Arbeitspapier, Eingesammeltes zur Hasbara gegen den Al-Quds-Tag, der Terroristenverherrlichenden “JDL” und weiteren “Israel”-Lobbyisten

Eingesammeltes zum Al-Quds-Tag 2017 in Berlin-Querbeet.

Arbeitsblatt:

https://urs17982.wordpress.com/2017/06/23/al-quds-tag-2017-in-berlin/

Kommentare zur Israel-Unterstützer-Szene .

Die Aufstachler gegen den Al-Quds-Tag bedanken sich bereits im Vorfeld bei ihren Mastern für ihr Equipment:

 

Eine Art Einleitung:

Deutschland-Krawalle in Hamburg. Wenn sogenannte Journalisten per Twitter vermeintliche Rechte mit Fotos und auch Namen und näheren Beschreibungen outen, deren Standorte weitergeben und sich dann die Hände in Unschuld waschen, wenn diese dann gezielt angegriffen und zusammengeschlagen werden. Der sich auch noch herauszureden sucht in dem er mit der “Zio-treuen “NY-Antifa” kommuniziert um seine Geschichten zu untemauern, die Gewalt rechtfertigt nichts, da kann er sich drehen und wenden und sich noch so als das arme Opfer darstellen…

” soerenkohlhuber.wordpress.com/2017/07/08/rechte-medienaktivisten-bei-g20-anschliessende-kampagne-gegen-mich/#more-766″

Er hat dazu beigetragen per Twitter, dass die US-Amerikaner und Begleiter gezielt attackiert wurden!  Ich konnte kein Unrechtsbewusstsein entdecken bei dem “Journalisten”, versucht er sich zu rechtfertigen, herauszureden, seine “Menschen-Fahndung”als Heldentat zu glorifizieren?, ich habe den Eindruck bekommen, dass der den Zionisten-Unterstützern und der Antifa -nahestehende “Nazi-Jäger” der Meinung ist, man dürfe Rechte, vermeintlich Rechte zusammenschlagen. Jeder kennt auch die Israel-treue Antifa mit ihren Schwarzen Blocks, sie scheinen nun auch bei der “JDL-germany” aufzutauchen, die nicht zimperlich sind wenn es darum geht, Jagd auf Menschen zu machen, wenn diese den rechtsextremen Staat Israel, die Siedlungspolitik und den Umgang mit Palästinensern kritisieren, diese per Foto und Namen zum Freiwild ausschreiben, dazu auch “Indymedia” übernommen zu haben scheinen, deren Kundgebungen fotografieren und filmen um sie auszukundschaften. Andere suchen dann die Wohnadressen, e-mails heraus um diese Kundgebungsteilnehmer dann zu bedrohen, zu terrorisieren, zu stalken. Die vergleichbar “Rechten” sollen es wohl ähnlich machen.

Ich betrachte jedoch gewisse Antifa-Bewegungen, die sich als Mossads “Nazi Jäger” zu betätigen scheinen, als alles andere als Links, auch die nicht nur deutsche “Jüdische Defense-Liga”“JDL”, deren Anhänger bei FB die rechtsextreme Terror-Organisation “Kach-Kahane”… und deren Gründer “Meir Kahane” hochleben lassen, sind alles andere als dem Linken Spektrum zuzuordnen.

Über diese weltweit, auch europaweit vernetzten “jüdischen” “Meir-Kahane”Anhänger findet sich in den deutschen Massenmedien so gut wie nichts.  Ich finde die Ausbreitung der Anhänger und Verherrlicher von “Kach-Kahane”, einer der schlimmsten jüdischen Terror-Organisationen überhaupt, sehr beängstigend, insbesondere wenn ich sehe, dass auch diese  Israel-Über-Alles -Lobbyisten auch andere Versammlungen, insbesondere wenn es um israelkritische “Gaza-Friedens-Kundgebungen”, Pro-Syrien-Kundgebungen, Nakba-Tag-Proteste, palästinenisische Ausstellungen, Kinderbilderausstellungen aus Gaza,… und auch dem Al-Quds-Tag geht, unentwegt stalken, attackieren, zu verhindern suchen, mit dubuiosen Methoden, zu welchen auch e-mail-Kampagnen gehören wo sich die Stalker und selbsternannten Israelfreunde erdreisten alle mit ihrem  Totschlagargument, mit der herbeifantasierten Antisemitismuskeule zu erschlagen.

Ich habe einige dieser selbsternannten gewaltbereiten Antifa-“JDL”-Israel-Schützer und vermeintliche “Nazi-Jäger”  in Netzwerk-Verbindung mit dem G20-“Journalisten” gesehen, der auch den Al-Quds-Tag, die Teilnehmer fotografierte und diese bei Flicker öffentlich machte. Wenn man sich in dem Sumpf umschaut, dann sieht man, dass die Israel getreuen Fanatiker die Teilnehmer des Al-Quds-Tages als Faschisten, als Rechte, als Nazis, als radikale Islamisten und auch als Terroristen brandmarken und per Fotos an den zionistischen Pranger stellen. Sie gehen auch so weit, die Kundgebungsteilnehmer des Al-Quds-Tags zu reduzieren und ihre Anti-Quds-Demos zahlenmäßig hochzurechnen und daduch propagandistisch aufzuwerten. Dies zeigt bereits ihre gezielten, unlauteren Arbeitsmethoden.

Müssen nun auch diese Al-Quds-Kundgebungsteilnehmer damit rechnen, dass sie gestalkt und von Schlägertrupps überfallen werden?! Ihre Berichte über die Al-Quds-Kundgebung, für Frieden, Gerechtigkeit, gegen Rassismus, sind zum großen Teil erfunden, Aggressivität der Teilnehmer wird unterstellt, wo überhaupt keine war. Die Meldungen, ob “Neues Deutschland, Tagesspiegel, BZ,” etc und andere “Springer”-Revolverblätter, brachten gezielt Hetze und Fake-News, sowohl im Vorfeld als auch danach. Die Israel-Fraktion versucht bereits seit Jahren die Al-Quds-Proteste verbieten zu lassen und schickt auch immer wieder Provokateure um Gewalt zu erreichen. Wenn man sich die ganzen Berichte dieser Israel-Hasbaristen ansieht, so behaupten sie durch die Bank weg, die Kundgebung sei Antisemitisch und würde sich gegen DIE JUDEN und den JÜDISCHEN STAAT richten. Jeder kann sich jedoch selbst informieren, es gibt jede Menge Videos der Veranstaltung, nicht nur die gezielt manipulativ zusammengeschnittenen der zionistisch geprägten “Antifa”, der Antideutschen, der “JDL”, welche auch in einer großen FB-Gruppe für Gewalt plädiert und dabei Terroristen wie “Meir Kahane” zitieren.

Ich hatte ja bei meinem Eintrag über den “Al-Quds-Tag” gesagt, ich hätte keine Lust darauf mich mit den FAKE-NEWS der Israel-Fraktion zu beschäftigen. Nachdem ich aber sah, wie in Hamburg, in Deutschland wieder gezielt Jagd auf Menschen gemacht wird, und mir ist es ganz egal ob diese rechts, links oder in der Mitte stehend, da habe ich mich damit näher beschäftigt, insbesondere da einer der Zionistenvertreter der “Springer-Medien” von Sat1 als Provokateur mit Kippa und Davidstern sich unter die Quds-Leute mischte und provozierende “Dialoge” startet, eher Monologe, da die bekannten Hasbara-Antisemiten-Bausteine, die herbeigezogenen “Juden”-Klischees abgespult und ausgekippt wurden, aus “Zionisten” und “Judentum” kreierte die zionistenfreundliche Journallie frech das Feindbild DIE JUDEN, gegen die es ginge… Übringens ließ er gezielt die Vertreter des Judentums auf der Al-Quds-Kundgebung weg, die Thoratreuen “Neturei Karta” sind den Zionisten ein Dorn im Auge, lehnen diese doch den schwammigen Unrechts-“Staat Israel” in seiner jetzigen Form und damaligen Gründung ab.

Egal, dem SAT1 Provokatuer gelang es nicht den Al-Quds-Tag zu stören, seine Provokationen und die der Israelgetreuen Zionisten-Faktion, verliefen im Sande, worüber sich der Hasbarist noch in seinem manipulativ zusammengeschnittenen Video mehrfach zu ärgern scheint. Was ihm bei den Quds-Teilnehmern nicht gelang, versuchte er bei Minderjährigen einer Schule und war dort erfolgreich mit seiner aalglatten, irreführenden Art, was vorausging, welche Gespräche es mit den Kindern gab, zeigt der zunächst anonym agierende “Journalist” jedoch in dem mir bekannten Video nicht, genüßlich jedoch suhlt er sich darin als die Kinder ob seiner Irreführung ausflippen und ihn kräftig beschimpfen. Gleichzeigtig erzählte er den Blödsinn vom Mißbrauch der “Al-Quds”-Kinder, weil diese mit Transparenten herumliefen welche sich sich grötenteils selbst aus einem Schilderhaufen auswählten, und geht dann an minderjährige Schulkinder heran und hat da keinerlei Problem sich zu verstellen. Mehr beschäftigt habe ich mich damit,  nicht nur wegen der Treibjagd von Zionismus-Befürwortern auf vermeintlich “Rechte”, zu dem diese auch die freundlichen, offenen Al-Quds-Teilnehmer zählen, sondern weil mir aufgefallen ist, dass der Sat1-“Reporter” eben auch bei den gewaltbereiten, “Meir-Kahane” und seine Terroristen-Organisation “Kach”  verehrenden “JDL”-“Eretz Israel ” Rechtsextremisten mit seinem Al-Quds-Hasbara-Video, ganz hoch im Kurs steht. Sie sind alle gut vernetzt, egal ob Extrem Rechts oder vermeintliche “Mittelstandsbürger”. Gemeinsam haben sie “Israel über Alles” und rasten auch bei FB absolut unflätig und absolut menschenverachtend aus und viele befürworten auch eindeutig Gewalt. Die deutsche “Jüdische Verteidigungs-Liga”, die “JDL”-FB-Gruppe hat bereits an die 1 000 Anhänger. Sie bezeichneten den Berliner Al-Quds-Teilnehmer auf einer pro-Israel-FB-Seite als “widerliche Schlangeneier, die man ausrotten müsse und deren nachkommende Brut ebenfalls”,. Nur so eine Kostprobe davon, wen deutsche Medien,Pro-Zionisten-Vereine und Politiker beim Anti-Quds-Tag mit ihren Zionisten-Kundgebungen so unterstützten! Zur Schlangenbrut der NAZI-Stürmer: .https://www.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fs-media-cache-ak0.pinimg.com%2F736x%2Ff1%2F01%2Fd6%2Ff101d62ba5b9237b775ca672da1e0e1f–anti-semitic-nazi-propaganda.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.pinterest.de%2Fexplore%2Fder-st%25C3%25BCrmer%2F&docid=b8Q_6rRQHKr51M&tbnid=9QYnrFF80w9R2M%3A&vet=10ahUKEwjxoaX3t5PVAhXGbhQKHS5mBD0QMwgxKAwwDA..i&w=598&h=686&bih=589&biw=1366&q=schlangeneier%20Nazi%20st%C3%BCrmer&ved=0ahUKEwjxoaX3t5PVAhXGbhQKHS5mBD0QMwgxKAwwDA&iact=mrc&uact=8

