Kumpel Moaz aufgebaut. Hadi al Abdallah zieht alle Register, er drückt voll auf die Krokodilstränendrüse, genauso wie damals in den Qalamounbergen, als er , duie Homser Farouk-Brigaden und seine Jabhat al Nusra-Freunde Ordensschwestern aus Maaloula entführten und dabei reihenweise geköpfte Ortsschützer in den Strassen liegen ließen. Da interviewte Hadi die Nonnen und vergoß aus lauter aufgesetztem “Scham” bittere Tränen. Er ist nahe am Wasser gebaut wenn es denn der Propaganda dient, funktionieren seine Tränenschleusen wie auf Knopfdruck.-. Als die Nonnen gegen Al-Kaida-ISIS-Angehörige ausgetauscht wurden, da hat Hadi mit diesen und den Terroristen um die Wette gestrahlt und frohlockt. Auch hier im Video ist er ganz mitleidslos, er müsste doch wissen, dass sein Komplize Moaz al Shami und andere den Mann ebenfalls schon ausgiebig gelöchert haben und könnte diesem ein weiteres Interview ersparen. Hadi zieht erbarmungslos sein Vorhaben durch und sollte der Mann wirklich seine Kinder, Frau etc verloren haben, dann ist dieser Hadi-Terrorist abgebrüht und knallhart. Mich täuschen seine Tränen nicht, er hat sich ja außerordentlich schnell wieder gefangen, ihm geht es ausschließlich darum die Falschbeschuldigungen gegen die syrische Luftwaffe, die Regierung und Russland zu untermauern. Auch der Hadi und seine Komplizen wissen, dass es erhebliche Zweifel an ihren Geschichten gibt, also muß die Propagandaüberflutung unentwegt weitergehen! Selbst dem ZDF zu aller spätester Stunde, scheinen Bedenken gekommen zu sein wer denn das Giftgas gegen Zivilisten einsetzte, netterweise ließen sie auch ihre Experten verkünden, dass 2013 in Ghouta die Saringas-Attacken von den Terroristen und dem türkischen Geheimdienst “MIT” ausgeführt wurden. Wer aber schaut sich im Spätprogramm überhaupt die Sendungen an, auf alle Fälle weniger als zur besten Sendezeit. Michael Lüders ist kein Freund des syrischen Präsidenten, er benutzt die gleichen Propagandabausteine wie die Massenmedien, aber ist auch kein Freund von Terroristen und ihren mörderischen False-Flag-Operationen.

Wann in welchem Abstand sind die Videos der vielen Medienterroristen mit ihrem Propagandaobjekt “Yusuf”gedreht worden, der Mann hat immer die gleiche Kleidung an, nur auf einem Beerdigungsvideo ist er anders angezogen. Mal sieht man ihn mit einer Kanüle, dann wieder nicht.

UPDATE:

Zweifel keine?

Der PVK- ein Venenkatheder

Yusuf, die Kanüle PVK vermutlich in der rechten Hand. (right hand) Dennoch gestikuliert er heftigst mit der Hand. Durch meine vielen Operationen und der Krebsbehandlung weiß ich wie störend oder auch schmerzhaft eine Kanüle sein kann. Durch Bewegung drückt man sich die Nadel oftmals tiefer hinein oder erreicht auch das Gegenteil:

.https://www.youtube.com/watch?v=nkPVbVdQ8qo

Yusuf, der Darsteller der im Dauermarathonmodus Interviews gegeben haben muß und dies obwohl er “vergiftet” war und zwischen 20 und 25 Familien-Clan-Mitglieder verloren haben soll, nun im Interview mit einer Kanüle auf der linken Hand (Left hand). Die rechte Hand ist unverletzt, im Jisr-TV-Video war sie verbunden, verklebt. Unter dem Kleber ein Knubbel wie im Video von Moaz al Shami zu sehen ist, nur aber im anderen Handrücken: Siehe hier auch

PVK

PVK

Die rechte Hand makellos, keine Wunde, kein Hämatom von einer Kanüle, nichts.

Beides Mal hat er die gleiche Kleidung an. Warum sollte man ihm die Kanüle von einer Hand in die andere stecken? War sie nur aufgeklebt? 

.https://youtu.be/_MjM7QrUcvY

Und damit die Fake-News über die False-Flag-Attacken auch besser herüberkommen, hat Hadi  von irgendwoher Flugzeuge in die Propaganda hineingeschnitten. Echte Flugzeuge und Luftwaffen-Attacken vom vierten April kann keiner der Propagandisten vorweisen. Allerdings kursieren mindestens zwei verschiedene Videoschnipsel, welche die Attacken zeigen sollen, aber grundverschieden sind.

Sie haben sich alle irgendwo zusammengesucht was in die Propaganda passt, ähnlich arbeitet auch die westliche Journallie oder auch Bellingcrap.

Im Hadi-Interwiew laufen mindestens zwei, eher drei Kinder , zwei Jungen und ein Mädchen im Hintergrund herum, sie sind neugierig. In der überall verteilten Propaganda heißt es jedoch, auch seine Nachbarn nebst deren Kinder seien alle umgekommen. Ich freue mich mindestens drei quietschlebendige Kinder herumlaufen zu sehen, auch hört man ab und an in Entfernung weitere Kinderstimmen, sie scheinen zu spielen. Zwei der kleinen Kinder im Video entfernen sich bestimmt nicht weit von zu Hause, eines ist etwas größer. Woher kommen sie, was machen sie in dem von einer Mauer umgebenden Garten mit Hadi al Abdallah und “Yusuf” wo doch die Propaganda lautet das seine Kinder, die Kinder seines Bruders und und und alle tot sein sollen? Befindet sich das “Giftgasopfer” bei entfernten Verwandten oder Freunden?:

Ein Kind schleicht sich im Hintergrund an. Ob man ihnen gesagt hat, sie sollen Hadi und “Yusuf” nicht stören? Wessen Kinder sind es? Im Hadi -Video hat der Interviewpartner weder eine rote Nase noch rote Augen, welche man eigentlich vom Heulen haben müsste. Auch wechselt er nie sein zerknäultes Taschentuch. Ich habe auch den Eindruck, Hadis Kameraman oder Begleitung hat den Kindern mit Winks verstehen gegeben aus dem Kamerabereich zu verschwinden. Mich überzeugt dieses Video nicht, es wirkt aufgesetzt, es wird die übliche Terroristenpropaganda gegen die Armee, die Regierung und auch Russland abgespult. Ob die Kinder von seinen “besorgten” männlichen Stützen sind, welche auch am Friedhof zu sehen waren und in diversen Videoschnipseln?

Ich habe davon gesprochen, diesen Mann in einem Beerdigungsvideo gesehen zu haben. Vermutlich dürfte ein Ausschnitt davon bereits alle Netzwerke überflutet haben, der Ausschnitt mit den zwei Kindern rechts und links auf seinen Armen. Auffällig jedoch auch in dem Video, dass die “Bestatter” für ein Mädchen, ein anderes Opfer, noch nicht einmal eine Umhüllung aufgebracht hatten. Warum nicht?  Selbst die rutschende Hose wurde ihr nicht hochgezogen, man sieht sie mit mit oranger Unterhose blossgestellt. Der Träger des Mädchens scheint keinen Bezug zu dem Opfer zu haben.

Warum bekam sie nicht wie die anderen eine weiße Umhüllung? Wer war sie, dass sie so lieblos verscharrt wird?

Wieviele Menschen wurden begraben, die Opferzahlen scheinen propagandistisch um das doppelte und dreifache aufgeblasen worden zu sein. Ich  glaube nicht an die hohe Zahl der Toten. Zunächst sollen es 11 Kinder gewesen sein, bei Hadis Twitter-Account von Anfang an bereits 23., da hielt ich ihn für einen Hellseher. Üblicherweise schlachten die Terroristen jedes Kind bis zum Erbrechen aus, sie zeigten jedoch viel weniger Kinder als behauptet wurde. Auch die Zahl der Frauen lässt sich nicht nachvollziehen, sie haben so gut wie keine gezeigt. Ich denke auch wieder an al Hula, wo Hadi bei Aljazeera über den Zeitpunkt der Kindermassaker auch nachweislich gelogen hatte, gewohnheitsmäßig und ganz gezielt um die horrenden Verbrechen seiner Komplizen auf seinen Feind abzuwälzen.

Der “Yusuf” aus den False-Flag-Propagandavideos, am Tag der Beerdigung hat er eine Art Trainingsanzug an. Wirkt er absolut verstört?

