Ost-Ghouta-Damaskus. Was die Kriegspropaganda-Medien verschweigen. #Syria #Syrien

Update + weiteres Update 25.02.2018

Arbeitsblatt, Eingesammeltes, Meinungsmache, Manipulation, Kriegspropaganda

East-Ghouta Ost-Ghouta

Was die westlichen Kriegspropagandaschleudern nicht berichten über Ost-Ghouta.

Dazu passen auch die neusten Kriegspropagandaschlagzeilen der Massenmedien, einschließlich öffentlich-rechtlicher Unrechts-Radiosender, die sich besorgt zeigen, East-Ghouta könnte eine Wiederholung von Ost-Aleppo werden. Dazu kann ich nur sagen, je schneller desto besser. Die besorgten Nachrichtensender fürchten das ihre extremistisch-jihadistischen Terroristenschützlinge gezwungen werden könnten die Waffen niederzulegen, auszuwandern oder bis zum bitteren Ende zu kämpfen. Wenn man sich die Bilder und Berichte aus Ost-Aleppo ansieht, die friedlichen und glücklichen Menschen, die vielen Rückkehrer die ihre Stadt wieder aufbauen, dann kann man sich dies für Damaskus-East-Ghouta ebenfalls wünschen. Schluß mit dem Terror der Terroristenmafia, Schluß mit den Todesschwadronen, den Extremisten, den Unterdrückern und Geiselnehemern von Tausenden von Zivilisten, die als Schutzschilde gezielt mißbraucht werden. Die Mörderbanden mischen sich mit voller Absicht unter Zivilisten, sie bewegen sich in Wohngebieten um zu verhindern, dass die Luftwaffe, die Armee und Allierten sie in einem Rutsch bekämpfen kann.  Eindeutig jedoch die ganzen gleichgerichteten Meldungen, die ausdrücken wie egal den Propagandisten die Menschen in Ost-Ghouta, in Damaskus sind, die die Frechheit haben von den Ängsten zu propagaieren, dass East-Ghouta genauso werden könnte wie die derzeitige friedliche Situation in Aleppo. Horrorszenarien werden erfunden, es wird von Massakern gesprochen, welche sich wie in Ost-Aleppo wiederholen könnten, sollte die Armee und ihre Allierten mehr Bodentruppen in Ost-Ghouta, in den Terroristenhochburgen von Al-Kaida-Rahman-Corps und auch dem “IS” einsetzen. Ich kann mich an Massaker in Ost-Aleppo erinnern, Massenmorde die die Al-Kaida geführten Todesschwadrone vor ihrem Abzug nach Idlib und nach Europa, gezeilt begingen, auch Flüchtlinge die die Fluchtkorridore benutzen wollten, wurden von den Todesschwadronen mit Granaten beschossen, um diese Morde dann mit Hilfe von der Terror-Organisation Weisshelme, ihren Al-Kaida-Brüdern und den tausendevon Kilometern  entfernt sitzenden Kriegs und Al-Kaida-Anfeuerungs-Massenmedien, der Armee unterzuschieben. Auch begingen die Terroristen vor ihrem Abmarsch nach Idlib Massaker an mehr als 120 Gefangenen, die in den Medien natürlich keinerlei Erwähnung fanden, da  dies der Narrative kontraproduktiv gewesen wären: Die Terroristen, einschließlich Al-Kaida und IS sind moderate Engel, die syrische Regierung, die Armee, die Allierten sind ganz böse Teufel. Ich kenne keine moderaten Kehlendurchschneider von welchen unsere Massenmedien immer fabulieren, auch in Ost-Ghouta sind sie präsent und schneiden moderat Köpfe ab.

Einer der gezeigten Köpfe

 

… Ich kann mir gut vorstellen, dass viele Menschen in Ost-Ghouta es kaum erwarten können von den diversen Todesschwadronen, den Jihadisten und Takfiristen befreit zu werden.Diese Geiseln kommen nie zu Wort, sei es aus Angst vor der “Islamischen Front”, oder wiel die Terroristen das Propagandamonopol besitzen in Terroristenbeherrschten Gebieten, auch unterstehen ihnen die Lebensmittelhilfslager. Wer aufmuckt darf hungern oder noch schlimmer, er könnte als menschliche Schutzschilde in Käfigen landen oder für einFalse-Flag-Massaker benutzt werden. In meinem Archiv finden sich viele Beispiele, wo die Islam-Armee ihre Brüder in den Strassen aufhängen ließ, weil diese mit der syrischen Armee über einen Waffenruhe, über die Aufgabe-Übergabe verhandeln wollten. Verräter werden von den moderaten Ost-Ghouta-Rebellen aufgehängt, gekreuzigt, verstümmelt, natürlich erst nach dem sie kräftig gefoltert worden sind, damit die Abschreckung so richtig greift.

Rückblick 2017:

“Gekreuzigt und mit mindestens drei Kopfschüssen ermordet bis der Kopf auseinanderflog. Manche schreiben dies seien “IS-Methoden, aber es sind die Methoden der FSA ,welche seit mehr als sechs Jahren von den Massenmedien vertuscht werden, von Saudi Arabien, Israel, USA und NATO hochgerüstete Schwerstverbrecher, verhätschelt von der UN bei den Genfer Gesprächen, den Syrern und Russen aufgezwungene Verhandlungspartner auch in Astona!

 

Sogenannte “Rebellen”, Aufständische, bewaffnete Oppositionelle, Revolutionäre und wie sie weichgespült von den Massenmedien noch bezeichnet werden.

Auch diese Todesschwadrone haben US made BGM-71-TOW-Raketen.

Vom Westen als Verhandlungspartner akzeptiert, die “Dschaisch al-Islam” kreuzigt und mordet wie der “IS” #East_Ghouta #Damascus

Rückblick:

Gefangener im Metallschraubstock zu Tode gequetscht und später gekreuzigt auf einem Pickup in Douma herumgefahren worden: (Im Archiv dann auch als Gekreuzigter zu sehen). Das Opfer wurde schwerst gefoltert über einen längeren Zeitraum hinweg. Er hätte alles gestanden was ihm in den Mund gelegt wurde. Er muß einen entsetzlich qualvollen Tod erlitten haben:

Unermessliche Folter

Was mich heute wieder so richtig überzeugt ist, wie die westlichen Terroristenplattformen und westlichen “Demokraten”beweisen, dass sie und ihre Schützlinge nicht an Frieden, nicht an der Beendigung des Kriegs interessiert sind, sondern noch immer für Regime-Change bereits sind, weitere Hunderttausende von Menschen aufzustacheln und über die Klinge springen zu lassen, für USraels Machtgier, für USraels Interressen die alles andere als Freiheit, eine freie Welt bedeuten, sondern eine Herrschaft unter USraelischer Knute, die im Moment von den sich rassistisch-ideologisch  prima ergänzenden Rechtsextremisten  wie Trump und Natanjahu verkörpert werden..