Zu einem der vielen Propaganda-Hetzvideos zum Al-Quds-Tag in Berlin. ( Claus S.)

“Veränderter Kommentar zu einem Video von Sat1 mit “Claus Strunz””

Geschickt gemachte, pseudo-seriöse Propaganda gegen die Teilnehmer des Al-Quds-Tages in Berlin vom 23. 06.2017.

Videobeschreibung bzw Richtigstellung zu der Aufstachelungskampagne gegen die Teilnehmer vom Al-Quds-Tag.

“Die Al-Quds Veranstalter luden den Provokateur zur Kundgebung ein. Gegendemonstranten jedoch griffen einen Journalisten gewaltsam an. Im Vorfeld wurden auch in “Revolverblättern und Medien nebst Antideutschen Netzwrkern, die Teilnehmer des Al-Quds-Tags immer wieder als radikale Islamisten bezeichnet, bzw es wurde suggeriert sie seien gewalttätig, gezielt wurde Meinungsmache betrieben. Auch hier wenn der Kippaträger verallgemeinert in “die Juden” und dadurch bereits demagogisch Unwahrheiten schafft, man kann es auch FAKE-News nennen.

Er behauptet die Teilnehmer kennen nur einen Feind, die Politik des Staates Israel und DIE JUDEN.

Damit hat er bewusst eine dicke Lüge in den Raum gestellt in dem er “DIE JUDEN” einpflicht, das ist absolut unseriös.. Wer selbst am Quds-Tag war, die Reden hörte, es gibt genug Videos welche dies dokumentieren, wo nicht gezielt zusammengeschnitten wurde um einen bestimmten Spinn zu setzen. Auch zeigt der Strunz nicht was er vom Stapel ließ, welche einseitige Propaganda er abspulte, was er an Unterstellungen brachten. Der Mann ist aalglatt…er legt noch nach in dem er erneut betont, DIE JUDEN sind hier verhasste Besatzer. Das ist ebenfalls FAKE, man konnte dies auch an den Teilnehmern sehen, welche auch eine Rede hielten, sie kamen aus Britanien und waren jüdische Rabbis. Diese Juden waren im Gegensatz zu dem Meinungsmacher und Manipilator sehr wohl in der Lage zu differenzieren zwischen Judentum und Zionismus und Jude. Der Provokateur mit dem harmlosen” israelbaluen” Augenschlag dreht und wendet bis er seiner Hasbara den “rechten” Drall gegeben hat. Verleumdet er nicht die Teilnehmer der Al-Quds-Demonstration, wirft sie in einen Topf, und er weiss es. Überigens sagte ein Polizisten-Trio einschließlich einer “Blondine mit Zopf” auf meine Anfragen, sie können den Mann nicht entfernen, er sei ja schließlich Journalist. Bei “Martin Lejeune” sah die dann ganz anders aus! Und wie man hören kann, interessierte es den Kippaträger wenig was ihm die Polizisten rieten, er scheint sich als “auserwählt” gefühlt zu haben, was die Polizei ihm bestätigte, denn sie ließen ihn gewähren. Was doch Insignien, gerne von Zionisten und rechtsextremen-radikalen Siedlern und fanatischen Nationalisten getragen, doch für einen Einfluss haben müßen. Man sollte sich dies merken, aber was dem “Jupiter” erlaubt ist, ist dem “Rindvieh” noch lange nicht erlaubt, es sei denn er heißt Claus, oder sehe ich dies falsch? Der Rat des Ordnungshüters, sich “Davorne” aufzuhalten mit der Geste in Richtung “Pro-Zionimus, Pro-Apartheid-Demo” wurde ignoriert, es interessierten den selbsterwählten Zionismus-“Propheten” nicht. Auch nicht die netten Erklärungen der Behördenvertreter, die sich besorgt zeigten um den Leib und die Unversehrtheit des Provokanten, ob sie auch nicht Vorurteilsfrei waren?. Ob er es gerne darauf angelegt hätte den Funken zu zünden, ich denke da auch an den lächerlichen Regime-Chef Natanjahu bei den Vereinten Nationen mit seiner Comic-Bombe und der Roten Linie, um eine Bestätung zu bekommen, DIE JUDEN würden gehasst? Was hätter er dies ausschlachten können. Immerhin ließ er die Einladung der Al-Quds-Veranstalter nicht ganz unter den Teppich fallen. Allerdings hat er die Debatte mit den jungen Teilnehmern und dem Veranstaltungsleiter und dem vermeintlichen Zionisten gezielt mit heftigen Schnitten gekappt. Da war doch noch mehr, aus dem Grund heraus, dass Israeltreue Journalisten gerne solange verbal attackieren bis jemand entgleist und etwas sagt was dann triumphieren als “Juden-HASS, als Antisemitimus”” über den Äther ausgestrahlt werden soll. Solche Fernsehsender-Provokateure trifft man oft bei Gaza-Kundgebungen, die Presstituierten grasen solange die Teilnehmer ab bis sie jemanden gefunden haben der ihrer Falschheit und Raffinesse nicht gewachsen ist und in gezielt aufgebaute Fallen hineinläuft. Davor warnte der Veranstalter die jungen Männer, sie sollen nicht erneut darauf hereinfallen. Auch die Reihenfolge der Bilder, der Szenen stimmen nicht, der Provokateur befand sich bereits einige Zeit unter den Teilnehmern und lief dort herum. Erst später brachten ihn die Polizisten zum Veranstaltungsleiter wie der Strunz es ausdrückt. Seine Arbeitsweise ist nicht seriös. Und wie man eindeutig hören kann, sagt der Veranstaltungsleiter, dass jeder Jude hier willkommen sei, selbst mit Kippa. Damit hat der Hasbarist seine Lügen, der gezielten Unterstellung, dem Hass auf DIE JUDEN, selbst entlarvt. Und “Monty” scheint regelmäßig zu provozieren, als Gegendemonstrant…Und noch einmal kommt die gezielt vertauschte Reihenfolge bei ca Min 10.10ff. Ich hatte ja schon geschrieben wie die jungen Leute gewarnt wurden, der aalglatte Propagandist hat es jedoch in falscher Reihenfolge, in falschen Zeitabläufen gebracht, und dies kann kein Versehen sein. Danach kam die Durchsage wer der Provokateur ist, wie er heißt und man solle ihm nicht auf den Leim gehen, da wurde auch die Einladung zur Teilnahme ausgesprochen! Und genau zuvor provozierte der Israelfreund mit seiner hasbaratypischen Standartpropaganda zu palästinensischen Kindern  die Umstehenden.