Abdul Hamid al-Yusuf: Sind es seine Zwillinge, von welchen überall erzählt wurde? In einem Propagandabericht von”Gulf-News” wird davon gesprochen, dass er 22 Familienmitglieder in einem Massengrab beerdigt hätte. Dann gehörte das Mädchen, für welches niemand eine Leichenbedeckung übrig hatte auch dazu, laut emotionalem Bericht. In der Meldung werden die Kinderopfer noch einmal aufgeblasen, statt 23 sollen es nun 30 gewesen sein. Statt 15 Frauen nun 20. Man hat den Eindruck niemand weiß so richtig Bescheid, verbreitet aber unbesehen die Terroristen-Propaganda der False-Flag-Attacken weiter. Jeder Zwei des Clans soll seinen eigenen Beerdigungsgraben bekommen haben, laut GulfNews. In der Propagandameldung wird von zwei toxisischen Komponeten gesprochen, natürlich sind die Ärzte ohne Grenzen involviert, diese NGO welche auch Jabhat al Nusra-Militante hätschelt und tätschelt und auf Seiten der Kriegspartei “Rebellen-Al-Kaida” steht. Chlor und Sarin zusammen, dass passt nicht. Propaganda-Terroristen-Medics ließen verlauten da wäre absolut kein Chlorgeruch gewesen, auch nicht an den Patienten. Aber da die ganze Bagage wie Pech und Schwefel zusammenhält, sind kaum Wahrheiten zu erwarten. Zusammengemischte Komponenten lassen auf jedoch auf einen selbstgebastelten Chemiecocktail der Terroristen schließen, ähnlich wie damals in Damaskus-Ghouta mit Sarin. Amerikanische Geheimdienste ließen verlauten, das Sarin wäre nicht dieses welches die Armee hätte, deshalb wurde auch der volle Angriffskrieg der USA und NATO-Kriegsmafia abgeblasen, jedem Menschen mit Verstand war klar geworden dass die Giftgasattacken von Jabhat al Nusra, ihren Helfern von der Islam-Armee und vom türkischen NATO-Geheimdienst gekommen sein mussten. Mich würde es nicht wundern, wenn auch jetzt der türkische Geheimdienst in den erneuten Verbrechen beteiligt wär. Erdowahn hat seine Pläne vom Großosmanischen Reich nicht aufgegeben, seine Besatzersoldaten befinden sich bereits zahlreich in Syrien, sie rüsten weiterhin Al-Kaida auf, die Tonnenvon Grad-Raketen und unzähligen US-made TOW-Raketen können nur über die Türkei nach Aleppo, Idlib, Hama, Latakia kommen, benutzt werden auch als Deckung Flüchtlingslager und “Hilfslieferungen” im Grenzbereich, durchsetzt mit tausenden von Militanten http://gulfnews.com/news/mena/syria/grief-stricken-father-of-twins-buries-22-family-members-after-syria-gas-attack-1.2007114

Hat “Yusuf” seine Familie geopfert damit die USA nun die Soldaten und deren Familien in größtes Leid stürzen, fröhnt er der Endzeit-Ideologie von Al-Kaida und dem IS, und dies aus primitivster Rache und False-Flag-Attentaten, Fake wie bei der Brutkastenlüge im Irak mit Millionen von Toten, 500 000 Tausend Kinder umgebracht im Vorfeld durch Sanktionen, weitere Generationen durch Depleted Uranium am Sterben, 100 000 Menschen in Libyen umgebracht, mehrere Hundertausend Tote in Syrien zu verantworten, und nun die Attacken eines Wahnsinnigen auf die syrischen Landesverteidiger. Unsere Welt wird von den böshaftesten, skrupellosesten Menschen beherrscht, sie sind nicht besser als IS-Al-Kaida-FSA. Sie morden noch in viel größerem Stil und das weltweit. Der US_Kriegsverbrecher cholerisch und ohne jediglichen Verstand, er ist in die Fußstapfen seiner Vorgänger getreten und füllt diese auch hervorragend aus.

War es das wert, mussten dafür die Kinder sterben! Wurde mit diesen Terroristen-Verbrechen der Krieg wieder voll angeheizt.

In einem seiner Videos erklärte er, Yusuf, er hätte seine Familie in einem Keller in “Sicherheit” gebracht und wäre zu seiner Arbeit zurückgekehrt, er soll bereits um 6.30 bei seiner Arbeit gewesen sein. Wann hat er seine Familie in den Keller gebracht? Was für eine Arbeit meinte er, die eines Militanten oder eines “Ladenbesitzers”, ist er eventuell im Dienstgewerbe tätig? Ich vermute ganz stark dass er zu den Terroristen von Khan Sheikoun gehört.  Wenn doch ein weiterer Luftangriff stattgefunden haben sollte, warum hat er seine Familie nicht angerufen und sich erkundigt ob sie noch Leben? Irgendwann will er zum Keller gegangen sein und hätte seine Familie leblos aufgefunden. In keinem einzigen Video bekam man diesen “Keller” gezeigt welcher nicht weit weg von seinem Zuhause gewesen sein soll. Die Märchen die sich um ihn ranken sind sehr vielseitig und ganz unterschiedlich. Sie sind zusammengelogen. Ich verweise erneut auf das Drohnen-Video von Hadi, bei dem offenen, weitläufigen Gelände, wieviel Giftgas hätte man einsetzen müssen um ein so großes Areal nebst danebenliegenden Wohngebieten zu verseuchen? Der kleine Krater, welcher verursacht worden sein soll von einer Rakete, andere schreiben Barrelbombe, kann nie soviel Gas enthalten haben um die Gegend weiträumig zu kontaminieren und so viele Menschen zu vergiften. Ja, wenn man viele Menschen in kleinere Räume zusammendrängt, dann wäre eine so hohe Zahl von Opfern nachvollziehbar. Aber warum sollten so viele Menschen in “Schutzkellern” gesessen haben wenn zu der Zeit überhaupt keine Luftangriffe stattfanden? Die Geschichten der Terroristen und ihrer Hifis stinkt gewaltig. Wie haben sie es gemacht? Die Luftwaffe war es nicht.

Die Gedanken drehen sich im Kreis.

Was ist, wenn “Yusuf” nicht eingeweiht war und seine Terroristen-Kumpane haben seine Familie dort vergast, in einem Keller? Was ist wenn er doch beteiligt war? Wenn man sich das “neuste” Drohnen-Video von Hadi anschaut, dann war das Gelände. Wo der kleine Krater in der Straße war, sehr weitläufig. Welche Mengen an Giftgas müsste man einsetzen um solch ein gebiet und das wenig Häuser beinhaltende “Wohngebiet” zu vergasen? Ist es nicht wahrscheinlicher das man die Leute zusammengetreiben hat in geschlossene  Räume und dann das Gas eingeleitet hat? Keller würden sich da anbieten, etwas ähnliches hatten die Sarmin-Saraqeb-Qmenas Jund al aqsa-Weisshelme ja auch schon durchgezogen, sie brachten eine familie um für NOFLYPROPAGANDA.  Das Strickmuster ist so bekannt. Die überall herumerzählte Geschichte des mannes ist absolut dünn. Es macht auch keinen Sinn dass er seine Familie in einen Keller gebracht haben will , weil in weiter Entfernung ein Bombardement stattgefunden haben soll. Nichts passt zusammen. An der Beerdigung hatte der Mann “Yusuf” keine Kanüle im Handrücken obwohl es doch hieß, auch er sei vom Giftgas betroffen gewesen.  In dem einem Propagandavideo welcher die Abläufe vom 04.04 mit erzählen soll, sieht man bei ihm und einem Nachbarn zwei Infusionsschläuche. In den Interviewvideos welche doch von später sein sollen, hat der Mann wieder einen Zugang im Handrücken. Seltsam, bei der Beerdigung “seiner Kinder ” wirkt er nicht durch Giftgas tangiert, aber in den Videos, welche einen oder zwei Tage später zeigen sollen hat er einen Zugang und dies mal rechts und dann wieder links.

