Al-Quds-Tag 2017 in Berlin. Eindrücke und Fotos. Update Videos #Al_Quds

Zionismus und Judentum sind extreme Gegensätze.

“Israel” schürt gezielt “Anti-Semitimus”, denn ohne diesen könnte der rechtsextreme “Staat Israel” nicht leben.

Rabbiner auf der Al-Quds-Kundgebung. Über die Einleitung kann man sich “streiten”, man darf gerne anderer Meinung sein, die Rede der englischen Juden ist jedoch hörenswert.

Heute war der weltweite Al-Quds-Tag. Auch in Berlin gab es eine friedliche Kundgebung für die Freiheit Palästinas, für Frieden und Gerechtigkeit ohne Zionismus, Rassismus, Faschismus. Im Vorfeld trommelten bereits die zionistischen Medien und Unterstützer des Apartheidstaats Israel gegen die Al-Quds-Demo und behaupteten auch ganz dreist, dass gewalttätige Demonstranten erwartet werden würden.

Das war eindeutig gelogen, man kann es auch als gezielte FAKE-NEWS bezeichnen.

Die Kundgebung war freundlich und friedlich, am Rande gab es wieder die üblichen Provokateure der Israel-Lobby. In jeder Seitenstraße tauchten sie auf um ihre dumpfen Parolen Israelfahnen schwenkend, zu skandieren. Man ist dies schon von den letzten Kundgebungen gewöhnt, die krakelenden Israel-Aktivisten werden nur noch mitleidig belächelt. Dieses Jahr hatte sich ein “Springer-Fernsehsender” oder einer der Sender-Propagandisten noch eine besondere Provokation ausgedacht, er mischte sich mit Kamerateam unter die Al-Quds-Teilnehmer, demonstrativ angetan mit einer blauen Kippa mit Davidstern und schleimte meiner Ansicht nach, ziemlich ölglatt die üblichen Propagandaparolen über Antisemitismus daher. Er versuchte eindeutig mit seiner “Verkleidung”zu provozieren, die zu Hundertschaften anwesenden Einsatzkräfte meinten sie können nichts unternehmen da der Provokateur ein Fernsehjournalist sei. Der “Journalist” hat sich eindeutig als zu den Gegendemonstranten gehörig gezeigt, er hätte entfernt werden müssen. Wo gibt es das bei anderen Kundgebung, dass ein Gegendemonstranten mitten in einer “gegnerischen” Kundgebung geduldet wird und seine Parolen abspulen kann?

Ich frage mich ob die deutschen Ordnungskräfte wirklich auch schon vor der Israel-Zionisten-Lobby kuschen müssen?

Diesem Israelvertreter gelang es jedoch nicht, die Teilnehmer zu unbedachten Äußerungen zu bewegen, sein Vorhaben wie immer es ausehen sollte, dürfte gescheitert sein. Eine Durchsage der Veranstaltungsleitung machte auf diesen Herrn namentlich aufmerksam und entblösste ihn durch eine nette Einladung zur Teilnahme am Al-Quds-Tag. Soviel also zu der Warnung durch die Zionistenlobby vor den Teilnehmern der Al-Quds-Kundgebung und zu den erfundenen gewaltbereiten Al-Quds-Teilnehmern. Natürlich wurden dem israelisch-zionistischen “Journalisten”  keine lauteren Absichten nachgesagt, aber der Presse ist anscheinend nichts zu peinlich. War der Zionisten-Vertreter von SAT1, ich glaube ja. Ich stellte mir vor, ein iranischer Journalist hätte sich unter die Israel-Lobbyisten -Gegendemonstration gemischt mit eindeutigen iranischen Symbolen. Vermutlich wäre da die Polizei sofort auf der Matte gestanden und hätte diesen  entfernt.

Der “aalglatte Agent Provocateur”:

Ich denke ich sehe es nicht verkehrt, wenn ich davon ausgehe, dass mit zweierlei Maß gemessen wird und die Polizei, wenigstens ein Teil davon, ebenfalls zur Israel-Lobby gezählt werden kann.