Gehört nicht SAT1 zur Springergruppe, mit “Bedingungslos für Israel”? Der Mann ist mit allen Propagandawassern firm, damit kann man ja provozieren. Und dies versuchte er nach meiner Meinung ganz gezielt, er hätte aus direkt aus der Hasbara-Abteilung des zionistischen Außenministeriums kommen können, diese suchen gerne Trolle und Propagandaverbreiter mit wenig Wahrheitsgehalt, jedoch mit einer Propagandaüberflutung und Demagogie, die andere kaum zu Worte kommen lassen, sie sind geschult.
Zu dem Video, nur noch ein Zitat, “Lügen haben kurze Beine”  und nicht jeder ist so dumm wie der Provokatuer anzunehmen scheint, dreist manipuliert und  dadurch geziielt Meinungsmache betreibt. Er ist ein guter Kofferkuli seiner Herrn, das muß man doch sagen, er hat seinen “Auftrag” erfüllt. Er spricht von Kindsmißbrauch, ich denke da an ganz viele Videos aus Israel, Siedlervideos mit garstigen Siedlerkindern, die andere Schulkinder bespucken, mit Steinen attackieren, geschützt durch die IOF, so wie z.B. in Hebron. In Silvan, Ost Jerusalem überfahren Siedler auch Kinder, schlagen sie auch zusammen mit Unterstützung der IOF, nur um etwas Hintergrund zu liefern, der Journalist ist ja ganz einseitig gepolt. Wieviele Kinder sitzen in israelischen Gefängnissen, wenn man schon von Mißbrauch spricht, da gab es sogar einen UNO-Report bei der Sondergesandten zum Schutz der Kinder, diezionistische  Hasbara hat gekocht deshalb. Ich halte mich lieber an die verfolgte Freidensbewegung in Israel, in Palästina, welche sich trotz extremen Widrigkeiten unermüdlich für Gerechtigkeit und Frieden einsetzen unter dem Hagel von Gummigeschossen und Tränengas, den Rufen “Tod allen Arabern” und auch schon mal lebesgefährliche Verletzungen erleiden, Augen verlieren, und und und . Die ideologisch dem Zionismus nahestehenden Pro-Israel-Demonstranten fiel auch nichts besseres ein als “Tel Aviv immer im Stau”, unterstützt den Siedlungsbau” laut zu grölen, während die Al-Ouds-Teilnehmer eine Gedenkminute für die Opfer des Terroranschlags am Breitscheidplatz abhielten. Herr “Journalist” , es gibt immer mehrere Seiten, einen guten, seriösen Journalismus zeichnet seine Objektivität, seine Warheitsliebe aus, was ich hier nicht finden kann. Das Verdrehen und Weglassen, die Dämonisierung anderer sind beliebte, alte Propagandamethoden, gelle? Und nach dem wiederholten Massakern an der Zivilbevölkerung in GAZA kann man auch die Slogans “Israel tötet Kinder” sehr gut nachvollziehen. Wo selbst ein kleines Mädchen im Kugelhagel der IOF sterben musste, da ist der Slogan doch nicht falsch, obwohl es bessere Ausdrucksmöglichkeiten gibt. Ich vermisse auch das “Interview” mit der Journalistin und dem Provokateur…Immer wieder benutzen Hasbaristen den Begriff “Jüdischer Staat”, ein Lieblingsbegriff der zionistischen Apartheid-Staatsführung, welche völkerrechtswidrig, sich an keine Grenzen haltend, immer mehr Land raubt und die arabischen Einwohner vertreibt, ihnen das Rückkehrrrecht abspricht und sich doch immer als das arme Opfer darzustellen weiß. Der “Staat Israel” war noch nie Opfer, er wurde erst 1948 auf Unrecht gegründet und aufgebaut. Aus Unrecht kann nicht Recht werden.

In Selbstherrlichkeit Amen…

Das Video:

Das manipulieren, zusammengeschnittene, verdreht zusammengesetzte  Video: https://www.youtube.com/watch?v=Y9aOfH-uOpE&feature=youtu.be

Der Veranstaltungsleiter hatte übrigens recht, wenn man sieht was der unehrenhafte Journalist am Ende für ein Video fabrizierte  und welche Methoden er einsetzte um seinen weichgespülten und weissgewaschenen Israelspinn durchzusetzen und 500 Menschen zu diskreditieren. Sein Video kam natürlich bei den Meir-Kahane-Verehrern bei Facebook gut an, auch bei den sogenannten “Islam-Hassern”-PI-Jüngern,  und wurde vielfach empfohlen, geteilt und natürlich ge”Liked”. Solchen Verehrern von einer jüdischen Terror-Organisation liefert dieser Hasbarist natürlich jede Menge Stoff um diese zu bestätiigen in ihrer zionistischen Ideologie vom “Jüdischen Kach-Kahane-Staat“, zu erreichen auch mit aller Gewalt!

Wie man sehen kann, hat der ach so harmlose “Journalist” doch Dumme gefunden, bei einer Schule. Die Schüler im “Flegelalter” , der Journalist gibt sich nicht von Anfang an zu erkennen, er trägt auch keine Kippa. Wie nennen die Schwaben so ein Verhalten, hinterv…? Er sagt ein anfangs  in Ruhe begonnener Dialog eskalierte, man erfährt nicht was er gefragt, gesagt, noch was die Schüler antworteten. Gibt es nicht einen besonderen Schutz Minderjähriger auch an Schulen, Regeln ob Journalisten einfach so unangemeldet Schüler heimsuchen dürfen? Die Schulleiterin hat anfangs versucht den Schutz zu gewährleisten, wenig erfolgreich, aber natürlich traue ich auch hier dem Israel-Hasbaristen zu die Zeitabläufe ebenfalls verdreht zu haben. Der Journalist “triumphiert”, die Schulleiterin knickte ein und entschuldigte sich sogar ziemlich am Ende des Propagandavideos für den Apartheidstaat Israel. Traurig, das meinte vermutlich der Al-Quds Veranstalter als er die jungen Männer auf der Kundgebung vor den Methoden der “Reporter” warnte. Erst als er sich zu erkennen gab, kam es zum Tumult, kein Wunder, die Schüler zeigten Offenheit, Vertrauen und dies wurde eindeutig schamlos ausgenutzt. Kinder sind lernfähig, auch in diesem Alter, den Vertrauensbruch werden sie sich bestimmt merken. Über den jüdischen Mitschüler, ich habe die Propaganda darüber nicht verfolgt und will auch nicht danach suchen. Gemobt wird immer und jeder sollte vor Mobbing geschützt werden, und auch vor unehrenhaften Journalisten mit unlauteren Methoden welche Minderjährige “mißbrauchen” und andere wie bei der Quds-Demo dafür an den Pranger stellen. An der Schule ist ihm seine Provokation eindeutig gelungen, und er weiß selbst dass er sich an Minderjährige herangemacht hat, das “Unschuldslamm”.

Weitere Kommentare und Antworten, Ergänzungen:

Hier sieht man wie die Verdrehungen der Reihenfolge bereits in einem abartigen Blog-Eintrag Früchte getragen hat, er nennt diesen Satz über die Szene welche der  Kippa-Träger eindeutig in einen falschen Zeitzusammenhang setzte.:

Zionisten-Hasbaraseite aus Israel. Die Wahrheitsverdrehungen von Sat1 sind gut angekommen bei den Zionisten.

Und dabei sagte er am Anfang noch ganz heuchlerisch, dass jeder auf der al-Quds-Demonstration  willkommen sei.

“3”nixgut.wordpress.com/2017/06/29/video-judenhass-24-stunden-mit-der-kippa-durch-berlin-1909/

Er zeigt nicht die Journalistin, nicht ihre Antwort, nicht die Fragen, er manipuliert. Übrigens sah es so aus, dass sich die Kinder aus einem Haufen von Schildern sich selbst welche aussuchten, sie hatten Spass daran. Schade dass die jüdischen Kundgebungsteilnehmer nicht gezeigt wurden, z.B. die Aus Britanien, auch kein Ausschnitt aus ihrer Ansprache und den Beifall welchen sie bekamen. Am Ende des Videos schiebt der “Journalist” noch eine “Sammelstelle” für antisemitische Übergriffe oder Meldungen ins Bild. Wer sich dort umschaut sieht wie der Hase läuft. Die im Vorfeld getätigten Beleidungen, Antisemitischen Äußeren zu den Al-Qudsteilnehmern werden dort nicht gelistet, im Gegenteil, man nennt sogar Klarnamen einzelner Teilnehmer und wie gerade ein Beispiel in Hamburg G20 zeigte, wird damit eine Menschenjagd eröffnet, Menschen wurden attackiert und verletzt, die “Jäger”und ihre Handlanger sind noch stolz darauf und haben keinerlei Unrechtsbewusstsein..Auch die Antifa in NY zeigt sich entzückt ob der Gewalt gegen Menschen, es interessiert nicht ob die Gejagten überhaupt einer rechten Ideologie nach hängen, es reicht schon aus Israelkritisch zu sein und der Israel-Lobby nicht nach dem Mund zu reden, den anderen macht man Mundtot durch Verleumdungen oder hetzt ihnen Schläger auf den Leib, so wie in Hamburg.. Ein Sören K. lichtete auch die Berliner Al-Quds-Teilnehmer ab, nicht nur die verfolgten und Zusammengeschlagenen in Hamburg, Ob er die Bilder der Berlin Al-Quds-Kundgebung auch der antideutschen-pro-Israel- Antifa zur Verfügung stellt damit sie auf in Berlin auf Menschenjagd gehen? In den sozialen Netzwerken tummeln sich fanatische Israelliebhaber, welche jeden andersdenken als Faschisten beschimpfen und verbal bedrohen. Es gibt nicht nur den von Israel verkauften Antisemitismus der eine Gefahr ist, es gibt auch den der bedingungslosen, blinden Israelverteidiger und diesen fürchte ich mehr. Gewalt lehne ich grundsätzlich ab.

Bei diesem Eintrag weise ich darauf hin, dass die Links zum größtenteil nicht meiner Meinung entsprechen, sie schrecken sogar ab, sind aber bei der Recherche und den Hintergründen erforderlich um die “Netzwerker” zu entlarven, den ihre Hetze gegen andere Menschen, gegen Volksgruppen, gegen die Al-Quds-Teilnehmer im Ganzen, ist schon mehr als grenzwertig.

(Zitat aus einem zusammengeschusterten Hetzeintrag mit einem frei erfundenen Zitat  der Slogan lautet meist “Kindermörder Israel” aber nicht, “Juden” sind Kindermörder. Der Schreiberling versucht ein Klischee zu zementieren und sei es noch so alt.)