 

Und von seinem Ausflug zum Krater in der Straße hat Hadi al Abdallah noch die Zeit gefunden eine Fortsetzung zu drehen, das Drohnenvideo welches ich bereits erwähnte. Ob er dort auch seinen Kumpanen Anas Tracy getroffen hat? Siehe weiter unten. Bisher habe ich nur Freunde von dem saudischen An-Kaida-Sheik Mhaisni zu Gesicht bekommen. Sie stecken alle unter einer False-Flag-Terroristen-Propagandadecke.  Hadi hat nun einen Drohnen-Operateuer dabei. Hat er ihn bei Al-Kaida ausgeliehen? Al-Kaida arbeitet gerne mit solchen Fluggeräten, Hadi nun wohl auch. Vielleicht saß er auch auf einem Minarett einer Moschee, aber der Schatten der kleinen Kameradrohne beweist dass es kein Mineretturm war. Schön die Sicht von oben auf die Umgebung vom Krater, absolut unverständlich das dort 300 bis 500 Betroffene gewohnt haben sollen. Seltsam, wozu wurden dort die ganzen Einmalhandschuhe verstreut? Hadi hat in diesem PR-Video auf alle Fälle keine an. Haben sich soviele Propagandisten dort aufgehalten oder soll es eine Art Denkmal darstellen? Die Handschuhe von den Rettern, welche die Leute aus dem Loch geholt haben, können es nicht sein…

Hadi will den Geruch von Giftgas in der Nase gehabt haben, in dem Gulf-News-Propaganda-Artikel wird geschrieben man hätte nichts gerochen, auch fehlen da mehrfach bei den zitierten Augenzeugen der Hinweis auf Flugzeuge, es wird von einschlagenden Raketen gesprochen und diese haben die Al-Kaida HTS-Terroristen in rauhen Mengen. Die Vulcano oder auch Elefantenraketen, die vielen Gaskartouschen, manchmal drei ananeinander geschweist dürfte jeder schon mal gesehen haben der sich mit den Terroristen und ihren Geschossen schon beschäftigt hat.

“HTS”-Al-Kaida bei Morek, nicht weit entfernt von Khan Sheikoun… Nur eine kleine Auswahl an Terroristengeschossen querbeet. In den Terroristengebieten muß es jede Menge Bombenund Raketenbau_Werkstätten geben:

Ganz aktuell in Hama auch nicht weit weg von Khan Sheikoun: Das Logo von Trumps neuen Freunden, von den Idlib Jabhat al Nusras, nun “HTS”.

Auch da lässt sich jede Menge Giftgas verschießen, dazu braucht man weder Flugzeug noch Helikopter:

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=354608564871848&set=gm.1843869999159866&type=3&theater

 

Interessant auch die Propaganda in dem Gulf-News-Artikel, da will Yusuf mit seinen Zwillingen, seiner Frau zusammengewesen sein als es passierte. Und dann erzählt er von einem Flugzeug. Der Mann lügt, ich glaube ihm seine Geschichten nicht. Und er will 10 Minuten später den Gasgeruch gerochen haben wo andere, außgenommen seine Helfer, die Medienterroristen “Hadi und Moaz”, davon erzählen dass es eben keinen Gasgeruch gegeben hätte. Im Artikel soll er ein Ladenbesitzer gewesen sein. Die ganze Geschichte mehr als verworren und widersprüchlich in sich selbst. Es wird davon gesprochen, es sei kein konventioneller Angriff gwesen, also doch selbstgebaute Terroristengeschosse. Überlegt man sich, manch Zeugen wollen Gasgeruch wahrgenommen haben, andere wiederum nicht. Die “Ärzte ohne Grenzen sollen von zwei chemischen Komponeten gesprochen haben, ein anonymer US…soll von Chlor und Sarin gesprochen haben. Nehmen wir an, die Terroristen mussten verschiedene chemische Cocktails verwenden weil sie von Sarin mengenmäßig nicht genug hatten und haben deshalb verschiedene Cocktails verwendet? Eine Augenzeugin berichtete wohl von mehreren Einschlägen, sie erwähnte aber keinerlei Flugzeug. Auch ein Hinweis dass die Luftwaffe nicht involviert war, es klingt nach stümperhaften Giftanmischungen, dennoch waren sie für viele tödlich. Mit was haben diese Terroristen ihre Geschosse abgefüllt, mit was haben sie sie abgeschossen, wieviele waren es, haben sie das Gas vielleicht auch noch anders an verschiedenen Stellen verteilt? Wenn Yusuf zu einem der größten Clans von Khan Sheikoun gehörte, dann muß er jede Menge Terroristen in seiner Familie haben, die würde er nie beschuldigen, ich vermute die wären auch nicht zimperlich ihn ebenfalls um die Ecke zu bringen, man denke nur an die gezeigten Kinderopfer, sein Feindbild muss die syrische Regierung und die Allierten sein, in einer Terroristenhochburg in Idlib kann er sich auch schlecht eine andere Meinung bilden.

Zuvor muß er auch schon CNN ein Interview gegeben haben. Was für eine Kraft muß dieser Mann bloss haben, oder ist er ein Schauspieler? Und bei all seiner Trauer spricht er vom “Tyrannen Bashar”? Es wirkt, ich kann mir nicht helfen, einstudiert. Vielleicht hält er deshalb soviele Propagandisten aus. Für Propaganda wurden Zivilisten ermordet, sie muß weitergehen damit ja keine Zweifel an den Fake-News aufkommen. DIe Armee, die Luftwaffe hat kein Giftgas eingesetzt, noch nicht einmal wenn sie an der Front von Tausenden neuen Terroristen attackiert wurden oder wie in Hama eine neue Terroristeninvasion gestartet wurde. Warum sollte die Armee so etwas volkommen nutzloses und für sich selbst destruktives machen wie Zivilisten mit Giftgas umzubringen? Das hat weder Logik noch macht es Sinn.Als Zugpferd der Lügenpropaganda hat er wirklich Hinz und Kunz interviews gegeben, CNN, AA, Jisr TV und und und, man kann gar nicht alle zählen. Jemand der so viele Angehörige verloren haben wil,l wäre nie dazu in der Lage. Aufällig auch die Beerdigungsscenen, er steuert sofort auf einen Propagandisten zu mit zwei Kindern auf dem Arm. Schaut man sich bei den Massenmedien um und den vielen gestochen scharfen Agentur- Fotos, von AP bis… mit ihm und den Kindern, dann muß er sich auch da in die Propaganda-Position gestellt haben. Jedoch gibt es kein Video , kein Foto wo das einzige sichtbare Massengrab auch zugeschüttet wird, oder die Kinder ins Grab gelegt werden. Widersprüche überall. Zu Propagandazwecken muß er mit den Propagandisten zum Friedhof gehen, plötzlich kein Massengrab mehr sondern Einzelgräber mit unbeschrifteten Steinen.Auch sind keine Einwohner dabei, nur Horden von Propagandisten und seine Helfer. Auch andere sollen Angehörige verloren haben, sie sieht man dort nicht. Eine Inszenierung mit vielen Löchern.

CNN .https://www.youtube.com/watch?v=eaQ_Yk7DWXI

Wenigstens bekommt man durch die GULF-Agentur- Propagandameldung einen näheren Eindruck vom Ort wo es passiert sein soll, wobei einer der Augenzeugen davon sprach dass sie Glück hatten, der Wind wehte in eine andere Richtung. Aufgewacht seinen sie durch das Geräusch von einem Einschlag etwa um 6.30. Wie laut war denn der Einschlag, im Text wird auch weider der kleine Krater als Gas-Verursacher genannt welcher rechter Hand ein weitläufiges Firmenareal umschließt mit vielen Brachflächen und keinen Wohnhäusern, siehe Hadis Drohnenpropagandavideo mit den Lagerhallen, den demolierten “Getreidesilos” wo Hadi partout nicht zeigen will was sich in den Ruinen befindet. Auch weise ich erneut darauf hin, dass am 4.4.2017 niemand von den Terroristen auch nur ein einziges Video von diesem Fabrikgelände zeigten. Sie wählten immer nur einen ganz kleinen Ausschnitt um den Krater herum aus. Allerdings “der Mhaisnifreund “Anas Tracy” zeigte etwas mehr, aber auch nicht die Fabrikhallen, er legte mehr wert auf die einsame tote Ziege. Wenn doch die Medienterroristen genau gewusst haben wollen, dass der kleine Krater und das dort “eingeschlagene” Geschoss der Gund für die Gasvergiftungen gewesen sein soll, dann frage ich mich was sie denn so sicher machte. Wer hat sie dorthin geschickt, einer der Mitwisser, vielleicht ein Weisshelmterrorist? Laut den vielen weggeworfenen Handschuhen müssen dort Massen von Propagandisten hinmarschiert sein.:

Die Raketen traf am Rande des Nord Harah, einem Bezirk, in dem ein großer Teil der Al Yousuf Clan lebt. Hektisch die Mitglieder des Clans und ihre Nachbarn geflohen, von Haus zu Haus laufen versuchen Verwandten aufzuspüren...”.