Lachhaft wenn die Medien und deutschen Politiker erzählen, “das Grauen von Aleppo” könnte sich wiederholen. Das Grauen begann als Terroristen in Aleppo eindrangen und sofort Massaker an Regierungsloyalen begingen und große Teile von Aleppo besetzten und mit Terror überzogen. Inzwischen wird wieder gefeiert in Aleppo, was mit den Schützlingen der deutschen Demokraten ein Ding der Unmöglichkeit war. Unsere Politiker sind gewissenlose Heuchler, wahrscheinlich haben sie auch schon längst die entführten und vermutlich ermordeten Erzbischöfe von Aleppo ganz vergessen, sowie die jahrelange Terrorherrschaft von ISis ,Al-Kaida und den FSA-Kindernmördern, den CIA- “Nour el Dine-Zanki-Brigaden”. Genauso wie sie die Tausenden von Geiseln, die Hungerblockaden durch Terroristen verdrängen, sowie die unzähligen, horrenden Verbrechen an der Bevölkerung von Aleppo. Und wieder werden Massenmörder verklärt und ein künstliches Horrorzenario entworfen, was werden könnte, wenn die Armee ganz Damaskus von den Kriminellen, den Kapitalverbrechern, den westlichen Söldnerbanden befreit.
Es wird das Beste sein was passieren kann, Frieden so wie in ganz Aleppo, ein weiterer Schritt zur Beendigung des verbrecherischen Angriffskriegs gegen Syrien, davor haben die Demokraten Angst, nicht das Schicksal der syrischen  Bevölkerung macht ihnen Sorge, die sind nur vorgeschoben, die Sorge gilt den zionistischen Interessen Israels, die da heißen, eine Marionettenregierung in Syrien an die Macht zu bringen die vor dem rassischtisch geprägten  Zwerg Israel kuschen, damit dieses sich immer weiter, entgegen jedem Völkerrecht, ausbreiten können um weiter Unfrieden und Hass zu schüren, nicht nur im Nahen und Mittleren Osten, nein weiltweit, wenn es denn den Interessen des verbrecherischen, zionistischen Regimes dienen.

Ich möchte nicht wissen wie die weltweite Propaganda bei den Damaskus-Terroristen ankommt, werden sie, angefeuert durch die Massenmedien, durch die westlichen Kriegstreiber und Politiker, erneut horrende Verbrechen begehen, erneut Giftgas wie Sarin oder Senfgas einsetzten  um ihr gebiet zu halten? Ich hoffe die Armee und Allierten lassen sich davon nicht beeindrucken und befreien auch die Geiseln der Mafia-Banden der “Jaish al Islam”, nebst Al-Kaida und dem “IS”. Für ein erneutes Zusammenwachsen zu einer friedlichen Stadt, zu einem Damaskus ohne Terror und Terrorismus, zu einem Syrien in Frieden  wie vor dem verbrecherischen Krieg gegen Syrien.

Der Initiator des” Käfigs mit den Kindern, der IS-Propaganda nachempfunden, der wird doch wirklich von der Tagesschau als glaubwürdiger Augenzeuge benannt, der Freak der zusammen mit Kopfabschneidern Videos drehte und jubelte über die menschlichen Schutzschilde, die Geiseln aus Adra, die sich seit Jahren in der Hand der Mörderbanden befinden. Die ach so besorgten westlichen Terroristenplattformen weinen diesen Zivilisten keine Tränen nach, auch nicht den Kindergeiseln, nicht den Kindersoldaten, nein, sie sorgen sich alleine um ihre Kriegsverbrecher, um Al-Kaida-IS und Verbündete, hauptsache die terroristen begehen nicht ähnliche Verbrechen in Europa oder gar in Deutschland als Merkels Gäste.

Wie sich die Propagandisten winden bei der Berichterstattung über Afrin. Voll am Zug nun wieder die Sektierer der öffentlich-rechtlichen Unrechtsmedien. Diese haben nun die NDF.-Kräfte in Afrin entdeckt, sie kommen zu einem großen Teil aus den schiitisch geprägten Orten Nubbol und Zarah, welche nach jahrelanger Einkesselung durch FSA-Al-Kaida-Terroristen sich für die damaligeLebensmittelhilfen  durch die Afrin-Kurden, revanchieren und im Gegenzug die Afrin-Kämpfer gegen Erdogans Al-Kaida-FSA-Jihadisten unterstützen. Wie sollen auch die Massenmedien berichten, die Idlib-Aleppo Terroristen, einschließlich Al-Kaida und übergelaufene IS-Takfiris als auch die Kurden, sind Israels Lieblinge, die sich nun gegenseitig abschlachten. Und dann noch das zionistische Feinbild schlechthin, Schiiten, Hisbollah und Iraner könnten nun den Kurden bei der Bekämpfung abartigster erdoganischer NATO-Mörderbanden helfen, auf welche Seite sollen sich die Kriegspropagandamaschinen schlagen, die Narrative scheint noch nicht so ganz klar zu sein. Auffällig jedoch, die Massenmedien machen sich wenig Sorgen dass es zu Grausamkeiten, zu abscheulichen Massakern durch erdogans Terroristenkräfte in Afrin kommen könnte, und dies obwohl bekannt ist, dass sogar die Kindermörder der Nour el Dine-Zanki-Brigaden dort am Morden sind. Diese Folterer und NATO-Söldner sind nun auch bei ihren “Ex”-Brüdern von Al-Kaida in Ungnade gefallen, lassen sich diese Kriegsverbrecher  doch nun von der NATO-Türkei besolden um Israels “Eretz Kudistan”-Verbündete zu massakrieren und haben gleichzeitig die Fronten in Idlib und Hama im Stich gelassen. Aber Al-Kaida hat bereits Ersatz-Terroristen gefunden in Form von IS-Kämpfern, die sich bei der Idlib-Tasche der Idlib-HTS-Ahrar al Sham,.., ergeben haben. Wie man auf diversen Fotos und Videos vor knapp einer Woche  sehen konnte, haben die Al-Kaida-TIP-Terroristen die IS-Takfiris anständig behandelt, nicht mißhandelt, nicht zusammengeschlagen, nicht ermordet, so wie sie es mit gefangenen Soldaten und Regierungsloyalen machen. Ein Anzeichen dafür, dass die IS-Terroristen nun von Al-Kaida einverleibt werden um das “Kalifat Idlib” zu halten, genauso wie andere IS-Massenmörder nun auf Seiten der NATO und der USA kämpfen im Norden von Idlib als auch in Deir Ezzor. Wenn die Terroristen für die westlichen Demokraten von Nutzen sind, dann werden auch die ganzen abscheulichen Massaker vergessen, der Sold bleibt gleich, die IS-Mörder haben nur umgeflaggt, genauso wie Al-Kaida. Genauso befremdlich ist es, wie die “SDF”-CIA-USA-Forces, einschließlich von Kurden, nun zusammen mit IS gegen “IS2, bzw gegen die Armee kämpfen bzw benutzt werden um syrische Ölfelder zu besetzten in Israels Interesse. Ich bin ja gespannt, ob solche umgeflaggten  Ex-IS-Flüchtlinge in Europa auch Amnestie bekommen, die Gastgeber wie Merkel dann ebenfalls unter Amnesie leiden werden, so wie sie es jetzt schon tun bei FSA-Mördern, die sich nach Europa absetzten um der syrischen Strafverfolgung zu entkommen.

Popular forces arrive in Afrin to support locals against Turkish assault and Daesh

Turkish regime continues its aggression on Afrin for 33rd consecutive day, 5 civilians injured

A child killed, eight injured in the continuous Turkish aggression on Afrin

update

….

Es wird Zeit dass die westlichen Verbrecher akzeptieren, dass sie den Krieg gegen Syrien verloren haben.

Die Opfer von Terrorismus in Damaskus, über diese Menschen, diese Zivilisten werden von den “Menschenrechtsmedien” keine Träne vergossen, sie werden nicht wahrgenommen, sie werden gezielt ignoriert, und dies tagtäglich!