Auch die “spontanen” Gegendemonstranten, welche sich in den Nebenstraßen eingefunden haben sollen, waren immer die selben mit den gleichen Plakaten. Am Schluss waren sie ganz schön abgekämpft, bei der Gedächtniskirche hatten sie auch die Strassenseite gewechselt, sie kamen da von links. Abgedrängt wurden sie da ihre Seitenstraßen-“Kundgebungen” nicht im Vorfeld anmeldbar waren, man kann sich jedoch beelefen, in dem jedesmal in einer Seitenstraße die Israelbefürworter eine “Spontan-Demo” anmelden, was überhaupt nichts mit spontan zu tun hat, es ist jedes Jahr das gleiche Theater der Provokateuere. Schlimm war auch die sangesfreudige israelische Heulboje ziemlich am Schluss der Kundgebung, ihre Stimme überschlug sich bei ihrem Lobesgesang zu Israel, sie wurde von der Polizei ein Stück weitergebracht, weg von der Kundgebung. Mehr braucht man über den “Muslimfeind” nicht sagen, wer bei so dreisten Lügen auffällt, der kann man nicht mehr ernst nehmen.

Zitat, gefälscht von dem Blogeintragschreiber:

“Dies lag zum einen daran, dass einer der Redner dazu aufrief, auf den Ruf „Juden Kindermörder“ zu verzichten,” …”2″

Von wegen spontan, es war im Vorfeld geplant, wie schon die letzten Jahre.

“Am Rande der Al-Quds-Demo fanden sich immer wieder kleine Gruppen an Gegendemonstranten ein, die spontan Israel-Flaggen enthüllten.” “2”

 

 


Zu einem Journalisten auf einer Israel-Kundgebung, dem es so ganz anders erging als dem Kippa-tragenden “Fake-Siedler”…

Auch der “2”-Schreiber redet von Mißbrauch, im Zusammenhang mit Kindern und Parolen. Ich denke da an die Ultra-Rightwing-Demos in Israel, die waren so richtig hasserfüllt und sind es noch. Die Teilnehmer am Al-Qudstag das Gegenteil davon, sie waren zu anderen sehr freundlich, offen und herzlich. Dass sie sich von dem Provokatueur nicht auf der Nase herumtanzen lassen wollten, ist verständlich, sie fragten auch mehrfach warum der Kippaträger gekommen sei. Was dieser Diskussion nannte war ein herunterleiern von Hasbara, das verstehe ich nicht als Diskussion, er wollte Propaganda abladen und dies tut man nur um zu provozieren, nicht aus lauter Menschenfreundschaft und Diskussionsfreudigkeit. Man hat ja auch gesehen wie er die Polizei unbeirrbar und selbstüberzeugt um den Finger wickelte, obwohl diese auch von Provokationen sprachen…

“2” Es besteht auch ein Zusammenhang mit der abartigen G20 Berichterstattung und dem “Feindbild””Islam” oder “Muslim und dem AlQuds-Tag, es sind die gleichen Netzwerker, der selbe “Zionisten-Kreis”… Wie sagte “Joe Biden”, man muß nicht als Jude geboren sein um ein Zionist zu sein….

“RIAS “

Eingesammeltes:

Bei FB geht es soweit, dass alle vom Al-Kuds-Tag als Faschisten bezeichnet werden, es wird behauptet der Veranstaltungsleiter sei besoffen gewesen, eigentlich im Vergleich noch harmlos…Die Einträge und Kommentare dazu sind menschenverachtend. Einige Beispiele.Gerüchte werden aufgebaut, von gezwungenen Demontranten, davon dass die Religion Islam die ganze Welt vernichten will. Man stellt auch fest dass die FB-Betreiberin den Text in dem von ihr verlinkten Videos nicht gehört oder einfach nicht verstanden hat. Auch Gewalt wird in den Kommentaren befürwortet.:

“Petra H.” zeigt Videos und auch einige Fotos zum Al-Quds-Tag.

.https://www.facebook.com/petra.hammermeister.3/posts/1505468022849086

.https://www.facebook.com/petra.hammermeister.3/posts/1505468022849086?comment_id=1505531589509396&reply_comment_id=1505856939476861&comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22R9%22%7D

“Vorm Al Quds Marsch zum Aufwärmen etwas Showbeten!”

Erstaunlich was eine “Bettina” so von sich gibt, auf ihrer FB-Seite wirkt sie auf einem Foto wie aus dem “Ei”gepellt, ihre Sprache jedoch in den Kommetren zeigt unterstes “Mileu”.

Auch “Bettina” streut Gerüchte und tut so, als wenn ihre Fantastereien andere in Gefahr bringen könnte, sollte sie Screenshots machen. Was für eine Heuchelei.Ich hoffe nicht man soll dies als Drohung verstehen, hat doch ein “Sören” auch Fotos von Leuten gemacht, sie genau beobachtet und diese dann öffentlich gestellt bei Flicker. Die Verbindung zu den “Antifas” sind nicht von der Hand zu weisen, wie man aus Tweets über Hamburg G20 erkennen konnte. Auch mit der NY-Antifa kommunizierte er, oder diese mit ihm. Und wenn man sich noch die “JDL” ansieht, dann wird die Menschenjagd noch plausibler.

Ich denke da auch an die immer währenden Attacken gegen “Martin Lejeune”, welche “Petra” zu genießen scheint, Gewalt verurteilt sie nicht  und schreibt mit einem Link auf das Video bei der FB-Seite von “Lejeune“:

“Petra” stalkt auch gerne ihre Nachbarn und beklebt stolz deren Briefkästen mit Israelpropaganda damit diese gleich wissen wo der “Hammer” hängt: Foto-Bildzitat Dokumentation. Sie nennt dies “tolerant”, nach guter Nachbarschaft oder einem Willkommen sieht es nicht aus. Neid trieft aus allen Poren, sie bedient die Flüchtlingsklischees, den Hass auf Unbekanntes, auf Muslime, sieht man sich ihre weiteren Ergüsse bei FB an.:

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1526952477367307&set=pcb.1526914260704462&type=3&theater

“Bettina”:  kommentiert bei “Petra H”. ziemlich verworrenen Blödsinn:

Kommentar von B. bei “Petra”:

“!Bettina KnustMuslime gegen Juden und Christen
Fahrt zur Hölle, Islamofaschisten.”

Auf ihrer Seite schreibt sie zu einem Al-Quds-Video “https://www.facebook.com/bettina.knust/posts/1386077678112681”

“Hier habt ihr das blökende Herdenvieh live. Mähmähmäh.”

“Peter John Titman der Islamglaube ist die schlimmste Apocalypse,die die Menschheit je erlebt hat. Diese Religion hat nur ein einziges Ziel: Die totale Vernichtung der Erde. Und die “Ungläubigen “diese Vollidioten machen da noch mit. ”

“…Nur ein Ziel…”

“Mathias Denzlinger Was für eine Drecks-Unkultur.”

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1505569722838916&set=a.972044876191406.1073741831.100001577095856&type=3

Kommentare bei “Petra” von “Adamek” und “Maximilian”, der eine vermisst Kinder mit Bombengürtelattrappen, “Adamek” möchte die Schilder verstärken und auf die Schädel von Palästinensern schlagen.

Und da erfinden die “Petra-Freunde” doch wirklich das Gerücht, dass die Al-Quds-Teilnehmer immer aggressiver werden würden…Sie sollte in den Spiegel schauen.

“Maximilian SichartSind wieder die netten Kinder mit Bombengürtelattrappen da ?

Zu den Plakatschildern, welche dem Sat1 “Strunz” zu Äußerungen von “Kindsmißbrauch” verleiten. Adamek setzt mit seinen Gewaltfantasien noch einen drauf:

“Horst-David Adamek” Man hätte diese Schilder verstärken und den Palästinensern über ihren Schädel ziehen sollen.”

“Georg Böck Diese stockdummen Eltern welche ihre Kinder für diese schmutzigen Äußerungen instrumentalisieren. VERACHTENSWERT!”

Bei einem weiteren Eintrag von “Petra”, schreibt diese von “Irren” und zeigt zwei Fotos, auf welchen auch ein  Ayatolla zu sehen ist, der sehr freundlich war, keinerlei Aggressivität ausstrahlte, eher eine innere Ausgeglichenheit zeigte. Für die Israel-Lobbyisten ist er ein “Irrer”, der auch von Sigmar Gabriel empfangen wurde, nebst anderen geistlichen Würdenträgern, darüber wird auch gegeifert bei den FB-Seiten.:

.https://www.facebook.com/petra.hammermeister.3/posts/1505647602831128

“Die Stunde der Irren! “

Zitat “Die Stunde der Irren!”

Auch hier mehr als menschenverachtende Kommentare zu finden, es geht so weit, dass man al Quds-Teilnehmer als die guten Freunde Hitlers bezeichnet wird. Auch dass es von Jahr zur Jahr aggressiver würde, ist ganz einfach gelogen. Wenn sie selbst da war, dann vorsätzlich, sie müsste es besser wissen. Aggressiver sind nur die Pro-Zionisten in den “sozialen” Netzwerken und auch bei der “Gegenkundgebung” mit ihrer Siedlerunterstützer_Hasbara.

Wenn das die Freunde Israels sind, wie gut sie doch zu aggressiven Siedlern” in illegal besetztem palästinensischen Gebiet passen. In ihren Ansichten, ihrer Ausdrucksweise, ihrer Ideologie, ihrem Feindschaftsbild….

“Andreas Soda Die sollen mal bei sich daheim ihren Laden in Ordnung bringen, für Arbeit und Wohlstand sorgen. Aber da sie nie irgendetwas hatten, muss man verblödet herumlaufen und dummes Zeug erzählen. Macht Euch heim, hier will und brauch euch kein Mensch.”

Ich fühle mich in “alte” entsetzliche Zeiten zurückversetzt, die Art der Propaganda verblüffend ähnlich wenn es darum geht andere zu verleumden, zu dämonisieren. Die zionistische Hasbara hat ganze Arbeit geleistet, der Verstand, falls überhaupt vorhanden, wird ausgeschaltet, ebenso die Mitmenschlichkeit.