Silos-Fabrikgelände und Krater: Moaz al Shami

Hadis Video:

Ob man die tote weiße, langhaarige Ziege auf den Luftaufnahmen finden kann, auch sie war in der Nähe des Kraters auf einem ziemlich verlassenen Areal “angebunden”, die Strippe liegt zusammengelegt am Kopf des Tieres. Ein Ende der Strippe sieht aus wie abgeschnitten, die Ziege dürfte sich auch nicht losgerissen haben, sie wurde dort hindekoriert zur Verstärkung der manipulierten “Giftgas”-Darstellung. Sie kann auch gut in einem Raum vergast und hier abgeladen worden sein. Aus dem Orientnews-Terroristenvideo von “Anas Tracy” , siehe weiter unten. Es liegt “Verpackungsmüll” am Kopf der Ziege auch auf dem Seil. Verpackung für was? Für eingefärbten Rasierschaum, Verpackung von irgendeinem medizinischen Gegenstand? Auf alle Fälle wurde auch hier der Ort verfälscht.:

Die Ziege bei Hadi, das Seil in Schlingen beim Kopf zusammengelegt. Das Tier hat sich bestimmt nicht losgerissen und dürfte dort zu Dekorationszwecken, zur Verstärkung der Propaganda rund um die Fake-False-Flag-Kraterinszenierung dienen. Wenn man die Ziegenbilder vergleicht so fehlt bei Hadi der rosa Schaum welche aus dem Maul des Ziegenbocks gekommen sein soll. Auch fehlt hier der Verpackungsmüll welchen man im Video von Anas Tracy sehen kann. Da hat jemand aufgeräumt.

Vielleicht wurde dem Tier auch Schädlingsbekämpfungsmittel aus “Deutschland” verpasst. So etwas setzten die Aleppo-Terroristen bereits in Aleppo ein und hinterließen einiges an Chemikalien in einem ihrer AQ-Hauptquartiere. Deutsches Schädlingsbekämpfungsmittel welches laut der Firmenseite nicht nach Syrien geliefert wird. Also muß ein andererer Terrorstaat die Chemikalien den Aq-Terroristen und Terroristen-Weisshelmen geliefert haben. Vor Jahren äußerte ich bereits den Verdacht, die Idlib-Hama-Terroristen hätten diese bereits eingesetzt für False-Flag-Propaganda. Ein Beispiel von 2014, von einer Fake-Inszenierung durch “Ärztinnen”und aus UK! Und nun ist wieder ein Terroristenarzt aus UK maßgeblich am Werken.

 

Es ist in der Nähe der Autobahn, der Krater eindeutig in der Nähe eines Ortschildes. Das umgebende Areal zeigt ein kleineres Industriegebiet. Wo sollen also die vielen vergifteten Einwohner gewesen sein und dies laut Propaganda morgens um etwa halb sieben als das Giftgas ausgeströmt sein soll, abgeworfen durch ein fiktives Propaganda-FAKE-Flugzeug? Nun fangen die Terroristen an, sich selbst und ihre False-Flag-Propaganda zu demontieren. Laut syrischer Luftwaffe hat diese erst fünf Stunden später ein Fabriklager der Terroristen bombardiert etwa zwischen 11 und 12 Uhr östlich von Khan Sheikoun. Davor gab es keine Luftwaffeneinsätze in  Khan Shaikoun. Also muß die Giftgas-Operation der Terroristen bereits lange vorher gelaufen sein, ausgelöst durch die Terroristen, welche erst einen Monat zuvor Großübungen von einem angenommenen Giftgasangriff abhielten, die Generalprobe für das, was in den Morgenstunden am 04.04.2017 stattgefunden haben soll. Man kann durch die Luftaufnahmen gut die graue Terroristenlagerhalle mit einer Art von Silos sehen, welche nebst einer anderen in der Nähe liegenden Halle ziemlich demoliert ist. Wann die Hallen bombardiert wurden kann ich nicht herausfinden. Es kann schon lange zurückliegen.  Was Hadi dabei an Propaganda abspult ist absolut nebensächlich. Die große Lagerhalle scheint auch Silos beinhaltet zu haben. Sie hatten keinen ersichtlichen Inhalt, wie etwa Getreide, Baumwolle oder ähnliche landwirtschaftliche Erzeugnisse, der Medienterrorist zeigt wenig und bleibt mit Absicht vor einer Blechwand stehen. Hadi vermeidet geschickt das Innere näher zu zeigen. Hieß es nicht vorher, die Luftwaffe hätte ein Wohngebiet bombardiert? Allerdings auf der anderen Strassenseite soll es “Wohngebiet” geben. Mit Hadis Video ist dies im Norden von Khan Sheikoun schnell zu finden. Die beiden Hallen gehören zu einer Getreidelager nebst Aufbereitungshalle, eine Fabrik welche anscheinend schon lange nicht mehr ihrem eigentlichen Zweck diente. Natürlich kann man sich nun fragen warum die Medienterroristen und die Weisshelme diese getroffenen Hallen verschwiegen haben am 4.April, kann es daran liegen, dass die Armee verlauten ließ,  östlich von Khan Sheikoun eine Lagerhalle der Terroristen bombardiert zu haben und diese nun von Hadi präsentierten Silos liegen eindeutig nicht östlich, sondern im Norden von Khan Sheikoun?  In den Lagerhallen kann man ganze Fahrzeugkonvois unterbringen und jede Menge Waffen, Munition, und auch Terroristen. Haben die ganzen Fake-News-Propagandisten deshalb dieses Gelände nicht gezeigt? War die Terroristennähe zu verfänglich?  Warum fangen sie nun an auch hier Nebelkerzen zu werfen? Hadi lügt ganz eindeutig wenn er behauptet dies sei die auch in RT-Berichten erwähnte “Giftgasfabrik” um chemische Waffen herzustellen. Ich betone erneut, die Armee hatte östlich von Khan Sheikoun zwischen 11 und 12 Uhr eine Lagerhalle bombardiert, nicht aber im Norden wie der Al-Kaida-Verbündete Terrorist Hadi al Abdallah nun erzählt. Allerdings kann die russische Meldung auch Fake mit Fake gekontert haben. Allerdings haben die Terroristen meines wissens nach nie dieses Gelände noch die Fabrik erwähnt oder gezeigt. Nun plötzlich doch…

http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.450633&lon=36.649709&z=18&m=b&search=idlib%20

Das Video des FAKE-NEWS-Propagandisten. Ich frage mich warum rücken die Terroristen erst jetzt damit heraus und zeigten die Hallen nicht auch am 4 April wenn diese doch an dem Tag bombardiert worden sein sollen? Warum erst jetzt, hat sie die russische Erklärung aus ihren Löchern geholt, sie dazu animiert etwas mehr zu zeigen?

Warum zeigt das Drohnenvideo nicht das Wohngebiet neben der Strasse auf der linken Seite. Auch hier wurde ganz gezielt und manipulierend Aeine Vorauswhl getroffen. Wieviele Häuser links der Strasse waren überhaupt bewohnt, wieviele mehr oder weniger in sechs Jahren Krieg zerstört? Wo waren die bis zu 500 betroffenen “Einwohner” angesiedelt? Wie stark war der Wind, aus welcher Richtung kam er?  Die Trümmer der steinernen Lagerhalle sind teilweise mit Unkraut und Gestrüpp bewachsen, sie muß schon länger kaputt gewesen sein, vermutlich wurden auf dem Gelände auch weiterer Schutt abgeladen. Was muß es für eine große Explosion bei den Silos gegeben haben welche selbst einen kompletten Silobauteil von ihrem Betonsockel verschoben hat? Laut Terroristen soll ja das “Geschoss” mit dem Giftgas nicht explodiert sein. Bei den Silos muß es doch eine gewaltige Exposion gegeben haben. In dem Gulf-Artikel spricht niemand von diesen Silos oder dieser Fabrik.

Hadi lügt, sollte er erzählen es hätte einen neuen Angriff auf die Silos gegeben, bei einem zeigt er am Rand die gähnende Leere, man sieht aber auch das dort etwas Grünzeug wächst, bei Minute 1.03 ff. Und dann wieder dieser heftige Schnitt, man kann nicht sehen wo die einsme Ziege liegt, aber man sieht gut das Halsband und das Seil. War sie dort angebunden oder wurde dort abgeladen für die Propaganda? Der Kopf liegt im Schatten eines Gebäudes oder einer Mauer.Die Ziege ist nirgends angebunden, auf dem Seil “zusammengelegten zerfaserten” Seil liegt teilweise Müll. Auch da wurde manipuliert. Da mehrere Propagandisten sehr viel wert auf diese Ziege legten, gehe ich davon aus das diese ganz gezeilt zur Inszenierung dazugehört. Dann wieder ein Schnitt zurück zu den Silos. Soll der etwa als Stall für eine einzige Ziege gedient haben, will Hadi das erzählen. Ob dieses Video noch übersetzt wird?Auf alle Fälle manipuliert Hadi ganz massiv, was nicht anders zu erwarten war, er hat ja ein großes Ziel vor Augen, die USA zum vollen Angriffskrieg zu animieren.