20 February

Update-13 civilians killed, 77 injured in shelling attacks by armed groups on Damascus and its countryside

People in Damascus continue daily life despite of shelling attack

Two injured by armed groups’ mortars on Damascus Old City

A person killed, other injured in terrorist shelling attack in Damascus

Terrorist rocket attack in Aleppo causes material damage

https://twitter.com/ahmadalissa/status/965966298567139330

https://twitter.com/ahmadalissa/status/965925025416138752

Ob den eingeschleusten Gehiemdienstlern und westlichen NATO- Terroristenunterstützern nun der A…. auf Grundeis geht, wie können sie ihre Kräfte aus Ost-Ghouta rausbringen, war es nicht in Ost-Aleppo ähnlich, da war dem Westen die Evakuierung ihrer Al-Kaida-Unterstützer-Spezial-Teams wichtiger als jeder Bewohner. Ich wäre gespannt zu erfahren,  wieviele Franzosen, ja Mossad-NATOagenten, saudische Militärs,…, sich alleine in East-Ghouta herumtreiben, die Anstifter und Antreiber zu Fake und False-Flag-Giftgasanschlägen in East-Ghouta/Damaskus, immer umtriebig in den letzten Jahren, getarnt als “Journalisten” oder “NGO Mitarbeiter” von diversen dubiosen Vereinen, welche sich alle illegal in Syrien befinden und sich selbst hinter Kindern verstecken als Mitarbeiter von zweifelhaften “Kinderhilfswerken”. Im Schutz von “NGOs” lassen sich Terroroperationen planen und finanzieren,  der  Nachschub an Söldnern und Waffen organisieren, in Hilfslieferungen als Lebensmittel getarnt, die Logistik, die Kommunikation zwischen den Terroristen aufrechterhalten, …den Gegner ausspionieren, Massenmorde organisieren, einschließlich Giftgasattacken wie die von 2013 in Damaskus, und natürlich die Propaganda, angeführt durch die Terroristen-Organisation “White helmets” und den auch vom Ausland finanzierten Mediencentern.

Manche nehmen es noch mit “Humor”:

Feb 19

Talking points for upcoming Western MSM campaign; Assad bombs last hospital in Assad carries out deadly chemical attack in Ghouta Heroic pull out bodies from rubble “Moderate Rebels” fighting Assad militia Assad barrel bombs”

Und auch die Terroristenfrauen sind nicht so harmlos wie erzählt wird. Sie sind nicht die Heimchen” am Herd, sie treiben die Kindersoldaten an, sie sind stolz auf ihre Selbstmordattentäter und aus Rache ermorden sie auch hilflose Gefangene wie man des öfteren sehen konnte wie z.B. in der Provinz Daraa oder auch Idlib. Sie sind auch gerne die Darsteller in Fake-Propagandafilmen, ob mit Giftgas oder FAKE-toten Kindern, sie sind immer dabei. Als Propagandisten, als Krankenschwestern, als Funkerinnen, zum Spionieren, die sogenannten “Kleinen Rädchen”, denen man weniger Beachtung schenkt…

https://twitter.com/HKX07/status/966063887358423040

Natürlich auch Zivilisten, insbesondere wenn die Armee zurückschießt:

Terroristinnen in East-Ghouta:

East Ghouta-Die “alten” Bündnisse von Islam-Armee (Jaish al Islam) und Jabhat al Nusra, Ahrar al Sham, selbst ISIS gehörte dazu als sie Adra überfielen und Bäume mit Köpfen wie “Christbaumkugeln” schmückten und Leichen in einer Großbäckerei in Öfen schoben. Hunderte von Geiseln wurden nach Douma verschleppt, darunter viele Frauen mit Kindern, Schwangere, vor niemanden machten sie halt. Viele dieser Geiseln werden noch immer wie Vieh in Douma in Käfigen gehalten oder als False-Flag-Opfer benutzt und dann immer wieder ausgeschlachtet als Opfer durch die Armee, ihre horrenden Verbrechen nehmen kein Ende und unsere Regime-Führerin zeigt erneut dass sie ein Herz für abartige Mörder hat, nicht jedoch für die Opfer dieser Mörder, es sei denn sie werden umgelogen. Es ist absolut ekelhaft wie die Ost-Ghouta-Banden und die kriminellen Massenmedien die Kinder benutzten, mißbrauchen, ausschlachten, noch und nöcher. Wenn es um Kinder im Jemen geht, oder um Kinder bei Deir Ezzor, zerissen von US-Koalitionsbombern, dann schweigen sie und fragen nicht ob sie ihre Humanität verloren haben. Die Heuchelei ist zum Erbrechen, die Lügen auch, ein komplett falsches Bild wird dargestellt. Laut den Propagandaschleudern sollen 400 000 Menschen in East-Ghouta bedroht sein, soviele sind dort nicht, es sind zusammengefälschte, erfundene Zahlen, ähnlich wie Ende 2016 in Aleppo, da waren es keine 40 000, aber die Massenmedien bliesen diese ebenfalls auf 400 000 Bewohner auf und die Gesichter wurden immer länger, die Zahlen langsam auf 250 000 heruntergeschraubt um dann irgendwann am Rande zuzugeben, dass die Zahlen nicht gestimmt hatten. Aber die Propaganda war voll mit den Fake-News, so wie sie jetzt die gleichen Fake-News über East-Ghouta verteilen, kaltblütig, kriminell und skrupellos. Die Millionen von Menschen im Rest von Damaskus und Umgebung sind ihnen egal, sie feuern die Terroristen direkt an weiterhin unzählige, Hunderte von Granaten und Raketen in die friedlichen Stadtteile zu feuern, die Politiker und Medien schauen gönnerhaft darüber hinweg und ignorieren seit fast sieben Jahren die Verbrechen ihrer Schützlinge.

Wie weit siese Bündnisse noch bestehen, geändert, umbenannt wurden, egal. Egal welches Banner sie schwenken, die Verbrechen der Extremisten, Jihadisten sind gleich. Ahrar al Sham , Jabhat al Nusra, …, Jiash al Islam, Faylag Rahman, Partner-Todesschwadrone in East Ghouta (Islamic Union)

Diese Leute bekommen in unseren Medien keine Öffentlichkeit, Menschen in Damaskus die wollen das der Terror aus Richtung East-Ghouta endlich aufhört:

.https://www.facebook.com/firas.syrian.14/posts/2063757033838570

Die syrische Armee hat Flyer abgeworfen in welchen auch ein Fluchtkorridor eingeszeichnet ist. Daraufhin haben die Terroristen den kompletten Fluchtkorridor unter Beschuss gesetzt ddamit ihnen die menschlichen Schutzschirme nicht weglaufen. Ähnliches spielte sich auch in Ost-Aleppo ab, die Terroristen bombardierten Flüchtlinge die auf die regierungsseite wechselen wollten, bzw die Fluchtkorridore raus aus Aleppo nutzen wollten. Die Opfer schoben sie dann der Armee unter, die Massenmedien zeigten sich als die Komplizen der Verbrecher. Die gleichen Massenmedien die nun wieder heucheln , es könnte in East-Ghouuta genauso werden wie in Aleppo.