Ich fühle  mich jedoch nicht als “widerliche Schlangeneier” oder “deren Brut” die man bis auf den letzten neutralisieren soll, wie ein gewisser Zionist “Adamek” bei “Petra” kommentieren darf…

Und das ist die vom “No-Quds-Tag” unterstützte Israel-Lobby…, ein weiterer Kommentar bei “Petra”, welcher nicht gelöscht wurde und schon länger dort steht.

“Petra”, welche gegen den Al-Quds-Tag hetzt, hat  Anhänger und Unterstützer der Terrororganisation “Kahane Chai (Kach) “ in ihren menschenverachtenden Einträgen und Kommentaren. Ähnlich wie bei “Claus S.” vertrat der Terrorist “Meir Kahane” die Ideologie eines “Jüdischen Staats”, ähnlich wie auch der rechtsextreme Regierungschef Israels diese Auffassung vertritt und immer wieder und wieder zur Sprache bringt.

Verherrlichung von Terror und Terrorismus;

Auch die “Terror”-Gruppe der “JDL” ist nicht zimperlich. Dort finden sich “Deutsche” wie “Oli” welche nun in Israel studieren wollen, und verlangen, dass Gaza zerstört wird, Gaza mit fast zwei Millionen völkerrechtswidrig eingesperrten Palästinensern. Ein Aufruf zum Völkermord, anders kann ich es nicht mehr bezeichnen. Fast zwei Millionen Menschen die dem “Oli M.Schwarzb…” nie etwas getan haben. Seine Forderungen decken sich mit den der  rechtsextremen, radikalen JDL-Faschos…:

Dieser “Oli” befindet sich auch in einer der vielen Freundschaftslisten rechtsextremer Zionisten,. “Petra” ebenfalls bei “Ali Ben Kanaan” in der Liste zusammen mit “Oli”.

“Bleib ruhig und zerstöre Gaza”, meint der “Deutsche Oliver”, welcher angibt seit 2016 in Israel zu studieren (TelAviv-Jaffa). Seine Ansichten halte ich für faschistoid.:

“Oli” in der Gruppe der JDL, die jüdischen Terrorismus, die die jüdische Terror-Organisation “Kach” verherrlichen und unterstützen. Auch die terrorgelistete “JDL” will unter anderem die Vernichtung Gazas um das Gebiet nebst vielen weiteren dem Gebilde “Eretz Israel” einzuverleiben. Liest man sich ihre Ideologie, Forderungen und Ziele durch, so könnte man meinen bereits durch “Israel” besetzt zu sein…Desweiteren wollen sie einen sofortigen Angriffskrieg gegen den Iran, zusammen mit den USA und Israel starten: .http://jdl-germany.org/index.php/ueber-uns/themen-ziele

Irgun,    https://de.wikipedia.org/wiki/Kach_und_Kahane_Chai

Vertreten wird die JDL anscheinend durch die Witwe “Shelley Rubin “des Kahane-Anhängers “Irv Rubin” , laut JDL homepage. Die Geschäftsführung soll ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main haben.  “Die Geschäftsführung der Jüdischen Verteidigungsliga Deutschland /Österreich /Schweiz, mit Hauptsitz in Frankfurt am Main…” .jdl-germany.org/index.php/ueber-uns/geschaeftsfuehrung

Terrorismus, Konspiration und Attentatsvorwürfe:   “https://en.wikipedia.org/wiki/Irv_Rubin”   .http://edition.cnn.com/2002/US/West/11/04/rubin.suicide.attempt.reut/

Da sträuben sich mir die Haare, auch wenn diese JDL-Kahane-Verehrer auf iherer Homepage davon schreiben, dass sie mit der Polizei zusammenarbeiten würden…

Zitat “Sicherheit
“Die Jüdische Verteidigungsliga wird in Verbindung mit verschiedenen Sicherheitsbehörden und Dienststellen der Polizei stehen, um die Sicherheit von Juden und jüdischen Einrichtungen zu gewährleisten.”

Dies würde bedeuten, dass dieser obskure Zusammenschluß von Meir Kahane-Verherrlichern für die Sicherheit “jüdischer Einrichtungen” verantwortlich sein wollen? Wer hat sie beauftragt? Als “JDL” können sie bei den Sicherheitsbehörden nicht auftreten, aber es gibt ja noch diverse andere dem Zionismus treue Organisationen, wie dem ZDL, …RIAS, Mossad, israelische Botschaft, etc unter deren Deckmäntelchen auch die Anhänger von “Chai Kahane, Kach…” bei deutschen Sicherheitsbehörden auftreten können.

Beängstigend, da kann ich mir gut False-Flag-Attacken false flag anti-semitic attack” vorstellen, wenn es denn dem “Jüdischen Volk” und Israel dient, solange der FAKE nicht auffliegt. Was ich sehe ist eine Rassismus-Ideologie, wenn aus dem Judentum, aus einer Religion, das “Jüdische Volk” kreiert wird. Krampfhaft wird versucht den Zionismus mit dem Judentum gleichzusetzten, “Anti-Zionismus = Antisemitismus”, darauf läuft alles in der Hasbara des Apartheidstaats Israel hinaus… Weiter wollen sie die “Reinhaltung” des jüdischen Bluts verteidigen, etc pp. Auf einer ihrer Seiten verharmlosen sie die Terror-Akte der “früheren” JDL und die von den Terroristen  “Meir Kahane”,Binyamin Ze’ev Kahane”, “Baruch Goldstein”, “Irv Rubin”,  “Ari Rubin”. Natürlich wurden alle nur falsch beschuldigt und nachweisbar war so gut wie nichts, laut ihrer JDL-Hasbara. Schaut man sich ihre Gedenseiten an, so findet man dort auch den Massenmörder “Baruch Goldstein” verherrlicht. Verantwortlich für die Ermordung dutzender betender Muslime in einer Moschee in Hebron. Und da versucht sich die Homepage in ihrem vorherigen Gewäsch von Terrorismus zu distanzieren um gleichzeitig einigen der größten Terroristen als Helden zu Gedenken? Die Homepge teilweise eine “Baustelle”, manche Seiten nur Fragmente mit Ankündigungen wie sie demnächst aussehen sollen. Man findet auch den Passus, dass die JDL-Mitglieder andere an den Pranger stellen wollen, mit Namen und Adressen, freigegeben zur Treibjagd, zum Abschuss, was mich wieder an die “Sören-Tweets” vom G20-Gipfel erinnert, dessen Fotos und Personenbeschreibungen vermutlich dazu beitrugen, dass US-amerikanische Journalisten zusammengeschlagen wurden.  jdl-germany.org/index.php/ueber-uns/gedenkseite

Nein zum Zionismus, er verkörpert nicht das Judentum…

 

Mehr auch hier zur “internationalen, rechtsextremen, radikalen Organisation “JDL”:

https://electronicintifada.net/tags/irv-rubin

Bei der “JDL-Gruppe” wird auch Henryk M. Broder” gerne zitiert. er passt in ihr zionistisches Leitbild und Konzept von “Groß Israel” und einem “jüdischen Staat”…https://www.facebook.com/groups/JDLGermany/permalink/1818986338127892/

Broder gefällt den JDL-Kahane-Terroristenanhängern, was mich nicht wundert: Die Kahane Chai-Faust der Terror-Organisation in gelb. Rechts in der Spalte gefällt “Broder”

Terroristenverherrlichung bei der deutschen JDL-Gruppe:

Auch die Terror-Organisation ” JDL” fährt auf der Antisemitismus-Schiene und wirbt um weitere Anhänger und Spender:

Sorgen macht sich eine andere deutsche Antifa, die jüdische Antifa, die die Entwicklung gewaltbereiter zionistischer Anhänger und Unterstützer ebenfalls betrachten, siehe auch diesen Screenshot. Das sich Rechtsextreme zusammenschließen in ihrem faschistischen, rassischten  Islam-Hass ist zu erwarten, ihre Ideologie vom Herrenrassenmenschen ergänzt sich prima. Natürlich laufen die blinden Zionistenvertreter, auch Teile der “Die Linken” auch gegen die BDS-Kampagnen Sturm, nicht aber gegen den alltäglichen Rassismus und Wahn in Israel.:

Auch Sigmar Gabriel bekommt sein “Fett” bei den Zionistenanhängern und den radikalen Anti-Quds-Tag -Hetzern bei FB weg, zu ihm gibt es ebenfalls die Bezeichnung “Antesimitischer Dreck”:

Heike Loanah Wienbürger Antisemitischer Dreck … 4 · 24. Juni um 11:13

“Viktoria” kommentiert bei “Petra H.” und bezeichnet die Teilnehmer der al-Quds-Tag Demo als: die “Freunde Adolf Hitlers, welche wieder offen auf den Straßen marschieren dürfen” , dazu verteilt sie noch die Gerüchte, die Unwahrheiten über das immer “aggressiver” werden. Ob sie mal in den Spiegel geschaut hat und bei den Seiten ihrer Mitkommentatoren absolut mit Blindheit geschlagen sein will?

Victoria BDas ist Berlin, das ist in der Hauptstadt, in der von der “Staatsräson zu Israel” gefaselt wird…..das hier ist die deutsche Staatsräson….die guten Freunde Adolf H.s dürfen wieder auf den Straßen marschieren…ich war da – ich hab es gesehen …und nicht zum ersten Mal….alljährlich das gleiche grausame Schauspiel und jedes Jahr werden sie aggressiver….”   “Victoria” stands with Israel und scheint gerade eine Reise dorthin gemacht zu haben, aber es steht nichts dabei woher die Fotos sind… Im Header hat sie den Tempelberg mit der Al-Quds-Moschee bereits “erobert”, die israelischen Wimpel wehen… ” .https://www.facebook.com/victoria.behrendt.73?fref=ufi

Erschreckend auch die Zustimmung  von “Viktoria” zu der menschenverachtenden Verhaltensweise eines “Amtsleiters” zu seiner Klientel, bei Viktoria: .https://www.facebook.com/victoria.behrendt.73/videos/118117998787428/    V. findet sein Verhalten richtig und meint dass der Amtsleiter die Gesetze einhalten würden während die Bedürftigen sie alle brechen würden.