Ich bringe noch einmal ein Video von Hadi, welches vom vierten April sein soll. Man beachte die Szenen mit dem Weisshelmterroristen Khaled beim Krater. Der Sonnenstand hoch, es könnte um die Mittagszeit sein oder kurz davor. Im Hintergrund, im Osten von Khan Sheikoun könnte eine Bombardierung stattgefunden haben, ganz weit entfernt in Richtung Autobahn. Ist das die Bombardierung von der der russische Militärbericht sprach, welchen Hadi in seinem Drohnenvideo auf die zweckentfremdete “Körner-Fabrik” legt?

Hier ein Screenshot: Im Hintergrund die weiße Wolke welche aufsteigt.

Ein Screenshot von dem “Wohngebiet” links vom Krater:

Wo sollen da so viele Einwohner gewesen sein welche vom Giftgas tangiert worden sein sollen?

Das Video welches ausschließlich auf Fake besteht, die Screenshots stammen von dort mit der aufsteigenden Wolke im Hintergrund. False-Flag gezielt eingefädelt um die USA zum offenen Angriffskrieg gegen Syrien auf den Plan zu bringen. Kaum ist Obama weg, schon erhält Israel und die Israel-Lobby ihren lange gehegten und bereits 2007 angekündigten Krieg gegen Syrien.

Noch eine Variante über “Yusuf´s Story, da soll er über dem Grabstein der Zwillinge gekauert haben, in anderen Varianten wurden sie doch in ein Massengrab gelegt. Was ist eigentlich mit der toten Ehefrau, gab es die überhaupt, sie wurde nie gezeigt? In dem türkischen Staatsmedium sieht man wie der “Hinterbliebene” tickt, eine Freude herauszuhören dass er seine Kinder zu “Allah” schickte? Ob er auch zu Al-Kaida gehörte? Irgendwie muß ich an “Bana” denken deren Vater ein Al-Kaida-Terroriten-Verbündeter ist, dies haben sämtliche Medien unter den Teppich gekehrt. Genauso denke ich an den “Rebellen”-Vater in Damaskus der seine kleine Tochter als Selbstmordattentäterin in eine Polizeistation schickte. Oder an den syrischen ISIS-Vater welcher seine Kinder auf Selbstmordattentate vorbereitete und losschickte sich und andere umzubringen.

Was ist wenn dieser “Yusuf” genauso opferbereit war? Wieso sagt er “wir haben…”

Ein Zitat aus der Meldung “”We have sent Ahmed and Aya to an Allah which has lots of mercy. For this reason, I am not worry about them,” he said.”

 

http://aa.com.tr/en/life/syrian-victim-mourns-family-s-deaths-in-chemical-attack/791044

Es gab mal einen Aufruf, wenn der volle Angriffskrieg gegen Syrien startet währe der Treffpunkt zum Ptrotest an der Weltzeituhr in Berlin um 18 Uhr! Gilt das noch? Die Meldungen über die Bombardierung von Syrien hat mir heftigste Kopfschmerzen verursacht. Ich würde am liebsten gleich nach Syrien aufbrechen um notfalls auch als Schutzschirm gegen die US-NATO-Bomben dazustehen. Ohne Visa geht es nicht.

Das Drohnen-Fake-News-Video.

+

 

Nachtrag, die PR mit dem Loch geht weiter. Es wurde nicht zugeschüttet, im Gegenteil. Terroristenpropagandahelfer einer NGO-Organisation ohne Schutzkleidung wühlen im Loch, sie haben sich nun mitten in den Krater gesetzt, vor Saringasresten oder anderen zweifelhaften Chemikalien haben sie wenig Angst. Warum ziehen sie überhaupt Handschuhe an wenn sie das Loch vertiefen und sich sogar hineinknien. Wozu auch der lächerliche Mundschutz?

In Schweden soll es nun auch einen LKW-Terror-Anschlag gegeben haben? Die Geister die ich rief werde ich nun nicht mehr los…Und Trump bombardiert die einzigen welche von Beginn an die Terroristen und ihre Auswüchse bekämpften. In Syrien sind auch einige schwedische Terroristen unterwegs und morden. Nun also kommt der Blow back auf ein weiteres Terroristenunterstützerland zu. Sie haben sie gefüttert und nun müssen sie die Ernte einfahren. Sie haben absolut nichts gelernt welche nun den US-Staatsterrorismus gegen Syrien lauthals feiern.

Was ist das für eine Organisation, offiziell in Syrien oder genauso kriminell und illegal wie alle anderen?

Per Translator…Al-Qaedas Gesundheits -Direktorat: “The Health Directorate takes samples from the site of the shelling of Khan Shikhun city by Sam gas” Gemeint ist wohl Saringas. Nach Tagen wo sich hinz und kunz dort aufhielten, x-Einmalhandschuhe hinterließen, genügend Zeit hatten noch und nöcher zu Faken und zu manipulieren kommt man auf die Idee Proben zu nehemen. Einfach lachhaft! Wer in Idlib herrscht ist Al-Kaida, diese bestimmen auch die Posten und besetzen diese mit ihren eigenen Leuten.

Wie die kleinen Kinder buddeln sie im Sandkasten, warum stellt niemand die “Raketen-Hülle” sicher? WO ist das kleine Deckelchen hinekommen, hat es ein Souvenirjäger bereits mtgenommen? In den letzten Tagen hätte jeder in das Loch Chemikalien gießen können und zwar literweise. Was für eine Al-Kaida-Farce: The show must go on.

Als im Hintergrund ein bewaffnter Terrorist auftaucht erfolgt schnell ein Schnitt. Das sagt schon viel über dieses “Health Nusra-Dictatorat” aus. Manipulation bereits vor laufender Kamera. Und solchen Terroristen frisst der Große Trump aus der Hand! Ziemlich dämlich wo doch schon in anderen Videos jede Menge Bewaffnete zu sehen waren. Sie auch den Screenshot mit dem getarnten waffenstarrenden Pickup.

Terrorist mit Gewehr schaut nach ob alles seine Ordnung hat. Sein Gesicht ist halbvermummt, die untere Gesichtshälfte mit schwarzem Kopftuch verhüllt. Nach FSA sieht er weniger aus, dieser Maskierte….Vielleicht wurde auch etwas gesprochen was das Publikum nicht hören sollte. Den Bewaffneten sieht man dann doch noch besser.  Wo kommt der Bewaffnete her, wohnt er in einem der Häuser, warum hat es ihn nicht erwischt? Bestimmt haben die Terroristen an Ortsein-und Ausgängen Checkpoints. Wurden die eigentlich nicht vergast, hat das Gas einen Bogen um sie gemacht und sich nur Zivilisten, darunter auch die Schwächsten, herausgesucht und natürlich eine Ziege, falls sie nicht nur dorthingekarrt und abgekippt wurde.

Interessant auch, als die Al-Kaida-Health-helpers anfangen liegen überall noch die benutzten und weggeworfenen Einmalhandschuhe der vorherigen Wallfahrer herum. Am Schluss vom Video bei etwa 0.55 scheint die jemand weggeräumt zu haben, nennt man das Spurenbeseitigung, Verfälschung am Tatort, etc…Was für ein stumpssinniges Video für Westpropagandisten welche nur nachplappern jedoch Bestens geeignet. Man sollte es dem Schwenck für seine Fake-NEWS anbieten…

Die Terroristen fahren durch Khan Sheikoun an die Fronten von Hama und auch zurück. Sie besuchen auch ihre Jund al Aqsa-Terroristenfreunde in Morek. Lataminah, Kafrzita, Halfaya…

 

Aus einem anderen Video von Jisr-TV, einem Idlib Terroristen-Kanal wurde der kleine Krater mit einer Nuss-Snacktüte verunreinigt. Vom Snackladen aus UK ein Gruß?

“Kann Spuren von Erdnüssen enthalten” müsste auf den Proben stehen.