Nicht die Einsatzkräfte entschärften die Situation wie eigentlich ihre Aufgabe gewesen wäre, nein die Veranstalter vom Al-Quds-Tag zeigten sich der Situation vollkommen gewachsen mit ihrer dann öffentlich ausgesprochenen Einladung zur Teilnahme an der Kundgebung. Ich hätte gar zu gerne gewusst was der “Fernsehjournalist” dabei empfunden haben mag…wollte er die Kundgebungsteilnehmer vorführen und hat sich letztendlich  selbst vorgeführt?

Es gab auch jüdische Gäste, welche extra zum Al-Kuds-Tag nach Berlin aus Britanien angereist waren, sie wurden freundlich und begeistert empfangen und als Brüder bezeichnet. Siehe auch die Fotos.

Traurig und absolut respektlos waren die Grölereien der Israel-Demonstranten, welche noch nicht einmal Respekt zeigten  als die Quds-Teilnehmer der Opfer des IS-Anschlags vom letzten Jahr am Breitscheidplatz gedachten mit einer Schweigeminute. Man hörte wie die israelisch-zionistische deutsche “Antifa”, die “Antideutschen” währendessen Parolen zur Ausweitung vom Siedlungsbau in palästinensischen Gebieten skandierten, die Schweigeminute, die Opfer von Terrorismus waren ihnen in ihrem Eifer für den Apartheidstaat Israel ganz egal.

Die Forderung der Zionistenvertreter lautete: “Tel Aviv, immer Stau, unterstützt den Siedlungsbau”. Soviel also zum Völkerrecht und der Einstellung der Pro-Zionisten zu demselben…Man seiht es alleine schon an Gaza wo bald zwei Millionen Menschen auf engstem Raum zusammengepfercht leben und dies seit über 10 Jahren., vom übrigen Landraub in Palästina und den zionistischen Drahtziehern im Angriffskrieg gegen Syrien will ich hier garnicht sprechen.

Wer sich als Herrenmensch fühlt, als etwas besseres, der hat es auch nicht nötig irgendwelche Rücksichten zu nehmen. So haben diese Zionistenvertreter einen schalen Beigeschmack hinterlassen und sich von ihrer üblichen Seite gezeigt, welche mehr als unschön war.  Aber was soll man von solchen verblendeten Fanatikern erwarten außer dumpfes Parolengeschreie und unnötige Provokation. Am Bahnhof “Wittenberg-Platz” endete die friedliche Al-Quds-Demostration für Freiheit, Gerechtigkeit und Menschenrechte, gegen Apartheid, gegen Rassismus.

Es war schön, ein Tag der mir in Erinnerung bleibt. Danke an die Teilnehmer der Kundgebung, es war ein friedlicher Tag trotz zionistischer Provokateure, ohne diese wäre es langweilig gewesen, ich habe sie belächelt und ausgelacht und vermutlich werden sie mit ihren zionistischen Fahnen auch im nächsten Jahr auftauchen. Ich hoffe nicht dass sie soviel Macht haben die Al-Quds-Kundgebungen  verbieten zu lassen wie sie im Vorfeld verlauten ließen. Es muß noch eine zweite Kundgebung der Schande gegeben haben gegen den Al-Quds-Tag, wie üblich auch Unterstützer des Aparheidstaats aus der “Die Linke” dabei. Es wird immer von “Nie wieder Faschismus” gesprochen, auch Rassismus ist eine Form davon, dafür setzten sich auch Teile der “Die Linken” ein. Sie bleiben für mich so lange unwählbar wie die Israel-Lobbyisten sich in der “Die Linke” befinden. Traurig aber wahr.

Obwohl keinerlei Anzeichen von irgendwelchen Gewalttätigkeiten seitens der Al-Quds-Teilnehmer zu sehen noch zu erwarten waren, haben die Ordnungskräfte alle und jeden gefilmt und überwacht, einem demokratischen Staat absolut unwürdig.