(facebook url=”https://www.facebook.com/victoria.behrendt.73/videos/118117998787428/” /)

“”Der muß heut noch mal auf Sendung…..dieser Mann spricht aus, was eigentlich alle tun müßten, direkt am Ort des Geschehens, denn die anderen verraten ihre eigenen Landsleute….ganz wurscht, was Merkel und Konsorten sagen …. die brechen die Gesetze ganz wie es ihnen paßt Dieser Amtsleiter hält sie ein.””

 

 

Menschenverachtender geht es kaum noch. Und wenn man weiß, dass Nazi-“Der Stürmer” ebenso Schlangenvergleiche brachte im Zusammenhang mit Juden, da bekommen solche Pro-Zionisten  ein neues braunes Gewand, welches sie sich selbst anziehen. Sie wollen gegen Faschismus sein und benutzen doch deren Worte und Begriffe:

“Horst-David Adamek: ” Aber Wasserwerfer mit einem Wasserdruck von mindestens 15 bar und chemischen „Distanzmitteln“. Anders ist diesen widerlichen Schlangeneiern nicht beizukommen. Man sollte sie bis auf den letzten neutralisieren, bevor deren Brut schlüpft.· 23. Juni um 19:50.

Wer ist “Horst David Adamek” der sich mit “frommen” jüdischen Symbolen umgibt, die Thora und Rabbiner zitiert auf seinen Seiten, und so furchtbare Gewalt-Kommentare abgeben kann bei “Petra”, die auch noch “geliked” werden? Geht man auf seine Seite, so stösst man bei “gefällt mir” auf die “JDL” und auf IDF-Seiten sowie einer inoffiziellen “Mossad-Page”. Die JDL -Seite hat als Avatarbild den Terroristen “Meir Kahane” im Portrait.

Siehe das Bild hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Meir_Kahane

Auch “Petra” gehört zum Umfeld von “Adamek” welcher die JDL “likes”

@JDLGermany”

Gruppe “JDL” mit “Adamek”

Schaut man genauer hin so landet man auch bei den Terroristen der “Kach Kahane-Terror-Organisation” und deren Symbole.

Wikipedia nicht uptodate:

https://en.wikipedia.org/wiki/Jewish_religious_terrorism

” …

 

“Today, both groups are considered terrorist organisations by Israel,[3] Canada,[4] the European Union,[5] and the United States.[6] T”  (Kach and Kahane Chai) .https://en.wikipedia.org/wiki/File:Kach.jpg

“Kach and Kahane Chai – Wikipedia”

https://en.wikipedia.org/wiki/Meir_Kahane

Foreign Terrorist Organizations – Department of State 

Terrorgelistet seit 10.08.1997, länger noch als Al-Kaida…

Dazu kommt noch die ultrarechtsextreme ” Jewish Defense League.” Jüdische Verteidigungsliga  bei “Adamek” welcher bei “Petra” als Kommentator willkommen ist. Genauso findet sich dort auch die “Zentrale Orthodoxe Synagoge zu Berlin” sowie diverse IDF-IOF-Propaganda-Seiten. Er ist auch Gruppenmitglied bei der JDL.: Gruppe:Jüdische Verteidigungsliga. (JDL-germany.org). Dort sind viele Videos mit den Kahane -Ahänger zu sehen, meist aus den USA. Auch wird bei dieser öffentlichen FB-Gruppe durch “Steven” der Tod der Tochter des Gründers der jüdischen Terror-Organisation bedauert. Auch er verteilt ausgiebig Fotos des Terroristen, der einige Attentate auf dem Kerbholz hatte, x-Mal verhaftet wurde und seine Anhänger um sich scharrte, wie auch den Terroriten “Baruch Goldstein”, dessen Geburts-oder Todestag von den Anhängern in Israel und vermutlich auch von den JDLèr gefeiert wird.

.https://www.facebook.com/groups/JDLGermany/

Bei der Gruppe tummeln sich

964 Mitglieder

Die Jüdische Verteidigungsliga ist die Umstrittenste aber effektivste von allen jüdischen…

Derzeit 964 Anhänger , auch solche welche angeben “Arbeitet bei Antiislamischer Zentralrat Europa”. Die Klientel dort ist bunt gemischt sieht man sich die Berufsbezeichnungen an. Ein “Steven Weigang” dort führend, er liebt auch die USA-Kahane-Demos. Die Anhänger  der Terroristen-Organisation “Kach“-sind auch Europaweit vernetzt., ob Deutschland, Schweiz, Niederlanden,Frankreich, England…

Auch dieses findet sich hier : .https://www.facebook.com/groups/JDLGermany/permalink/1823621264331066/

Übrigens erfährt auch “Claus Strunz” bei der JDL-Gruppe großen Anklang mit 106 “likes” als Empfehlung, was mich überhaupt nicht wundert, hat er sich doch fast wie sie “ausstaffiert” mit der Kippa und dem Davidstern.:

.https://www.facebook.com/groups/JDLGermany/permalink/1818469518179574/

Die “Faust der Kahane-Terror-Organisation” mit deutschem Reisepass garniert und mit dem Hinweis “Frankfurt” versehen: .https://www.facebook.com/JDLGermany/photos/a.800216386718605.1073741829.727044507369127/1547577165315853/?type=3&theater

“Adameks” Freunde von der “JDL”Germany freuen sich, dass sie Anhänger der Terror-Organisation sich wieder ausbreiten, auch in den USA.

Der Hochlader des deutschen “JDL”-Zweiges mit einem Bild der erneut marschierenden US-JDL, schreibt von “Wir“, er zitiert auch “Rabbi Meier Kahane” in dem er Gewaltbereitschaft ankündigt im Falle der Zerstörung des “Jüdischen Staat”. Gewalt welche die Zionisten seit jeher in Israel anwenden um sich immer mehr palästinensische Gebiete mit ihren, vom zionistischen Regime geförderten Siedlungen einverleiben:

“If violence has to be used to prevent the destruction of the Jewish state, so be it.- Rabbi Meir Kahane: ” .https://www.facebook.com/JDLGermany/photos/a.800216386718605.1073741829.727044507369127/1557618377645065/?type=3

Dokumentation

Kahanisten in New York City in den 80er Jahren. Heute sind wir wieder auf New Yorks Straßen aktiv, der Gründungsstadt der Jewish Defense League.”

:https://www.facebook.com/JDLGermany/photos/a.800216386718605.1073741829.727044507369127/1528824650524438/?type=3&theater

.https://www.facebook.com/JDLGermany/photos/a.800216386718605.1073741829.727044507369127/1528824650524438/?type=3 https://www.facebook.com/JDLGermany/

.https://www.facebook.com/horstdavid.adamek.5/likes?collection_token=100017171371362%3A2409997254%3A96&next_cursor=MDpub3Rfc3RydWN0dXJlZDo3NzEwMDcwMTY0MDA1ODY%3D

Was macht man hier mit “Kahanisten-Befürwortern”, werden sie beobachtet oder haben sie “Narrenfreiheit”?

 

Andere fabulieren vom “Blanken Judenhass” “3” und ihre “Freunde” fordern Gewalt in ihren menschenverachtenden Kommentaren und Blog-Einträgen….

 

Al-Quds-Tag-Gegenproteste. Im Vorfeld versuchten Anhänger der ANTIFA-Israel-Zionisten-Szene die Al-Quds-Tag-Kundgebung zu verhindern. Dazu betreiben sie auch extra “Blogs” oder verewigen ihre Hetze auch auf Seiten sogenannter Sammelstellen gegen “Nazis, gegen Antisemitismus”. Man findet sie auch bei “Berlin gegen Nazis”, die statt “Nazis” zu entlarven selbst Faschisten hoffieren…

Youtube- Tätlichkeiten gegen einen Journalisten. Youtube und Facebook “Martin Lejeune”. Mit seiner “blinden Erdoganliebe” kann ich nichts anfangen, viel aber mit seinem Einsatz z.B. für Gaza beim letzten Massaker an der Zivilbevölkerung durch den Kriegsverbrecherstaat Israel.

 

Bilder die eines “Politikers” nicht würdig sind. Damit meine ich die kindische, absolut geschmacklose, dumpfe Collage, welche gegen Martin Lejeune gemünzt ist. Dies sagt schon viel über den Veröffentlicher bei FB aus… Übrigens die hartgesottenen rechtsextremen Zionisten in Israel sind alles andere als Schwulen-Liebende. Sie benutzen sie als ihr Aushängeschild für ein pink-gewaschenes “tolerantes” Israel. Aber Kinder dürfen sie nicht adoptieren, soweit geht die künstlich aufgesetzte Homosexuellen-Tolarenz in Israel nicht.

Hatte nicht “Huch” gegen “Ansaar international e.V.” geklagt im Bezug auf Syrien und Spenden, welche in der Hand von Terroristen landen sollen?? Ging es da nicht um Krankenwagen? Hier habe ich einen davon, welcher immer wieder im Front-Einsatz war. Auch da wo es keinen einzigen Zivilisten gab, im Jabhat al Nusra-Jaish al Fatah-Terroristeneinsatz bei den “Brick-Factorys Qarmeed Camp” in der Provinz Idlib.

Das Logo des Al-Kaida-Jabhat al Nusra-Bündnis “Jaish al Fatah” und der dem Al-Kaida-Bündnis angehörige “Faylag al Sham”, “Sham-Corps”, bzw Shamlegion.