Einfach einige Hinweise auf Aleppo, damit man so sieht wen oder was die Massenmedien so verteidigen und wie die Propaganda so läuft.

https://peds-ansichten.de/2016/12/kinder-in-syrien-die-al-zenki-brigaden-und-die-quellen-der-ard/

https://urs1798.wordpress.com/2016/05/07/kriegsverbrechen-ueber-die-die-westlichen-menschenrechtsmedien-kein-wort-verlieren-aleppo/

Ich hoffe die Menschen werden bald vom Terror befreit. Merkel kann ja den FSA-Flüchtlingen in Berlin einen Kiez zur Verfügung stellen, natürlich auch mit Splitterschutzwesten, Nachtsichtgeräten, Satellitenequipment und einer wohlwollenden Presse, sollten die netten FSA-Flüchtlinge wie in Syrien anfangen Polizeistationen zu überfallen, Menschen zu entführen, sie zu foltern, Snuffvideos mit ihnen drehen und anschließend zu behaupten, die Toten seien Opfer deutscher Polizeiwillkür geworden,… Ich meine ja nur, nach der Machthaberin Merkels letzten Äußerungen wäre dies nur recht und billig, wie es funktioniert weiß man ja insgeheim aus Syrien, wo man jede Gräultat der “FSA”-Merkel-Freunde ignoriert oder unter den Teppich kehrt und insgeheim die Terroristen noch mit Waffen versorgt. Und wenn sie dann von ihrem Kiez aus die Nachbarkieze beschießen und mit Granaten und Autobomben heimsuchen, dann kann man sich noch bei der UNO beschweren und darf sich nicht wundern, wenn einem das Wort bereits im Mund herumgedreht wird… (Satire)

Wieso haben die Terroristen in Ost-Ghouta noch immer jede Menge US-made BGM-TOW-Raketen, war da nicht gerade wieder eine Hilfslieferung für die Terroristen, deren Angehörige und deren Geiseln in Ost-Ghouta? Hilfskorridore für Terroristen, als Schmuggelwege für neue Terroristen, weiteren Kindersoldaten und Waffen? Wieviele Tunnel hat die Armee noch nicht entdeckt, die Terroristen bewegen sich wie Ratten in der Kanalisation und selbstgegrabenen Tunneln und Höhlen, wo sie laut Armeequellen und gezeigten Videos auch Chemikalien und Drogen bunkern, wie vorherige Entdeckungen und Beschlagnahmungen zeigten.

Auch heute geht der wahllose Beschuss durch Raketen und Granaten in friedliche Wohngebiete weiter. Natürlich erneut ohne in den Schlagzeilen der Kriegspropagandamaschinen erwähnt zu werden. Wieviele tote Zivilisten, wieviele Opfer wird es heute wieder geben die von den Massenmedien systematisch unter den Kriegspropagandateppich gekehrt werden?!

Die Terroristen stellen ihre Mörser in den kleinsten Gassen, in Wohngebieten auf, verfolgt die Armee die Herkunft und schaltet die Granatwerfer aus, dann wird geschrien, Assad würde sein eigenes Volk bombardieren. Natürlich werden die Terroristenattacken verschwiegen, “Nachrichten” durch weglassen schafft “neue Wahrheiten”, die dennoch gelogen sind und auch nicht wahr werden wenn man sie noch so oft wiederholt.

Manche twittern auch Rückblicke auf die Ost-Ghouta-Mörderbanden, so wie auch von einer pharmazeutischen Fabrik, welche von Terroristen komplett zerstört wurde. Was der Tweet nicht zeigt sind die Massaker an Gefangenen, die durchschnittenen Kehlen, die abgetrennten Köpfe, ich erinnere mich noch sehr gut an diverse Videos. 

Ein weiterer Rückblick:

Ein anderes Video auch schon älter, zeigt wie die Banden mit ermordeten Menschen in East-Goutha umgegangen sind. Beschriftete Leichen ohne Kopf, angebrannte Leichen in einer Grube. Ein ermorderter Soldat von Kugeln durchfetzt, als Trophäe genutzt von Zahran Allousch türkisch-saudisch unterstützten Milizen in Kooperation mit Al-Kaida.

Das Video von dem Überfall auf die pharmazeutische Firma Thamico, in der Nähe von Jisreen, erobert durch einen ägyptischen Selbstmordattentäter von der Jabhat al Nusra, Ahrar al Sham in Zusammenarbeit mit FSA-Jaish al Islam-ISis.

Wie haben die weatlichen Presstituierten doch gejubelt ob der “erfolge” ihrer Kriegsverbrecherschützlinge!

Menschen wurden enthauptet, ihre Körper beschriftet: Mehr auch hier: https://urs1798.wordpress.com/2013/12/11/kriegsverbrechen-aleppo-khan-al-assal-neues-video-kriegsverbrechen-thamico-damaskus-verbrechen-uber-verbrechen-syria-asyrien/comment-page-1/

So wie es aussieht, nennen sich ein paar dieser Terroristen nun “White helmets”oder sie knutschen mit Medics... …Andere dieser Terroristen gehören nun zur “Jaish al Islam”, andere sind ins Exil gegangen nach Dubai und Kairo, laut FB. Ob auch welche in Deutschland sind?

Des Westens moderate Rebellen 2013:

Ermordeter Gefangner, ob ich das Mordvideo auch noch finden kann, oder wurde es unwiederbringlich wegzensiert?

Während unsere Medien über „angebliche“ Massaker schreiben, wurde dem nächsten Menschen der Kopf abgeschnitten. Wird HRW berichten! #Syria update #Syrien » 1377018_529172927175252_1261453295 Ghoutha Tamico ermordet_n

 Unvergessen-Rest In Peace

Zu den East-Ghouta-Medics und Weisshelmen, kein Unterschied, Terroristen…die auch die Massenmorde bei der Tamico-Firma begingen mit ihren Al-Kaida-FSA-ISIS-Ahar al Sham-Kumpanen. und ihren Front und Feldlazarett-Medics, die teilweise selbst zu den Mördern gehören. Solche abartigen Verbrecher sind natürlich die Augenzeugen der Massenmedien, der UNO:

Terroristen-Medics wie auch Dolazar Kokii:

Freunde aus der “Tamico”-Kopfabschneidergang” sind nun bei Jaish al Islam, wie auch der Terrorist Fady Ameen, sollte ernoch leben….

Ergänzung, pünktlich ging es im Radio um 13 Uhr mit der Fassbombenpropaganda aus East-Ghouta los. Es fehlt noch das letzte Krankenhaus von “Ost-Ghouta”, ein paar der Medics habe ich ja schon gezeigt, auch mit Knarre.

14 Uhr, der Propagandist  “Jürgen Stryjak, ” nun auch mit der Fake-Krankenhauspropaganda…Lol, und wieder werden Meldungen erfunden….

15Uhr….stündlich wird die Propaganda hochgefahren. Jürgen war schon ein schlimmes Beispiel, die Armee könnte, hätte soll, …man weiß überhaupt nichts, aber der Saftladen in UK hat gesagt, dass … Die UN hat gesagt , dass die Terroristen gesagt haben, dass…

Fassbomben, Fassbomben, Fassbomben, Feldlazarette, Feldlazarette,  Assad läßt die Zivilbevölkerung bombardieren, etc. Die komplette Bandbreite an Vermutungen , an Lügen, an Fantastereien werden nun von den Massenverdummungsmedienanstalten durchexerziert. Die Machthaberin Merkel hat gesagt, dass, …und jeder setzt noch aus hunderten, aus 1000den von Kilometern Entfernung von Syrien weitere Gerüchte in die Welt,- aus zuvor, “man könnte es nicht überprüfen”, werden ganz schnell Tatsachen gezimmert. Eine richtiggehende Aufstachelung an die Mörderbanden, endlich auch den Punkt mit Giftgas zu bedienen, sonst ist die Hetzpropaganda nicht vollständig…Nein, weder die Terroristen noch die Politiker wollen Frieden für Syrien, sie könnten die Mörderbanden doch auch dazu auffordern die Waffen niederzulegen und sich als friedliche Opposition zu betätigen, aber dies ist ja von Israel nicht gewollt, Syrien muß weiterbluten, willige und billige verhetzte Proxymilizen gibt es noch genug, auch Kindersoldaten die von ihren stolzen Eltern an die Front geschickt, und anschließend bitter, mit großem Propagandagetöse  beweint werden als unschuldige Zivilisten, die keinem Menschen auch nur einen Kratzer zugefügt hätten, und dies, obwohl man sie als Sniper, als Frontsoldaten einsetzt und in Damaskus selbst kleine Mädchen als Selbstmordattentäter gegen die Sicherheitskräfte, gegen die Polizei, gegen Soldaten, gegen Zivilisten losschickte.