Gestern schrieb ich das die Attacke auf das HQ der White helmets eine komplette Fake-Inszenierung ist, damit meine ich das Video mit Hadi welcher ganz zufällig dabei sein will als eine “Attacke” erfolgte. Das war alles nur FAKE. Betrachtet man danach das aufgesetzte Video, die Propaganda von seinem Kumpanen “Moaz al Shami”, welcher ebenfalls gut Freund mit Al-Kaida-Mhaisni ist, dann bestätigt dieser die Fake-Geschichte. Mal propagaiert er mit Mundschutz, dann ist er ihm so lästig dass er ihn abzieht. Er erzählt Märchen rund um einen Bulldozer, dieser weist Brandspuren auf. Die Brandspuren müssen alt sein, den man sieht auch eine absolut unbeschädigte Plane, halb herabgezogen von dem Bulldozer, sie hat keinerlei Brandspuren. Das beschädigte Baufahrzeug dürfte da schon länger abgestellt worden sein, abgedeckt mit der Plane. Auch der Pickup mit Weisshelmzeichen ist nicht das Ergebnis einer kürzlichen Bombardierung, auch erdürfte neben den aufgeschütteten Wällen abgestellt worden sein, eventuell ebenfalls defekt. Sieht man die Spuren um die Fahrzeuge, da wurde der Schutt zusammengeschoben um die Fahrzeuge herum, was wieder auf eine längere Parkzeit, Abstellzeit hinweist. Diese Video sollte die FAKE-NEWS untermauern, während der Rettungsaktionen seien die Helfer bombardiert worden, was ebenfalls knallharte Lügen sind. Alte Ruinen werden propagandistisch wieder aufgebaut um diese fiktiven Gebäude weider einzureißen…

Das FAKE-False-Flag-Video mit dem abgebrühten Terroristen “Moaz al Shami”, welcher jedes horrende Verbrechen, die Morde an Gefangenen verschweigt und andere knallhart umlügt oder auch erfindet, genauso wie sein Komplize Hadi al Abdallah. Wer so eindeutig lügt und manipuliert, der kann kein glaubwürdiger Augenzeuge sein. Es sind Verbrecher.

Moaz  nun als Selfie-Macher, wo ist sein Kameraknabe, haben sie sich gestritten und getrennt? Obwohl doch laut PR zwischen 300 bis 500 “Einwohner” betroffen gewesen sein sollen sieht man außer dem Propagandisten keinen einzigen anderen Menschen, und dies, obwohl es in der Umgebung , gegenüber von den Eingängen des bombensicheren Terroristen-HQ-Krankenhauses sein soll. Waren die Gebäude früher außerhalb zur Behandlung von Zivilisten, während das weitläufige Höhlenlabyrint den Terroristen vorbehalten ist.

 

Von Anfang an habe ich die hohe Zahl der Toten bezweifelt, ich tue es noch. Propagandistisch lassen die Medienterroristen , die FAKEr weitere sterben, zeigen tun sie sie jedoch nicht. Wieviele waren echte Opfer, wieviele waren nur Darsteller? Wieviele wurden medikamentös betäubt um später wieder, oh Wunder, aufzuerstehen? FB-Seiten berichteten ja von solchen “Wundern” und Wunderheilungen. Der WHO schreibt, die Opfer hätten keine äußeren Verletzungen aufgewiesen, was eindeutig in einigen Fällen falsch ist. In einem Rettungswagen, wartend an der syrisch-türkischen Grenze bei Bab Al Hawa, sieht man z.B. einen Jungen, alt genug um bei der Nusra-Front-HTS zu kämpfen, er hat Blut auf dem Kopf und Blut an der Seite in Höhe der untersten Rippen, auch er wird als Giftgasopfer ausgegeben.  Das Blut scheint ihm aus den Händen, aus dem am Körper fixierten Arm gelaufen zu sein, aus dem Mund ragt eine “Beatmungsröhre”. Dieses Video und einige andere lassen mich an die schwedischen Ärzte denken, welche sich sogennante Giftgas-Opfer-Videos betrachtet haben und davon sprechen, die “lebensrettenden” Maßnahmen seien kontraproduktiv gewesen, sie hätten die Patienten umgebracht. Natürlich berichten die Massenmedien oder die korrupte UN-Untersuchungskommission davon nicht, sie müssten sonst ihre Voreingenommenheit, ihre Fehler zu Gunsten von Jund-al Aqsa-Terroristen, welche als Augenzeugen auftraten, über dutzende von geköpften Soldaten bei Qmenas jubelten, zugeben. Die UN arbeitet Hand in Hand mit Schwerstverbrechern, ebenso wie die “MenschenrechtsNGO´s welche als imperiales Kriegstool , als Waffe gegen die syrische Regierung eingesetzt werden und dies bereits seit mehr als sechs Jahren. Sie haben von Anfang an gelogen und tun dies weiterhin.

 

Hadi al Abdallah und auch sein Mhaisni-Komplizenfreund Moaz, sind ausgekochte Schwerstverbrecher welche auch gerne mit den Massenmördern der Ahrar al Sham wie Hosam abu Bakr kokettierten in Anwesenheit von Raed Fares, dem die rechte Hand von Al-Kaida am Herzen liegt. Belege dafür gibt es viele. Die Al-Kaida-Propagandisten und die von ihnen weissgewaschenen Terroristen sind zusammengeschweißt zu einer Einheit, sie haben die Propagandahohheit, sie können lügen, foltern, morden, fälschen und jeder frisst der Terroristenbagage aus der Hand. Diese Medienterroristen sind nun im siebten Jahr mit den abartigsten, perversesten Mördern unterwegs, decken deren Verbrechen schon gewohnheitsmäßig oder lügen sie um wie Hadi al Abdallah, der Menschenfresser-Komplize damals bei den al-Hula-Kindermassakern, begangen durch die Homser Farouk-Brigaden und Jabhat al Nusra-Anhänger, mit welchen Hadi auch das National Krankenhaus von Qusair mit Mann und Maus in die Luft sprengte. Sie haben keine Skruppel Zivilisten umzubringen, auch keine Kinder, bei Al-Hula haben sie ihnen auch die Kehlen durchschnitten um sie propagandistisch auszuweiden. Mit solchen abartigen Verbrechern hat man es hier zu tun, sie haben sich in Idlib , Hama, Latakia angesammelt. Leben zählt für sie nichts, sie knipsen es aus wie sie einen Lichtschalter betätigen oder Fliegen erschlagen, gewohnheitsmäßig. Und das sind erneut die Propagandisten von Masskern und niemand von den MSM zieht ihre Geschichten auch nur in Frage, sie fuern diese Verbrecher an. Anna Osius war sich auch nicht zu schade diesen Verbrechern erneut um den Mund zu reden, wieviele Opfer dürfen es das nächste Mal sein, der saudische Sheikh Mhaisni, der Führer der Idlib-Todesschwadrone hätte ja gerne noch weitere US-Bomebnattacken auf die Landesverteidiger und ihre Allierten.

Werden die Al-Kaida-CIA-Terroristen Moaz al Shami und Hadi al Abdallah nun weitere Preise, weiteres Blutgeld bekommen?  Julius Streicher wurde gehängt. Ob ihr Freund Mhasini sie nun auf seinen Schultern tragen wird? Wenn ich mir vorstelle dass alle sogenannten Informanten aus Khan Sheikoun dicke mit Al-Kaida liiert sind und alle diesen nachplapperten, dann wird mir erneut ganz mulmig zu Mute. Ich denke an die Wiederholung unserer Vergangenheit in der einen oder anderen Art. Machtschweine und Größenwahnsinnige sitzen in den westlichen Regierungen, sie marschieren in der Ukraine mit Neonazis und in Syrien mit Kehlendurchschneidern, Al-Kaida und dem Gebilde “IS”. Auch in der Provinz Idlib gibt es jede Menge IS, zu nennen die Partner von Mhaisni von der Jund al Aqsa, oder auch die Turkistan-Brigaden aus Zentral und Ostasien, die findet man auch bei den IS-Takfiris. welche den Nachbarort von Khan Sheikoun “Morek” besetzt halten. Sie und ihre angeschlossenen Terroristenmilizen sind absolut kaltblütig, ideologisch absolut mörderische Rassisten, sie sind bekannt für ihre ethnischen Säuberungen wie auch in Maan, Ishtabrag, etc, um nur ein paar zu nennen. Sie haben in Khattab selbst den Frauen und Mädchen die Kehlen durchgeschnitten, die Köpfe abgetrennt. Ich denke an die”Rebellen” aus Homs welche reihenweise in Al-Hula über fünfzig Kindern die Kehlen durchschnitten, sie niederstachen, wüteten wie die Beserker um dann ihre horrenden Untaten mit Hilfe von Hadi al Abdallah der syrischen Armee unterzuschieben, welche nachweislich nicht vor Ort war und an den Checkpoints zu der Zeit um ihr Leben kämpfen mussten weil die Terroristen sie zeitgleich attackierten um im Inneren von Al-Hula die Kinder nebst ihren Familien zu massakrieren.