Ein gespendeter Krankenwagen von “Ansaar international.ev” zu sehen auf dem Gelände der Brick-Factory, der Ziegelei, welche jahrelang von syrischen Soldaten gehalten wurde. Ein gespendeter Rettungswagen, welcher des öfteren an der Front zu sehen war, auch bei Al-Kaida-Siegesparaden wie bei der Invasion von Idlib city, bei der Ziegelei eindeutig im Einsatz von Jaish al Fatah-Jabhat al Nusra, von Al-Kaida. Hier könnte auch kein Richter geltend machen, dass diese Krankenwagen hier auch Zivilisten hätte retten können. Das Terroristensprachrohr “Hadi Al Abdallah”, der Komplizen von Al-Kaida bestätigte selbst begeistert, dass es eine Jabhat al Nusra-Jaish al Fatah Attacke war. Über die dort reihenweise bestialisch ermordeten Gefangenen verliert der Terrorist und Kriegsverbrecher “Hadi”,  allerdings kein Wort!

deutsche Spende FronteinsatzJisr

CDl1EUOUgAE11J-

https://urs1798.wordpress.com/2015/04/27/deutsche-krankenwagen-spenden-fur-al_kaida-in-idlib-brick-factory-qarmeed-camp/

War es nicht so, dass Politiker den “Hasskommentaren” in den sozialen Netzwerken entgegen treten wollen? Wie sieht es aus wenn eben solche Politiker selbst rücksichtslos “Hasskommentare” bei FB verbreiten?

Erbärmlich:

Notizen zum überschäumenden Geifer, manche profilieren sich dabei ganz besonders:

Der Kontext, die Gemeinsamkeit ist immer “Israel über Alles”…

facebook.com/petra.hammermeister.3?lst=100009505592473%3A100001577095856%3A1499590014

“2”./philosophia-perennis.com/2017/06/24/al-quds-demo-in-berlin/  “Berger”, Schlagwort Islamisierung

 “3”   Islamnixgut “https://www.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fnixgut.files.wordpress.com%2F2017%2F06%2Fstrunz_judenhass.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fnixgut.wordpress.com%2Ftag%2Fpalaestinenser%2F&docid=wB1muGZSqDxpyM&tbnid=Png9s3g_tzHNxM%3A&vet=10ahUKEwjL87qU8vvUAhXRPFAKHdrFDXgQMwhhKDAwMA..i&w=500&h=276&bih=589&biw=1366&q=al-Quds-Tag%20Berlin%20Fahndung%20wer%20ist&ved=0ahUKEwjL87qU8vvUAhXRPFAKHdrFDXgQMwhhKDAwMA&iact=mrc&uact=8”

Mit Link zu “Neues Deutschland”  bei Hetze über den Al-Quds-Tag. belltower.news/artikel/monats%C3%BCberblick-antisemitismus-juni-2017-12269

Die Aufrufer einer der zwei Ant-Quds-Tag-Kundgebungen, auch dort dürften einige der oben zitierten gewesen sein, es sei denn sie waren als “Kundschafter” beim Al-Quds-tag dabei. Überigens befanden sich auch mindestens zwei FAKE-Al-Quds Teilnehmer dabei, die gezielt mit ihren Plakaten die Kundgebung in den Dreck ziehen wollten. Sie passten nicht hinein und könnten von der Gegenseite als Provokateuere, als FAKE eingesetzt worden sein mit ihren Plakaten.

.//no-al-quds-tag.de/  Aufruf der Anti-Al-Quds demos.

Erschreckend wie auch dort die Wahrheit auf den Kopf gestellt wird, man meint den Fanatismus körperlich zu spüren. Sehr erschreckend, dass sich dort Politiker als Redner anbiederten.

Beispiel für Unterstützer des Apartheidstaats Israel:

Genauso erschreckend wie die Israel-Lobbyisten gegen den Iran in den Krieg ziehen, bzw eine “Revolution” lostreten würden, wenn sie denn könnten. Die Unterstützer kommen zum größtenteil aus der Pro-Zionisten-Ecke, darunter auch “let`s bomb Iran” aka “Stop the bomb”, selbst die anti-iranische Kopftuchkampagne findet sich dort, ebenfalls hochgebracht über Israel. Erinnert stark an Syrien und die Drahtzieher hinter dem Krieg. Wieviele Millionen von Toten wäre ihnen den billig um ihr Ziel zu erreichen, der Iran hat 75 Millionen Einwohner? Die rechtsextreme, radikale “JDL”, die sich auch in Deutschland ausbreitet, hat als Forderung einen Angriffskrieg gegen den Iran im Gepäck, sie fordern eine Bombardierung durch Israel und die USA um die erfundene “iranische Atombombe” zu stoppen. Wenn ich mir vorstelle dass Israel unzählige Atombomben besitzt, und zwar unkontrolliert, in der Knesset radikale Rexhtsextremisten das Sagen haben, wer garantiert dafür, dass nicht Israel Atombomben auf den Iran abwirft mit dem Ziel  “Groß Israel”um auch noch die letzten Gegner der Freien Welt auszuschalten?

Günter Grass hatte schon recht als er über die Gefahr des Weltfriedens-Völkerfriedens thematisierte und geleich die Antisemitismuskeule über den Kopf geschlagen bekam.  .http://www.sueddeutsche.de/kultur/gedicht-zum-konflikt-zwischen-israel-und-iran-was-gesagt-werden-muss-1.1325809

Die Zionisten-Kriegslobby hat einen ihrer stärksten US-Vertreter verloren, ich meine damit den “Lets bomb Iran”-John McCain. Er soll einen bösartigen Gehirntumor haben und dürfte für die istaelische Kriegspolitik auch in Zukunft ausfallen…

http://www.globalresearch.ca/john-mccain-and-the-cancer-of-conflict/5600617

Weiter Kommentar und Gedanken zu einem “Journalisten”, zu Menschenjagden, Stalkereien, unbotmäßige Hetze, Lügen, zu diversen Israelgetreuen, Antideutschen, Antifas, sogenannten “Normalbürgern” welche mit menschenverachtenden Kommentaren aufschlagen, Israel-Netzwerke, … :

 

Mehr folgt, eigentlich wollte ich ja bei Quneitra, Daraa etc, in Syrien weitermachen, war aber die letzten Tage mit Screenshotsmachen beschäftigt.

NOTIZEN:Die Netzwerlker verbunden mit der “JDL”-gemany, welche bei FB eindeutig die jüdische Terror-Organisation Kach-Kahane

Nein, kein Witz…verzweifelt versuchen die Zio-Lobbyisten das Judentum mit der rechtsextremen, rassistschen Zionismus-Bewegung  gleichzusetzen um krampfhaft Anti-Semitismus aus dem Boden zu stampfen…

Zionisten, Lobbisten, Stalker, sogenannte “Anti”-Faschisten, sogenannte Anti-Rassisten, welche sich yolidarisch erklären mit dem Apartheidsgebilde “Israel”, vor Hasbara nicht zurückschrecken und schreiben:

“„Antifa heißt Solidarität mit Israel…”

Lol, sogenannte Anti-Rassisten die sich solidarisch mit der  Eroberungs-Bewegung der Zionisten in Israel und anderswo erklären:

“.. Diese Solidarität bedeutet, sich aus einer emanzipatorischen Perspektive gegen jeden Antisemitismus zu stellen, der sich heute in allen Teilen der Gesellschaft vornehmlich im israelbezogenen Antizionismus manifestiert….” .https://www.facebook.com/antifa.neukoelln/posts/1499775026711250

Gegen NAzis, gegen Faschismus? Volle Hasbara, mainpulative Meinungsmache, Lügen und Hetze, insbesondere was den Al-Quds-Tag in Berlin angeht, zusammen mit “RIAS”.

.http://berlin-gegen-nazis.de/freitag-23-06-2017-proteste-gegen-den-al-quds-marsch-und-antisemitismus-in-der-city-west/

Impressum aus den “USA”, bei dem “NoAlQuds-Tag”-Blog. Das Layout schön in “Israelblau” gehalten, wie meist bei den Apartheidsunterstützern. Sie werden direkt von der israelischen Botschaft unterstützt und für ihre Pro-Zionistenkundgebungen hochgerüstet. Aus den USA gesteuert oder nur ein Deckname und eine Deckadresse…

Anifa-NY und “Sören Kohlhuber”, Antifa-Neuköln, bedingungslos für den Apartheidstaat Israel, sie sind alle Vernetzt, ihr gemeinsamer Nenner das rechtsextreme Netanjahu-Regime “Israel”. .https://www.facebook.com/antifa.neukoelln/posts/1499775026711250

Die Menschentreibjagd per Twitter wurde eröffnet beim G20 Gipfel. M einen die sogenannten “Nazi-Jäger, die pseudo-Antifaschisten”  gegen vermeintliche “Rechte” sei alles erlaubt?

“Martin Lejeune” das besondere Feindbild der Pseudo-Antifaschisten:

Verbindungen zur US-Antifa um die “Menschentreibjagd ” mit Verletzten, zu rechtfertigen? Dafür gibt es keine Rechtfertigung! Wieviel von der Hasbara, den “Todesdrohungen” stimmt, wieviel wurde erfunden?  Tatsache ist dass beim G20 Gipfel gezielt Menschen angegriffen wurden auf Grund von durchgegebenen Personen und-Ortsbeschreibungen bei Twitter.

Wundert mich nicht dass sich eine “Jutta Dietfurt” bei “Sören” bedankt für seine Hasbara über den Al-Quds-Tag, die Zionistenlobby ist groß und weitreichend.

Was die Pro-Israel-“Jutta” als informativ versteht, wenn sie die “Sören”- Fotos vom Al-Quds-Tag betrachtet?