Es gibt keine unabhängigen Bilder, Berichte aus East -Ghouta, erzählen die Märchentanten und Märchenonkel von “Radio 1”. Um ihre Propaganda noch höher zu setzen, haben sie jemanden vom Roten Kreuz telefonisch bemüht und der Moderator versuchte dabei unentwegt dem Rot-Kreuz-Mitarbeiter  Fake-News und Kriegspropaganda  in den Mund zu legen um einseitig die syrische Regierung verteufeln zu können, z.B. warum so wenige Hilfslieferungen East Ghouta erreichen würden. Für den Moderator ganz klar, das liegt an Assad, der will die Bevölkerung aushungern, wobei der nicht neutrale Rot-Kreuz-Mitarbeiter doch von vielen Faktoren, von zähen Verhandlungen sprach um mehrfach die verschiedenen Fronten durchqueren zu können. In dem Gebiet von Ost-Ghouta herrschen nun mal die Terroristen und mit diesen ist nicht gut Kirschen essen, sie sind auch eher an Waffen interessiert denn an Nahrungsmitteln für die Bevölkerung. Irgendwie müssen sie ja die Waffen, die Munition, die US-made-TOW-Raketen nach Ost-Ghouta bekommen, da könnten sie auch Medikamente und Nahrungsmittel auf den selben Wegen einschmuggeln, aber dies scheint von ihnen nicht gewollt zu sein. Es kommt in der ausufernden Propaganda viel besser an wenn die Bevölkerung unterversorgt wird und die Terroristen den Hahn zuhalten um die Menschen zu erpressen. Schaut man sich ihre Kampf-Videos an, so stellt man fest, dass die Terroristen wohlgenährt sind, ihnen scheint es an nichts zu fehlen, sie sitzen direkt auf den Hilfsmittellagern und bestimmen wer Hilfe bekommt und wer nicht. So werden auch Männer, Teenager an die Waffe gepresst, damit die Familie genug zu essen bekommt.Natürlich wird das von den Massenmedien auch nicht thematisiert, genausowenig dass die syrische Regierung die Gebiete mit von ihnen kontrollierten Lebensmittellieferungen versorgt. Auch sprach der Rot-Kreuz-Mitarbeiter mehrfach von Kampfhandlungen, von Gefechten, während die westliche Propagandawelle so tut, als wenn die syrische Luftwaffe rein aus Spaß nur Zivilisten bombardieren würden, und es nur einseitige Kampfhandlungen durch die syrische Armee und ihre Allierten geben würde. Somit hat der Rot-Kreuzmitarbeiter wenigstens zugegeben, dass auch die Terroristen beteiligt sind an den vielen Toten, auch an den Opfern im Rest von Damaskus, welches die Todesschwadrone wahllos aus primitivster Rache mit Granaten beschießen. Der Radiomoderator spult seine Propaganda ab, er sucht dafür Bestätigung, aber keine Wahrheiten. Wenn ich schon höre, wie der Rotkreuz-Mitarbeiter bestätigt, es wäre schlimm wenn es in East-Ghouta so gehen würde wie in Aleppo. Damit ist der Mann eindeutig Kriegspartei und für mich kein glaubwürdiger Gesprächspartner, insbesondere da er seine Quellen nicht preisgibt und auch alles nur vom Hörensagen kennt. Was ist so schlimm daran, dass die Terroristen aus Aleppo rausgeworfen wurden und der Rest, die Mehrheit der Bevölkerung nun in Frieden .ihre Stadt wieder aufbauen kann ohne jederzeit befürchten zu müssen, der Willkür der Terroristen ausgesetzt zu sein. Warum berichten die Medien nur noch ganz selten von Aleppo, soll man nicht sehen dass es den Menschen dort ohne die Terroristen besser geht und das viele Flüchtlinge wieder in die Stadt zurückkehren da die Mörderbanden weg sind?  Es  kam klar durch,  dass der Mitarbeiter, der Sprecher vom Roten Kreuz, alles andere als objektiv und neutral ist, er scheint sich eher an den Kopfabschneidern und deren Märchen zu orientieren, obwohl sie auch Kontakte zu Regierungsstellen haben, wie auch dem Roten Halbmond.

Wer weiß was die Weisshelmterroristen dem internatinalen Roten Kreuz auftischt, ihre eigenen Verbrechen werden es nicht sein. Ich habe auch nicht mitbekommen, dass sich das Rote Kreuz um die Geiseln, noch um Gefangene kümmert, die nicht nur von den Ost-Ghouta-Mörderbanden entführt worden sind. Manchmal beteiligen sie sich am Leichenaustausch, aber mehr hört man nicht. Ich würde dem Roten Kreuz keinen Heller spenden, sie sind weder neutral noch ehrlich, noch unabhängig. Wie sagt der Rote Kreuz-Propagandist vom Gebiet East-Ghouta, denn einen Ort “East Ghouta” gibt es nicht, auch wenn die Radiopropagandisten dies nicht zu wissen scheinen, es sei ihm berichtet worden….Ja, aber wer hat ihm was berichtet? Man muß nur an “Yuri” denken und die BLÖDzeitung, da wird etwas in die Welt gesetzt und schon werden Wahrheiten daraus, und alles hetzen und geifern ob der Fake-News über die JUSOS…Lol…

Und wieder die fast unausweichliche Radio-Syrienpropaganda, sie läuft überall, nun werden selbsternannte Experten bemüht, die natürlich keinen Fuß nach Syrien gesetzt haben aber unter die Hellseher gegangen sind und zur Kategorie Regime-Changer gehören und alles andere als Objektivität gefressen haben..

Sogenannte Augenzeugen-Weisshelme in diversen Positionen beschäftigt

So wie es aussieht, scheint es Verhandlungen zu geben, ist nicht ein russischer Verhandlungspartner nicht gerade nach Riad zu den Drahtziehern und Herrschern der “Islam-Armee/Al-Kaida-Rahman-Corps” geflogen? Die Terroristen scheinen selbst keine Entscheidung treffen zu können ohne das saudische Takfiri-Königshaus, das wahhabisches Wasser predigt aber westlichen Wein und Schnaps trinkt und Bumslokale besucht…

Sind die Verhandlungen bereits gescheitert, was mich nicht wundert, die lokale Mafia und ihre internationalen Terroristenbrüder wollen ihre Machtstellungen nicht aufgeben. .https://twitter.com/KevorkAlmassian/status/966405789136035840

Ich werde weitere Ergänzungen bringen.