Gäste aus Britanien: Im Hintergrund viele Einsatzkräfte:

Zionisten-Lobby auf der anderen Seite der Kreuzung:

 

Provokateur mit Kippa und Davidstern:

Der “Agent Provokateur”, welcher von den Polizeikräften nicht entfernt wurde, die faule Ausrede, er sei ja ein Journalist. Angezogen und im Auftreten war er ein Gegendemonstrant, ein Zionistenvertreter mit unlauterer Absicht:

Die Faust geballt, die Gestik unmißverständlich, was wollte dieser Provokateur damit erreichen?!

Ein ungemütlicher “Gast” welcher sich zunächst selbst “einlud” …

Zionisten-Lobby im Hintergrund, in fast jeder Straßeneinmündung tauchten sie auf und grölten:

Belächelt und ausgelacht…

Die Zionisten-Provokateure im Hintergrund zeigten sich armselig und glücklicherweise auch absolut erfolglos. Ob sie sich schwarz ärgerten? Die Al-Quda-Ordner hatten keinerlei Probleme.

Zionisten-Lobby im Hintergrund, sie mussten sich ganz schön abhetzen um von einer Strasseneinmündung zur nächsten zu gelangen:

“MEK-MKO”? bis vor einigen Monaten standen sie noch auf der US-Terrorliste, die Regime-Changler welche es nicht erwarten können auch im Iran so wie in Syrien, Libyen ein Blutbad anzurichten… Vielleicht ist es auch die Kopftuchkampagne gegen den Iran, wieviele Dollars spendet Israel und die USA dafür?

Irgendwo muß ich noch Fotos und Videos von der Gedächtniskirche haben. Sie werden eventuell morgen nachgeliefert.

Mit der Fotoverkleinerung gab es leider ein paar Probleme. Videos habe ich noch nicht hochgeladen. Leider gibt meine Kamera den Geist auf, sie war zu oft im Gebrauch.

Ich habe mich wohlgefühlt, die Stimmung war herzlich trotz der Hetze im Vorfeld.

Danke.

Anmerkung, Trolle werden nicht freigeschaltet.

Videosammlung, etwas unsortiert, wird ergänzt. Videos ungeschnitten, unzensiert. Wider der Hetze in der Presse, macht euch selbst ein Bild.

Impressionen, Eindrücke vom Al-Quds-Tag in Berlin

Ab Mitte-Ende der Kundgebung:

Samstag Update. Das rechsextreme Regime Israel greift erneut syrische Truppen an und unterstützt Al-Kaida und den IS sowie die mit ihnen verbündten “FSA”-Todesschwadrone. Israel will keinen Frieden, Israel verbreitet Terror und Krieg!

Al-Kaida führt gerade eine Großoffensive in Quneitra-Golan gegen syrische Landesverteidiger, das zionistische Regime betätigt sich erneut als Luftwaffe für Al-Kaida und den IS! Israel war es auch die Al-Kaida und IS halfen quneitra-crossing zu erobern und x-Gefangene zu schächten. Israel ist ein Terrorstaat.

Advertisements

About urs1798

Malerin
This entry was posted in D, Deutschland, Europa, Gerechtigkeit, Grausam, Israel, Terror, Terrorismus, Unmenschlichkeit and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Al-Quds-Tag 2017 in Berlin. Eindrücke und Fotos. Update Videos #Al_Quds

  1. Pingback: Syrien Weisshelme, Medien-Terroristen, Al-Kaida-IS, in Idlib-Hama-Aleppo. Eingesammelt | Fortsetzung urs1798

  2. Pingback: Al-Quds-Tag 2017 in Berlin. | Urs1798's Weblog

  3. MAK says:

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. In den MSM ist auf alle Fälle nicht wirklich was substanzielles zu finden davon.
    Vorallem die Fotostrecke bietet interessante Einblicke.

  4. Pingback: Al-Kaida ruft, der Terrorstaat Israel bombardiert die syrischen Landesverteidiger.#القنيطرة Die Weisshelme morden mit#Quneitra #Golan | Fortsetzung urs1798

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s