 

RIAS und ähnliche dubiose Gebilde welche sich als Antifaschisten sehen und auf beiden Augen im Bezug auf den Faschismus, den Rassismus und dem Kach-Terrorismus blind erscheinen, auch bei dem Zio-Unterstützer “Strunz” vertreten. Israel-Lobbyisten stalken bereits seit Jahren gegen die Teilnehmer des Al -Quds-Tags. Nachzulesen auch bei Indymedia, selbst Busreiseveranstalter wurden namentlich an den Pranger gestellt, die Jagd blindlings eröffnet auf alles, was ihnen in die Pro-Zionisten-Hasbara passt…Wie kommt es das bei der Polizei kaum Antisemitische Übergriffe gemeldet werden, während bei “RIAS” lauter anzweifelbare Storys erzählt werden, die so klingen als wenn man sie ganz weit an den Haaren herbei gezogen hätte? Meldet man Vorfälle bei der Polizei und diese stellen sich dann als Lügen, FAKE und Falschbeschuldigungen heraus, dann muß der Anzeigende selbst mit einer Anzeige rechnen, da überlegt man es sich mehrfach was man für Geschichten auftischt. Das ist bei “RIAS” natürlich nicht der Fall, da könnte dem einen oder anderen die pure Fanatasie durchgehen, den Erfindungen sind keine Grenzen gesetzt. Wer sollte die “Horror-Storys” dort auch überprüfen…Hauptsache die Statistik wird zu Gunsten von  “Anti-Semitimus” geschönt, egal ob wahr oder erfunden…Die manipulativen, wahrheitsverfälschenden Arbeitsmethoden konnte man auch in dem Video von “Claus Strunz” betrachten, sie sind weitverbreitet und machen die Hasbara zum größten Teil aus.

.https://www.facebook.com/AntisemitismusRechercheBerlin

Ganz schlimme zionistisch-nationalistische Hasbara auch zu Syrien. Netanjahu plärrt und schickt seine deutschsprachigen Propagandatrolle in alle Welt, die zusammenefantasierte Netanjahu-Kriegspropaganda auch bei der “Die Welt” zu finden. Die haben doch ein ganz gewaltiges Rad ab. Da betreibt der Aggressor Israel einen Angriffskrieg gegen Syrien, hält seit 50 Jahren den syrischen Golan besetzt, versucht sich weitere Stücke aus der Ex-“Entmilitarisierten Zone” herauszuschneiden, beherbergt Terroristen aller Art wie Al-Kaida und auch ISIS in IOF-Feldlazaretten, läßt Syrienverteidiger ermorden, gibt umgebrachte NDF-Kräfte als Hisbollah aus, operiert illegal in Syrien und die Welt hat nichts besseres zu tun als den Aggressor als armes Opfer darzustellen, Israel darf sich anscheinend alles erlauben, wer dies kritisiert wird massiv angegangen.

Israel will keinen Frieden und Russland hat dem zionistischen Gebilde in die Kriegsverbrechersuppe gespuckt, und nun ist das Geschrei ganz groß, die russische Militärpolizei könnte ja verdeckt mordende IDF-Terroristen finden und verhaften…..https://haolam.de/artikel_30081.html

Israel beherbergt und bewaffnet Massenmörder, Kehlendurchschneider, Kriminelle, Al-Kaida und den IS und ermordet diejenigen, welche solch Schwerstverbrecher bekämpfen. Israel aucf Seiten von Menschenschächtern, Terror und Terrorismus!

Hier Israels Proxy-Kräfte im Süden von Syrien, die IS-Faschisten haben syrische Soldaten als Gefangene, diese werden nicht überleben. Das ist es was sich das Netanjahu-Regime auf die Fahnen geschreiben hat, Folter und Mord, im Regime-Change- Interesse des Zionismus und des IS-Al-Kaida-FSA-Faschismus. Israels als Luftwaffe von Al-Kaida und dem IS. Der zionistische Staat weiß ganz genau dass die sogenannten “fehlgeleiteten Raketen”  von Terroristen stammen. Die Welt plappert unrecherchiert die Natanjahu-Hasbara nach und versucht den Aggressor Israel zu verharmlosen. Israel welches völkerrechtswidrig Teile des syrischen Golan völkerrechtswidrig besetzt hält und einen Angriffskrieg gegen Syrien führt, die Proxys am Boden Todesschwadrone, Al Kaida und auch das Gebilde “IS” nebst “FSA”-Todesschwadronen. Immer wieder greift Israel zu Gunsten von Terroristen syrische Landesverteidiger an.

Ein Beispiel dafür, welche Verbrecher Israel unterstützt und gegen die syrischen Landesverteidiger und ihre Allierten aufhetzt und zu horrenden Kriegsverbrechen anstachelt:

CDGbhUAUgAAh96L

CDIjcrFWYAEAx4e

Die Welt einfach ekelhaft, wie sie wieder den Täter “Israel” als armes Opfer darstellt und mit Propaganda unablässig Hass gegen den Iran schürt. Die ganze ganze Propaganda hat damit zu tun, dass Moskau russische Militärpolizei im Golan, Quneitra, Daraa… bis hin zur jordanischen Grenze stationieren will um Waffenstillstandavereinbarungen und Demakationslinien durchzusetzten. Das ist es was Israel so auf die Palme bringt, sie können dann nicht mehr hemmungslos den internationalen Söldnern, den verdeckt operierenden IDF-Terroristen und Al-Kaidas direkte Militärhilfe leisten, es könnten russische Militärpolizisten, die die Vereinbarungen an verschiedenen Demakartionslinien überwachen und sicherstellen sollen, mit ihren dreckigen, verbrecherischen  Attacken auf syrische Stellungen treffen, welches als  Angriff auf Russland gewertet werden kann und größere diplomatische Unruhen hervorbringen würde. Ganz klar ist aber, Israel will keinen Frieden, das zionitische Regime will Regime-Change um jeden Preis, eine Marionettenregierung in Damaskus, und sie schrecken auch nicht davor zurück, dazu Menschenschächter zu unterstützen, sie hochzurüsten, zu trainieren, sie logistisch und per Luftwaffe und IDF zu schützen. Nicht die Hisbollah droht mit einem Angriffskieg gegen Israel, wie die Welt es gerne darstellt. Nasrallah beschreibt nur das Verteidigungs- Szenario, sollte das zionistische Regime erneut verbrecherisch und völkerrechtswidrig im Libanon einfallen, die ständigen, jahrelangen Drohungen aus Israel sind nicht zu überhören, während Israel Kehlendurchschneider hoffiert.. welt.de/politik/ausland/article165923481/Fuer-Israel-wird-ein-Albtraum-wahr.html

Israels Proxy-Kräfte werden diese drei verwundten, wehrlosen Gefangenen vermutlich bestialisch ermorden, vermutlich an der jordanisch-syrischen Grenze, dort wo auch CIA-Invasoren und Söldner operieren.

Weitere Beispiel für die Kriegsverbrechen der Todesschwadrone welche nicht nur Israel ausrüstet und beschützt.

https://urs1798.wordpress.com/2014/10/26/fsa_is_our_choice-wider-der-kampange-welche-massenmorder-reinzuwaschen-sucht-syrien-israel-golan-daraa-south-army-obama/

https://urs1798.wordpress.com/2014/10/24/terroristenpropaganda-aus-der-provinz-daraa-fsa-is-our-choice-syrien-syria/

 

Im Libanon hat sich die Israel-Hariri-Fraktion nun an die Seite der Hisbollah gestellt, die libanesische Armee, die Hisbollah und die syrische Armee bekämpfen nun offiziell  gemeinsam die Israel-Proxys, Al-Kaida und den “IS” bei Arsal und in den Qalamounbergen. Ist das nicht das erste Mal, dass  die Pro-Israel-Hariri-Hampelmänner sich auf die Seite der Hisbollah stellen?

Rechtsextreme Zionisten-und Siedler-Medien heulen auf weil ein Haaretz-Schreiberling ausnahmsweise die Wahrheit verkündet. :

“Haaretz editor declares war on Zionism. Left-wing paper’s world news editor denounces Zionism as apartheid and racism, praises anti-Zionist ‘resistance’… ”

http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/232623

Anti-Zionist und Pro-Palästina-Aktivist “Lejeune”FB-Seite mit Video. Kommentare welche “Petra” genießt: .https://www.facebook.com/LejeuneTV/videos/1085497761551485/?fref=mentions

Beispielkommentar der Pro-Israel-Hetzer bei FB. Auch so ein Pro-Apartheidstaat “Anti-Faschist” im Nadelstreifen, welcher es bedauert das Martin Lejeune “keine auf`s Maul bekommen habe”. :

Eine unendliche, ekelige Geschichte welche monatelange Arbeit voraussetzten würde um diesen Sumpf, diese Vernetzungen aufzudecken….

Advertisements

About urs1798

Malerin
This entry was posted in Deutschland, Europa, Gerechtigkeit, Grausam, Israel, Krieg, Kriegsverbrechen, Mörderisch, Medien, Meinungsmache, Menschenrechte, NATO, Propaganda, Qatar, Saudi Arabia, Türkei, Terror, Terrorismus, Unmenschlichkeit, USA and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Arbeitspapier, Eingesammeltes zur Hasbara gegen den Al-Quds-Tag, der Terroristenverherrlichenden “JDL” und weiteren “Israel”-Lobbyisten

  1. Pingback: Exibition #Syria – #Art #gallery #Ausstellung #Damascus #Aleppo #Idlib #Krieg #Frieden #USA | Urs1798's Weblog

  2. Pingback: Exibition “Syria”. #Art #gallery #Ausstellung #Damascus #Aleppo #Idlib #Krieg #Frieden #USA | Fortsetzung urs1798

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s