Kinder in Damaskus haben teilweise schulfrei bekommen da ihre Schulen in gefährdetem Gebiet liegen und mit Terroristengranaten beschossen werden. Gestern sind einige Schulkinder durch die Ost-Ghouta-Mörderbanden ermordet worden nebst vielen anderen Zivilisten. Auch heute geht es mit dem Granatenhagel durch des Westens Schützlinge weiter.

Was schreiben denn die Schützlinge des Westens, dieTerroristenbuden von Douma? Wie üblich wird auf die Tränendrüse gedrückt, Kinder werden vorgeschoben und natürlich ist es ganz furchtbar wenn die Terroristen in East-Ghouta aufgeben müssten wie die von Ost-Aleppo. Heul, Schluchz, ich weiß was das hier für Mörder sind, Lügner vor dem Herrn, die auf Knopfdruck dicke Krokodilstränen vergießen und sich selbst als Engel sehen, selbst wenn auf ihren Douma-East-Ghouta Strassen Gehängte die Balustraden, die Balkone zieren und dutzende von Menschen in den friedlichen Stadtteilen durch Terroristengranaten niedergemäht werden. Hier also ein weiteres Pamphlet von Kriegsverbrechern, die sich anmaßen die offiziellen Regierungssiegel umgemodelt für ihre Propagandazettel zu verwenden.:

Auch scheinen die ganzen Terroristenplattformen im Westen vergessen zu haben, dass eben diese Ost-Ghouta-Mörderbanden die als Menschenrechtlerin verkaufte  Regime-Change-Ikone “ZaitounaRazan Zeitouna und ihr Team haben verschwinden lassen, das Gedächtnis ist so kurz. Razan Zeitouna die sämtliche Verbrechen der Todesschwadrone unterstützte, diese ignorierte und voll im Sinne der erwünschten Regime-Change-Propagandalinie Märchen aus Damaskus erzählte… Komisch, die East-Ghouta Mediziner-FB-Seiten jammern garnicht nach mehr Medikamenten oder medizinischen Hilfsmitteln, und dies obwohl der deutsche Rote-Kreuz-Propagandist doch von einem erheblichen Mangel gesprochen hat, wer weiß wem er nachgeplappert hat bei seinen anonymen Informanten. Auch erzählte er von getroffenen “Hospitälern und medizinischen Einrichtungen”, auch hiervon bei den Terroristenseiten keinerlei Belege dafür. Hat sich der Rot-Kreuz-Mitarbeiter sich von seinen Quellen anlügen lassen um dann die FAKE-News weiterzugeben?  Wenn ich schon diese LCC Pamphlet sehe, da wird von einem Genozid gesprochen, was für ein absoluter Blödsinn, wenn es dem so wäre, dann hätte die syrische Regierung nicht jahrelang Geduld gezeigt obwohl durch Terroristengranaten täglich Zivilisten ermordet werden, und hätte die Terroristenhochburgen schon längst in Schutt und Asche legen können. Selbst die Terroristenhochburgen “Harasta-Irbin, …Saqba…Douma”wurden noch nicht dem Erdboden gleichgemacht, im Gegenteil, die Armee ist sehr besonnen vorgegangen und hatte dadurch selbst immer wieder hohe Verluste während die Jaish al Islam-Todesschwadrone auftrumpften, in ihren Reihen jede Menge Al-Kaidas oder auch die Ahrar al Sham Jihadisten, die großen Wert darauf legen immer weiter in Camps Kindersoldaten zu trainieren um diese dann zu verheizen und danach als zivile Märtyrer zu feiern. Ich kann das “Save Ghouta” langsam nicht mehr sehen, es müsste heißen, “rettet die Terroristen”, dies wäre wenigstens ehrlich, um die Bevölkerung geht es nicht, eher um einen korrupten Mafia-Haufen von Kriegsverbrechern, die ihren Status nicht aufgeben wollen und dafür auch die eigenen Leute mit Giftgas vergiften, wie 2013 in Damaskus um einen vollen US_NATO-Bomberkrieg vom Stapel zu rufen..

Stundenlang habe ich nun die Seiten von East-Ghouta Medienterroristen durchforstet, es fällt auf, die Wohngebiete sind nur noch sporadisch bewohnt. Die Bevölkerung ist schon lange geflohen bis auf ein paar Tausend, die wohl selbst zu den Terroristen gehören, als Angehörige, als Propagandisten, als “NGO´s”, als Weisshelme und dijenigen die ihren Besitz schützen wollen. In Aleppo lautete die Propaganda, es seien 400 ooo bis 250 000 Einwohner vorhanden, am Schluss stellte sich heraus, dass die Zahlen überdimensional aufgebauscht waren und keine 40 000 Einwohner und Terroristen dort gelebt hatten, aber sie Hilfsmittel für Hunderttausende erhalten hatten, welche sie bunkerten.

In East-Ghouta dürfte es genauso aussehen.

Deshalb müssten die  Bomben der Luftwaffe intelligente Sprengköpfe haben, die sich ausschließlich auf die wenigen verblebenen Zivilisten konzentrieren, sonst wüsste ich nicht wie die Propaganda von täglich hundert toten Zivilisten und Verletzten herkommen soll. Aber es dürfte jedem klar sein, die Medienterroristen zählen alles und jeden zu den Zivilisten und wenn sie noch so bis unter die Zähne bewaffnet sind.

Zivilisten in East-Ghouta mit Geschossen die sie in Wohngebiete abfeuern:.

Auch tun die Medien so, als wenn es diese voll ausgerüsteten Todesschwadrone in East-Ghouta nicht gibt: https://www.youtube.com/watch?v=uBAPBSQv_dk Ihre Fahrzeugnummerierungen weisen auf Spenden aus Saudi Arabien und der Türkei hin.

Ähnlich sieht es aus mit dem “Menschenrechtszertreterladen” in UK, der absolut nichts mit Menschenrechten zu tun hat, sondern eindeutig als Regime-Change-Propagandabude aufgezogen wurde. Ich weiß nicht wie oft dieser Saftladen alleine heute im Radio zitiert wurde, als wenn dieser finanzierte NATO-Agentenladen überhaupt jemals die Wahrheit verkündet hätte, die Informanten haben gesagt, dass…blahblahblah und alle Medien berufen sich auf den Fantasten und Hellseher ohne überhaupt Belege zu haben. Wie ziehen sich die Kriegspornografen aus der Affäre, es ließe sich nicht überprüfen, es gäbe keine unabhängigen Quellen. Und obwohl sie alle dies genau wissen, werden die Lügen von Bericht zu Bericht, von Meldung zu Meldung als wahr zementiert. Genauso wahr ist das was die Bildzeitung über die JUSO fabrizierte, ein Informant hat gesagt, dass…Hunde Eier legen wie die Hühner…

Es gibt zuverlässige Quellen, aber die wollen die Massenmedien nicht, da sie nicht der Propagandalinie entsprechen, wie auch diese Quelle hier. Sie werden gebasht, diffamiert und in aller Form daran gehindert die andere Seite zu zeigen. :

Und wieder weitere Terroristenpropaganda über Ost-Ghouta im Radio, einfach endlos. Interessant, dass selbst die unzähligen Ost-Ghouta-Propagandisten nicht soviel Fanatasie aufweisen wie unsere Massenmedien die schon sämtliche Propaganda durchgehechelt haben über Fassbomben, Massaker an Zivilisten, zerstörte Krankenhäuser, wobei bestimmt bald das alllerletzte, allerletzte allerallerallerletzte Krankenhaus zur Sprache kommen wird, im Moment wird ja noch von “einigen” gesprochen, wobei die Propaganda von ausgehenden Medikamenten spricht. ich denke die Terroristen haben jahrelang genug gehostet….blahblahbalah

Laut der oppositionsnahen Beobachtungsstelle-Feldzug gegen die Bevölkerung, blahblahblah, der außenplitische Sprecher der Bundesregierung, blahblahblah-

Es reicht.