Hadi mit den IS-nahen Jund al Aqsa-Terroristen:

Hadi in Idlib mit Jabhat al Nusra und dem Menschenfresser von Homs 2015:

Hadi und sein Freund der Gefangenenmörder in einem älteren Video, welches ein abartiges Kriegsverbrechen zeigte. Sie Hadi und sein Menschenfresserkomplizen haben einen Gefangenen “Hisbollah” bestialisch ermordet und waren stolz auf ihr Verbrechen. Auf der Unterlage mit dem Leichnam konnte man noch herausgeschlagene Zähne liegen sehen, der Gefangene hatte einen schlimmen Tod. Auch diese Hadi-Verbrechen finden sich in meinen Archiven. Hadi war beteiligt, den Mord selbst hat er herausgeschitten aus dem Video. Er propagaierte schon damals Kapitalverbrecher, es hat sich nie geändert. Der Hass von Hadi steht ihm und dem Menschenfresser deutlich ins Gesicht geschrieben! All das lässt die Agenturen und die Al.-Kaida-Presstituierten des Westens kalt, sie sind Komplizen, sie verleihen abartigen Verbrechern auch och Journalistenpreise! .https://www.youtube.com/watch?v=OHUWXIiwfHA Und der Mord an dem Hisbollah war zu dem Zeitpunkt nicht der einzige gewesen, Hadi, die Farouks, Jabhat al Nusra-IS posierten noch mit weiteren Leichen. Ich bringe nur einen Ausschnitt, die Verbrechen sind Hadi in Fleisch und Blut übergegangen.

القصير : جثة القيادي في حزب الله حسين صلاح حبيب في قبضة الثوار

Ermordeter Gefangener, Hadi war beteiligt: Qusair

Hadis Komplizen 2013, Al-Kaida-ISIS und die Farouk-Brigaden von Homs, Baba Amr-Rastan-Al-Hula-Qusair:

وصية أحد عناصر حزب الله في إقامة دولة شيعية بعد قتله في القصير

.https://www.youtube.com/watch?v=DYFwKRXrxVw

Abu Sakar Menschenfresser

Hadi und Abu Sakar

Das von mir beschriebene Loch in der Strasse hat anscheinend auch dem Orientnews-Medienterroristen angezogen. er ist schon nach Moaz al Shami, Hadi al Abdallah, SmartNews der vierte der an diesem kleinen Krater Propaganda abspult. Vermutlich wird das Propagandaloch noch nicht so schnell zugeschüttet.  An Hand der vielen weggeworfenen Einmalhandschuhe müssen noch sehr viel mehr Propagandisten dort gewesen sein.
Im Video von OrientNews sieht man auch wieder dass in der Umgebung des kleinen Kraters kaum Häuser sind. Wieso wurden laut Terroristenpropaganda so viele betroffen? Die Propaganda stinkt einfach zum Himmel. Im ON-Video kann man die tote Ziege besser sehen, sie liegt auf einem großen weiten, mit Graffiti beschmierten, verlassenen Areal herum. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dort viele Menschen, noch viele Kinder waren. Die Graffitis eher ein Hinweis auf Terroristen…Die Ziege muß angebunden gewesen sein, man sieht das Halsband und auch die Strippe. Vielleicht wurde sie auch dort hingekarrt und abgeladen. Aus der Nase kam weißer Schaum, aus dem Maul rosagefärbrter, vermutlich mit Blut vermischt. Die Terroristen waren bei ihren False-Flag-Inszenierungen gründlich.
Äußerst interessant der Terrorist welcher das Video fabriziert haben soll. Es ist Anas Tracy, welcher vor nicht allzulanger Zeit in Qatar war, geflogen über den Flughafen Istanbul, wenn ich mich richtig erinnere. Anas Tracey ist ein ganz besonderst guter Freund von dem saudischen Al-Kaida-Fürsten “Sheikh Abdullah al Maisni”. In meinem Archiven ist eine ganze Batterie von Screenshots mit diesem Terroristen und dem Jabhat al Nusra Al-Kaida zu finden. Inbegriffen auch einige Selfies, auch die seiner Freunde.
Die Beschreibung übersetzt:
“The Orient News camera documented one of the sites targeted by the regime with chemical weapons inside the town of Khan Shaykhun in Idlib, which led to the deaths of hundreds of civilians.
Anas Tracy – correspondent for Orient News – Rural Idlib”.

Die Zeige scheint auf dem Fabrikgeländeareal zu liegen hinter einer mit Graffiti beschmierten langen Mauer. Da wo sie liegt gibt es für sie nicht viel zu fressen, ob sie sich losgerissen haben soll und dort verendete. Eher wurde sie dort hingeworfen um der Propaganda von dem kleinen Krater Nachdruck zu verleihen. Ein Luftangriff hatte morgens um 6.30 nicht stattgefunden. Die Zeige würde als “Beleg” dienen, dass das Gas Richtung Osten auf das Fabrikgelände gezogen sein müsste, weg von dem Wohngebiet links von der zweigeteilten Hauptstrasse. Wie man sieht, es passt nichts zusammen was die Terroristen an Geschichten erzählen.

Sehr oft und sehr ausgiebig war dieser Anas Tracy mit dem Oberterroristen Mhaisni unterwegs. Er war auch bei dem Haus und Hofmeister von Mhaisni, dem “Omar al Sory” in verschiedenen Al-Kaida-“Talkshows”, darunter mit dem Boss der Kinderkehlendurchschneider von den Nour el Dine Zanki -Brigaden. Diese Zanki-Kindermörder gehören offiziell zum Al-Kaida-Bündnis von Mhaisni, der Hayyat Tahrir al Sham, umbenannt von Jabhat al Nusra zu Fatah al Sham, ehemals auch “Jaish al Fatah” in Idlib, danach wurde daraus die “HTS”, die “Tahrir al Sham. Der Inhalt der Terroristen ist gleich geblieben, egal welches Banner sie schwenken, egal wie oft sie sich auch umbenennen. Bei dem Kindermord in Aleppo war auch mindestens ein Krankenpfleger von dem Propaganda-Arzt-Terroristen des “Hamza al Khatieb” beteiligt. Da kann ich mir gut vorstellen dass diese Terroristenbanden keinerlei Skrupel haben erneut Zivilisten, darunter viele Kinder für Propaganda umzubringen! Übrigens ist “Anas Tracy” und seine Kumpane äußerst bewandert in Gaspropaganda und in False-Flag-Operationen, dies zeigte er auch mehrfach in Aleppo und Idlib. Von diesem engsten Al-Kaida-Freund sind keine Wahrheiten zu erwarten, er ist ein abgebrühter Terrorist, darüber täuscht auch seine “Presseweste” nicht hinweg.

Ich werde alles noch bearbeiten, ergänzen und gegebenfalls auch verbessern.

Mit “Nabil Tracy” im Vordergrund, ihn sieht man Anas Tracy sehr oft. Sie waren auch mit Al-Kaida-Mhaisni beim Fastenbrechen zusammen, sie haben mit ihren anderen Medienkomplizen über das ganze Gesicht gestrahlt.

Medienmonopol bei Al-Kaida-Komplizen, niemand ist da unabhängig, es läuft alles über die vom Ausland finanzierten Mediencenter und die werden von Al-Kaida kontrolliert, wer nicht pariert wird ab und an von Nusra-Terroristen abgeholt und zurechtgestutzt.

Nabil Tracy und Al-Kaida-Mhaisni:

Nabil Und Anas Tracy zusammen letztes Jahr in Aleppo und Umgebung, derzeit auch viel bei den Jund al Aqsas in Saraqeb, Qmenas, und Sarmin unterwegs, ähnlich wie auch Hadi al Abdallah.

Talkshow mit Mhaisni und auch Anas Tracy links im Screenshot:

Leider finde ich in meinen umfangreichen Archiven den Medienterroristen Tracy naicht auf Anhieb, ich weiß nicht unter was ich ihn abspeicherte…

Sogenannte Medienaktivisten mit dem Al-Kaida-Führer Mhaisni, im Vordergrund Anas Tracy. Links der junge Langhaarige ein Al-Kaida-Kehlendurchschneider-Propagandist aus Ariha, ich galube sein Vorname könnte ebenfalls Nabil sein.