Five citizens killed, 7 others injured in a terrorist car bomb explosion in Qamishli 

Nachtrag, vermutlich babbelt das internationale Rote Kreuz auch den Terroristenhelfern von USA-SAMS in East-Ghouta nach, deren Mitarbeiter und Agenten auch zu Al-Kaida, und in Saraqeb und Sarmin zur IS-nahen Jund al Aqsa gehören. Wer bei diesen Terroristenkomplizen einen “Erste Hilfe-Kurs” macht, so wie viele Terroristen, der ist bereits ein “USA-SAMS”-Mitarbeiter, und was werden die syrischen USA-SAMS- Terroristen erzählen, natürlich das was ihnen nützt und dient, aber keinesfalls die Wahrheit! Und über die Weisshelm-Terroristenorganisation kann man Unmengen in meinen Archiven finden, einschließlich Folter und Mord durch Weisshelme, sowie Weisshelme als Entsorger von hingerichteten Opfern, zusammen mit ihren Terroristenkumpanen nebst abgeschnittenen Köpfen von Soldaten.

Und wieder musste sich der syrische UN-Botschafter die Kriminellen bei der UN reinziehen:

 

25.02.2018

Nachtrag. Björn Blaschek darf bei Radio 1 wieder Antisyrische Propaganda verteilen, nach dem Motto, die syrische Armee würde die Waffenruhe in Damaskus nicht einhelaten. Natürlich wieder die üblichen Propagandaquellen und man lässt sich entschuldigen in dem man den Standardsatz benutzt, es ließe sich nicht überprüfen. Was ich aus der Radio_fake-Propaganda entnehemen kann ist, es hat sich niemand die Mühe gemacht zu recherieren, die Terroristenpropaganda wurde stupide übernommen und nachgekaut. Wahrscheinlich wird es noch mehr FAKE-News geben, auch wird gerne weggelassen, dass die international gelisteten Terror-Organisationen wie Jabhat al Nusra HTS und ISIS nicht unter den Waffenstillstand fallen und weiter bekämpft werden dürfen und müssen. Nun haben die Damaskusterroristen 30 Tage Zeit, sich der Jabhat al Nusra zu entledigen, diese könnten auf “FSA”Todesschwadrone umflaggen, etc. Was damit nicht verhindert ist, dass die Mörderbanden von Jaish al Islam, Ahrar al Sham, Faylag Rahman, etc, weiterhin agieren wie der “IS”, wie Foltern und Morden und die Opfer gekreuzigt auszustellen…und die Armee soll zuschauen? Solange es Al-Kaida-IS in Damaskus gibt, nebst den ihnen angeschlossenen FSA-Todesschwadronen, wird es keinen Frieden in East-Ghouta und Damaskus geben. Mal sehen wie es weitergeht, ob sich die Jaish al Islam weiterhin mit der Jabhat al Nusra zerfleischt weil die Al-Kaidas die geschmuggelten Lebensmittel zu Dumpingpreisen an die Bevölkerung abgeben und der Jaish al Islam damit ihr lukratives Geschäft mit dem Krieg kaputt macht.

Glaubt den Medien nicht, vorallem nicht den öffentlich-rechtlichen Unrechtssendern, ob TV oder Radio, sie lügen wie bisher, streuen Gerüchte und erfinden Meldungen, die Opposition hat gesagt, dass…

Die Jaish al Islam-Kreuzigungsmörderbanden veröffentlicheten Fotos von toten Soldaten in East Ghouta. Waffenstillstand? Es sieht stark nach Hinrichtumge aus. Außerdem wollen sie fünf Gefangene gemacht , bzw fünf Geiseln vorerst nicht ermordet haben. Die “Jaish al Islam” fällt unter die UNO-Resolution, schert sich aber einen Dreck darum.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=437260106691427&set=a.116176992133075.1073741828.100012223240062&type=3

Sie haben bisher “neun” Fotos veröffentlicht, manche doppelt, welche ich zuvor noch nicht gesehen habe. Sie könnten also wirklich neu sein. Natürlich werden diese Toten nicht in der Propaganda der Massenmedien auftauchen, sie würden offenlegen wer denn die Waffenruhe wirklich verletzte. Und wenn die Armee zurückschießt, dann heißt es wieder, die Armee würde East-Ghouta bombardieren, Tante Emma ( “SHor Rami-S.) in UK gesagt und MI6 hat natürlich immer recht…..https://plus.google.com/109485693571111014208/posts/FTwKPXXe8ES

Die Schlagzeilen der Radiopropaganda “Assad bombardiert wieder Ost-Ghouta, Kriegspropagandameldunge durch weglassen der eigentlichen Nachrichten. Die Attacken der Terroristen werden bewusst und absolt kriminell von den Massenmedien verschwiegen, die Wahrheit komplett auf den Kopf gestellt!!!

.https://plus.google.com/115529381351341604871/posts/bPZcM6oxS2D

Ich kann jedoch nicht beschwören, dass es nicht nur Terroristenpropaganda ist. Auch lässt sich momentan nicht klären, ob der Vormarsch der Armee in East-Ghouta eine Propagandaerfindung der Terroristen  ist um ihre Attacken auf die Armee zu rechtfertigen. Terroristen reden von einem Ambush, sehr gut möglich dass sie die in ihren Stellungen, auf Grund des Waffenstillstands, verharrenden Soldaten attackierten und umbrachten. Ich bleibe dran und versuche mehr zu finden.

Stolz veröffentlichen die East-Ghouta-Terroristen zwei Fotos, Rahman-Corps und Islam -Armee dazu noch ein Foto mit bewaffneten Terroristen in einer East-Ghouta-Moschee:Moschen werden gerne als Hauptquartiere benutzt obhl sie doch ein Hort “des Friedens” sein sollen.

Islam-ArmeeEin drittes Foto von “Faylag al Rahman”?…

Dies sollen zwei der Gefangenen sein:

Jaish al Islam, die Killerbanden mit den Leichnamen von Soldaten. Wieviele wurden von ihnen umgebracht, abgeknallt nachdem sie wehrlos waren?! Sie haben keine Verletzungen die auf Raketen und Granaten hinweisen würden. Wurden sie betäubt, vergast und dann erschossen?

REST IN PEACE:

.https://plus.google.com/109774584265219734783/posts/5ghVE3s2dUM

Ergänzung, 28.02.2018, vor etwa 11 Stunden haben die Mörderbanden ein Video hochgeladen mit den Leichnamen der Soldaten. Allerdings in sehr schlechter Qualität. Da die Soldaten nicht mit heruntergezogenen Hosen kämpften, kann man davon ausgehen , dass auch einige wehrlose Gefangene massakriert wurden. .https://www.youtube.com/watch?v=G-a6dMZLm3o

فيديو يظهر عشرات القتلى من جنود النظام السوري من أحد خنادق جبهات الغوطة الشرقية +18

Ersatzlink: .https://www.youtube.com/watch?v=7hzFIvTtiHc

Auch sagen die Terroristen in Ost-Ghouta weiterhin, dass sie keinen Waffenstillstand wollen. Wie lautet die Resolution, der Waffenstillstand solle unvollzüglich beginnen. Sehr dehnbar der Begriff “unverzüglich”… Es kann nicht sein dass die Armee stillhalten soll wenn die Terroristen doch unmißständlich klarmachten, dass für sie der Waffenstillstand in East-Ghouta nicht gilt. Es wird Zeit dass die ganzen Mörderbanden nach dem Vorbild von Ost-Aleppo nachib gekarrt werden, da können sie sich dann gegenseitig massakrieren.