Al-Kaida-Sprachrohre aus Idlib und Aleppo:

Ein Beispiel für die Verbrechen der Idlib -Hama-Terroristen in Khattab:

Hadi und Jund al Aqsa-Hama Idlib:

Moaz al Schamis Kameraknabe, welcher auch schon Selfies mit Al-Kaida-Mhaisni zeigte:

Von der Tracy-FB-Seite. Es gibt sie auch mit Mhaisni in Idlib-city… Anas Tracy in Doha vor einigen Monaten:

Bei Palmyra hat die USA ebenfalls IS begünstigt, nun erneut. Der US Angriff suchte sich ausgerechtnet ein Ziel heraus von welchem hauptsächlich der IS bekämpft wird. Das nenne ich doch wahre Freundschaft und Schützenhilfe für den IS und Jund al Aqsa-Jabhat al Nusra in der Provinz Idlib. Hama und Latakia. Ich könnte an einem Stück Beifall klatschen. Was ist das für ein Narren-US-Präsident?

Weniger als die Hälfte der Tomahawks sollen den syrischen Militärstützpunkt erreicht haben, haben die Zieleinweiser, bzw die Schützen extra daneben gelegen, wollten sie dem IS und Al-Kaida doch nicht so zur Hand gehen? Die ganzen Terroristen kommen nun wieder aus ihren Löchern, die USA hat sämtlichen Verbrechern, sämtlichen Kopfabschneidern wieder Auftrieb gegeben.

 

Lizzie Phelan soll bei Homs sein, sie berichtet über die nun gestartete Offensive der IS-Faschisten in Homs, der US-amerikanische Angriff war der Auftakt dazu. Auch die türkischen Latakia-Terroristen fangen gerade mit einer neuen Offensive an. Die USA der Schutzpatron aller Terroristen in Syrien, genauso wie ihre Partner in Israel und Saudi Arabien, Katar, in der Türkei. Trumps Kampf gegen Terrorismus dient der Ausbreitung von eben diesem.

Die von den USA Aggressoren angegriffene syrische Militärbasis war wichtig um die Al-Kaida-Invasoeren in Hama abzuwehren, sie war wichtig bei den Kämpfen gegen den IS bei Palmyra, sie diente der Unterstützung der IS-bekämpfenden Armee in Deir Ezzor. Die Hilfe von den USA für den IS und die ganzen Al-Kaida-Horden in Hama zeigt was auch dieser noch nicht lange im Amt stehende Kriegspräsisdent unter “War on Terror” versteht. Das Training von Terroristen in Jordanien, die umfangreiche Bewaffnung von Al-Kaida mit modernem US-Kriegsgerät und Waffen, so wie den Unmengen von USA-made BGM-71-TOW-Raketen, Logistik und nun auch noch die US-Luftwaffe im Einsatz für Al-Kaida-für notorische Kriegsverbrecher, für Todesschwadrone und nicht zu Letzt für das Gebilde “IS”. Und dies alles zum Wohle Israels, welches schon lange Syrien als Feind betrachtet weil es den zionistischen Verbrechern und Staatsterroristen seit Jahrzehnten widersteht.

Trumps ISIS Schützenhilfe in Homs für den IS:https://arabic.sputniknews.com/arab_world/201704071023318380-%D9%82%D8%B5%D9%81-%D8%A3%D9%85%D8%B1%D9%8A%D9%83%D9%8A-%D9%85%D9%82%D8%AA%D9%84-%D9%85%D8%AF%D9%86%D9%8A%D9%8A%D9%86/

Wenn man sich ansieht wie Meldungen des Pentagons eindeutig manipulieren um zu rechtfertigen was nicht zu rechtfertigen ist. Laut ihren zusammengestückelten “Beweisen” gab es am 21.Februar keinen kleinen Krater in der Strasse. Nun kann man sich überlegen was denn dort zwischen dem 21.Februar bis zum 03.04.April früh morgens dort passiert ist und warum der “Beweis” solange zurückliegt, bis Februar 21…Das Loch kann also schon älter sein, auch ist es für die Terroristen kein Problem selbst einen Krater herzustellen. Ein Mine reicht da vollkommen aus. Ich denke auch an die einzelne Ziege welche mit fast zusammengerollter Strippe auf dem brachliegenden Gelände inmitten von Schutt und Müll liegt. Wäre sie angebunden gewesen, könnte man davon ausfgehen jemand hat sie dort zum weiden angebunden. Leider gab es dort kaum etwas zu fressen für das Tier, an anderen Stellen gab es jede Menge Gras,also ist diese Annahme vermutlich falsch. Gegen das Losreißen der Ziege im Todeskampf spricht das zusammen”geknäulte” Seil. Ich denke die Ziege wurde dorthin verfrachtet und ausgekippt.

LEIDER war mein Browser zusammengebrochen, ich hatte sehr viele Ergänzungen, stundenlange Arbeit ging verloren und wurde nicht gespeichert. Vield der Belege auch dafür, dass es eine FAKE-Propaganda war. Ähnlich wie “Omran”, etc. Ich gebe auf…So viel Arbeit und alles ist weg.

Kinder welche vom Tod auferstehen und “Nüsschen” bekommen

 

Kinder dekoriert und benutzt, inszeniert wie das Foto von Omran. Der Darsteller, der Propagandisten “Rettungssanitäter” hat mehrere Rollen, in einem anderen Video tritt er als Arzt auf im blauen Kittel. Das Kind schlaff, betäubt wie viele andere Kinder in dem Video… Sie wurden sorgsam auf die Ladefläche eines Lieferwagens gebettet, wurde Narkosemittel verwendet um die Kinder als Tote darzustellen. Wurden sie teilweise auch so umgebracht. Eine Autopsie wird es nicht geben…und die Proben können von den Terroristen-Medics präpariert worden sein.

Sind die “Patienten” betäubt worden? Im Video auch das Mädchen mit dem Darsteller, die Fortsetzung ist abenteuerlich, das Kind wird unter Kamerabegleitung ins “Krankenhaus” gebracht um gleich wieder herausgeschafft zu werden für Dekorationen mit weiteren Kindern.

Fortsetzung “Mädchen”-Inszenierungen, das Kind wird herumgereicht::

In einem Halb-TV-Video anschließend als Arzt verkauft mit losgelösten Haaren:

 

 

 

 

Notizen. .https://twitter.com/HadiAlabdallah/status/850280172087635969

Advertisements

About urs1798

Malerin
This entry was posted in Deutschland, Gerechtigkeit, Grausam, Israel, Krieg, Kriegsverbrechen, Mörderisch, Medien, Meinungsmache, Menschenrechte, NATO, Propaganda, Qatar, Saudi Arabia, Türkei, Terror, Terrorismus, Turkey, Uncategorized, Unmenschlichkeit, USA and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

6 Responses to Die verbrecherische USA als Luftwaffe von Al-Kaida und ISIS im völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Syrien! Fortsetzung der mörderischen False-Flag-Giftgasoperationen von Al-Kaida & Co #إدلب #Idlib #Medien-Lügen-Manipulation-Al-Kaidasprachrohre.

  1. Pingback: UK-Arzt “Dr.Islam” mehrfach bei Fake-Inszenierungen beteiligt, nun auch führend in Idlib 2017 #KhanSheikoun | Fortsetzung urs1798

  2. Pingback: UK-Arzt „Dr.Islam“ mehrfach bei Fake-Inszenierungen beteiligt, nun auch führend in Idlib 2017 #KhanSheikoun | Urs1798's Weblog

  3. Barbara says:

    ?utm_source=fb&utm_medium=fb&utm_campaign=ShehabiFares&utm_content=849720206591176704

  4. Pingback: Die Idlib-Aleppo-Terroristen haben einen horrenden Bombenanschlag auf die evakuierten Menschen von Fuah und Kafrayah verübt.Planen Terroristen Giftgasanschlag in #Damaskus? | Urs1798's Weblog

  5. FriedemannWo says:

    Moaz Shami trappiert in einem der Videos die Kinder auf einem der LKW.
    Die Vorzeigekinder welche die NATO Zeitungscover schmückten waren ausnahmslos keine C-Waffenopfer.
    Das Kind mit der Nummer 21 taucht in einem surrealen Hollywoodreifen Beerdigungsvideo auf:

  6. Pingback: Aufarbeitung von Fake und False-Flag Anschlägen und FAKE-Beschuldigungen durch HRW und OPCW gegen die Syrisch Arabische Republik | Urs1798's Weblog

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s