UNO-Sicherheitsrat verabschiedet Resolution mit Forderung nach Waffenstillstand in Syrien

Gestern hat das ZDF-Heute-Journal plötzlich auch radikal islamistische Rebellen in East-Ghouta entdeckt. Die Propganda dennoch absolut ekelhaft. Sie geben auch zu, dass sie genau wissen welche Verbrechen die Terroristen begehen, einschließlich den eingesperrten zivilen  Geisel in Käfigen. Sie wissen genau was sie tun, sie geben und gaben sich über Jahre  gezielt blind und uninformiert, obwohl sgenau wissen was für eine kriminelle Terror-Bagage in East-Ghouta/Syrien herumläuft. Ihre Berichterstattung ist zutiefst kriminell und reine Kriegspropaganda.Genauso übel die Propaganda die Verbrechen auch auf die Armee zuverteilen obwohl es dafür keine handfesten Belege gibt.

ZDF gibt zu, dass Ost-Ghouta von mörderischen Extremisten dominiert wird:

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/heute-journal-vom-24-februar-2018-100.html

Heute hat die Armee auch wieder eine Autobombe aus Ost-Ghouta abgefangen. Die türkische Armee hält sich nicht an die UN-Sicherheitsratsbeschlüsse, sie gehen in Afrin weiter vor gegen die Kurden und gegen die syrische NDF. Da hält sich das Geschrei der Massenmedien jedoch in Grenzen. … Die Armee behält sich vor, jede einzelne Granate und Rakete, die von Terroristen in bewohnte Gebiete geschossen wird, dementsprechend zu beantworten, dies gilt auch für Ost-Ghouta.

Wie unsere Medien haben auch andere Terroristenbefürworter einen absoluten Dachschaden, ein abschreckendes Beispiel eines “Bloggers” der meint die Wahrheit gepachtet zu haben. Er erfindet die Märchen, dass die syrische Armee die eigenen Wohnviertel mit Granaten beschießt um einen Vorwand gegen die Terroristen von East-Ghouta zu haben. Ganz schön krank was sich diese Leute aus den Fingern saugen, die Raketen der Terroristen, die weit in den Wohngebieten einschlagen, die hat er ganz vergessen zu erwähnen…Würg  insaan-rights-watch.blogspot.de/2018/02/who-is-bombarding-damascus-neighborhoods.html: .

Weiterer Rückblick:

Geiseln welche uch schon in Käfige gesperrt wurden von den moderaten Tagesschaurebellen:

https://urs1798.wordpress.com/2014/11/13/die-verbundeten-der-islamic-front-die-al-qaedas-der-jabhat-al-nusra-bieten-geiseln-aus-adra-zum-austausch-an/

Die moderaten schwenkschen Tagesschau-Kopfabschneider von East-Ghouta:

Ein Beispiel aus Adra, einem verwundeten Gefangenen die Kehle durchschnitten, der Kopf abgetrennt von den freunden des Westens die gerade so fette Krokodilstränen vergießen.

Schwerstverwunden in der Hand von kaltblütigen Mörderbanden

Der Kopf dürfte von dem Verwundeten gestammt haben, die Ähnlichkeit sehr groß

https://urs1798.wordpress.com/2014/03/16/volker-schwenck-die-tagesschau-und-syrien-kriegshetze-auf-dem-rucken-von-opfern/

Die gleiche Handschrift wie in Duma auch in ADRA

Enthauptet von den „friedlichen“ Demonstranten in Adra, vermutlich in der Großbäckerei:

1488242_421477297981033_66336993_n

FSA-FB-ganz begeistert vom Massenmord in ADRA

Ebenfalls East-Ghouta. Die Milizen von dem Kriegsverbrecher Zahran Allusch  ziehen nach ihren Angaben einen alawitischen Soldaten durch die Straßen

https://pbs.twimg.com/media/BxerNzfIEAApGcU.jpg

FSA-FB-Ganz begeistert vom Massenmord in ADRA

 

Die Terroristen der Jaish al Islam haben Tausende von Leuten in ihrer gewalt, eingepfercht in ihren Foltergefängnissen, knapp am Verhungern gehalten, psychisch gebrochen nach jahrelanger Folter, Scheinhinrichtungen, immer unter Lebensgefahr, ab und an werden ein paar der gerade noch vorzeigbaren Geiseln vorgeführt, wenn man sie nicht gerade in Käfigen in East-Ghouta als menschlche Schutzschilde geparkt hat.

Die Terroristen sind vollgefressen, die geiseln am verhungern. Ein Video von 2017, Gefangene der Ost-Ghouta-Todesschwadrone, sie sagen alles was ihnen in den Mnd gelegt wird. Die Terroristen halten auch Frauen und Kinder in ihrer Gewalt.

Was sollen die geiseln unter Lebenbedrohung sagen, natürlich dass was die Terroristen ihnen vorgeschrieben haben. Auch sind die Zellen viel voller, es ist ein extra-inszeniertes Propagandavideo der Jaish al Islam. Geiseln werden auch vorgeführt um von den Angehörigen Lösegelder zu erpressen. Ob sie überhaupt noch am Leben sind?:

“شاهد مناشدة بعض معتقلي #جيش_الإسلام لقياداتهم من أجل فك أسرهم بعد وقوعهم ضحايا للفتاوى الضالة واعتدائهم على بلدات #الغوطة_الشرقية

Ich hoffe die Armee schafft es die Terroristengebiete in Damaskus zu befreien und lässt sich nicht durch die Kriminellen US-Vasallen bei der UNO einschüchtern, einschließlich der die immer noch von dem “IS” besetzt sind im Südosten von Damaskus, Gebiete die auch zu “East-Ghouta” zählen. Vorbild sollte Aleppo sein, dort keheren Flüchtlinge zurück und bauen die Stadt wieder auf ohne Terror und Terrorismus durch des Westens Schützlinge.

Nachtrag, die Hetze scheint sich inzwischen etwas zu ändern, nun sprechen auch Teile der Massenmedien von Terroristen in Ost-Ghouta. Auch wurden nicht mehr gleichgerichtet die Giftgaspropaganda und die “opfer” der Armee untergejubelt, manche wagten es sogar von Provokationen durch die Terroristen zu sprechen. Ob der Trend anhalten wird?

Die Fortsetzung folgt

About urs1798

Malerin
This entry was posted in Deutschland, EU, Europa, Gerechtigkeit, Grausam, Israel, Katar, Krieg, Kriegsverbrechen, Mörderisch, Medien, Menschenrechte, NATO, Propaganda, Qatar, Saudi Arabia, Türkei, Terror, Terrorismus, Turkey, Uncategorized, Unmenschlichkeit, USA and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Ost-Ghouta-Damaskus. Was die Kriegspropaganda-Medien verschweigen. #Syria #Syrien

  1. Pingback: Al Kaida zieht sich aus mehreren Orten in der Provinz Idlib zurück | Ein Parteibuch

  2. ------ says:

    Wie schade, dass so viele Menschen lieber Massenmedien vertrauen und sich nicht selbst informieren. So ein guter Beitrag!!! Alles auf den Punkt gebracht und nur die Wahrheit. Danke.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.