Berlin 2018 -Impressionen vom Al-Quds-Tag #Palästina #Gaza #Gerechtigkeit #Jerusalem

Weitere Fotos und Videos folgen nach und nach.

Im Vergleich zum letzten Jahr hat sich die Zahl der Teilnehmer mindestens vervierfacht, ich schätze die Teilnehmerzahl auf über 2000. Unerwünschte Gegendemonstranten der Israel-Lobby, den Antideutschen, den Pseudo-Linken,…, unter anderem mit dem Banner des Apartheidgebildes “Israel”, wurden lautstark ausgebuht. Ich musste dabei an die letzten Bilder aus Gaza denken, als Trump meinte, seine rassistischen Spießgesellen mit einer US-Botschaft in Jerusalem zu beglücken, teilweise auf gestohlenem Land errichtet gegen internationalem Völkerrecht, wo zionistische Besatzersoldaten, die Schergen des rechtsradikalen Machthabers Netanjahu, unzählige Demonstranten kaltblütigst erschossen, und Tausende weitere gezielt verletzten, egal ob Frauen, Kinder oder Männer.

Die Propagandabausteine “Schergen”, “Machthaber, radikal”, etc,,  sind der Ausdrucksweise  der öffentlich-rechtlichen Unrechtsmedien entnommen, wenn sie, entgegen ihrem Pressauftrag von Objektivität und Neutralität,  gegen nicht USraelgenehme Regierungen hetzen, die sich nicht dem Joch USraels unterordnen. Diese werden medial verteufelt, es wird bewusst aufgestachelt zu Hass wie auch gegen Libyen/Gaddafi, Syrien/Assad, um Usraels Aggressorenkriege zu rechtfertigen. Täter werden zu Opfern gemacht, abartigen Verbrechern wird medial der  Allerwerteste geküsst, egal ob es sich um Al-Kaida-FSA-Todesschwadrone und ISIS handelt, Mörderbanden werden verherrlicht, die Wahrheit komplett auf den Kopf gestellt, Brände geschürt, Menschen gegeneinander aufgehetzt, und dies alles für USraels erwünschte Regime-Changes, wofür sie kaltblütigst Hunderttausende von Opfern in Kauf nehmen um ihr verbrecherisches Ziel zu erreichen.

Desweitern dachte ich an die Bilder vom Nakba-Tag, dem Trauertag der Vertreibung von mehr als siebenhunderttausenden von Palästinensern aus ihrer Heimat durch die zionistische Bewegung und ihrer jüdischen Terroristen-Organisationen, die unzählige palästinensische Orte dem Erdboden gleichmachten, gezielt ethnische Säuberungen begingen, um sich das Land der Palästinenser verbrecherisch anzueignen, was bis heute geschieht unter dem Schutz zutiefst krimineller, zumeist westlicher  Regierungen, zu der ich auch unser Merkelregime samt den Bundestagsparteien zähle, einschließlich Teilen der “Die Linken”, die auf der Seite von rechtsextremen Rassisten, von Mördern an Palästinensern stehen, die unglaubliche Verbrechen, Ungerechtigkeit und Menschenverachtung hoffieren und unterstützen und sich dabei als Menschenrechtler geben.

Dafür stehen diese Israel-Provokateure.

Auch deshalb musste ich an die vielen ermordeten Menschen denken, manche der Bilder aus Gaza der letzten Wochen kamen doch an die Öffentlichkeit, obwohl die zionistischen Massenmedien in Komplizenschaft mit Wiederholungstätern alles versuchen um diese menschenverachtenden Ereignisse unter dem Teppich zu halten, diese zu verharmlosen, herunterzuspielen und in ihre absoluten Dreckigkeit versuchten, aus den zahlreichen Ermordeten Täter zu machen um die kaltblütigen Mörder in Schutz zu nehmen. Auch die Bilder vom Al-Quds-Tag in Gaza der letzten zwei Tage waren entsprechend blutig und mörderisch.

Berlin Al-Quds-Tag.

Den Anfang des Zuges bildeten orthodoxe Rabbiner zusammen mit ihren muslimischen Gelehrten. Nachdem es der Israel-Lobby und ihren zionistisch geprägten Massenmedien, den rassistisch Israelverblendeten und menschenrechtsheuchelnden Politikern nicht gelang, die seit Jahren von abartiger Propaganda, und Hetze begleiteten Al-Quds-Kundgebung nicht zu verhindern, wurde der Demonstrationsweg jedoch in Nebenstrassen zum Kurfürstendamm verlegt, vermutlich um weniger Aufmerksamkeit bei der zahlreichen Touristen aus aller Welt zu erregen. Der Kurfürstendamm war wohl der Oldtimer-Show vorbehalten, also kein Erfolg der Israelunterstützer wie diese es für sich verbuchten.

Man sieht die zweifelhafte Macht der Israel-Lobbisten, welcher es jedoch nicht gelang trotz ihrer unermüdlichen Hasbara im Vorfeld, die Meinungsfreiheit und die Versammlungsfreiheit in Deutschland ganz zu untergraben und die Kundgebung komplett verbieten zu lassen.

Beim Start des Demonstrationszuges für Frieden, Gerechtigkeit, Menschlichkeit und Freiheit für Palästina, wurden die zahlreichen Punkte der Polizeiauflagen verlesen.

Irgendwo in der Ferne hörte man die Parolen der “Gegendemonstranten”, diese gingen aber im Nichts unter, was sich auch auf der Demonstrationsstrecke wederholte, wo die Unterstützer und Israelfahnenschwenker des rechtsextremen Regimes “Israel” in kleiner Zahl in den Seitenstrassen auftauchten. Bemerkenswert auch, dass sie mindestens eine DonaldTrump-Flagge bei sich führten, Rassisten die sich gerne in der Öffentlichkeit solidarisch zeigen…

Mir sind keine gewalttätigen Zwischenfälle begegnet, in Höhe der Rassistenunterstützer skandierten die Demonsraten einfach lauter “Free Palästine” oder auch “Israel your time is out…” ” Palästina bleibe standhaft” …, die Veranstalter forderten dazu auf einfach weiterzugehen, die Provokateuere am Rand zu ignorieren, sich nicht provozieren zulassen, den Massenmedien nicht ein Bild zu liefern auf welche  diese bestimmt aus waren um ihre vielen Lügen zu belegen.

Ich fragte mich auch, warum die Polizei nicht diese Israelprovokateure von der Kundgebung weghielten, sie waren nur durch die Polizei von den Demonstraten getrennt, als wenn es geplant war dass es zu Eskalationen kommt. Man hätte die Provokateure auch weiträumig von den Seitenstrassen weghalten können, Polizei war auf alle Fälle genügend da. Unruhe gab es auch, als die “Merkel-Büttel” anfingen sich die Helme aufzusetzen, dies wirkte sehr bedrohlich. .https://youtu.be/84JYQ16G6Ss

.https://youtu.be/84JYQ16G6Ss

Ich denke da auch an die Aufstachelung gegen den Al-Quds-Tag in der zionistisch-hasbaristisch geprägten Presse, wo man eine Frechheit , eine Lüge nach der anderen über die kommende Kundgebung im Vorfeld verfolgen konnte. Genauso dreist und hetzerisch die diffamierende  U-Bahn-Propaganda, die als Schlagzeile verkündete, dass zweitausenden Antisemiten sich zu einer Kundgebung in Berlin treffen würden.

Mehr als 2000 Kundgebungsteilnehmer als Antisemiten verunglimpft, das muss man sich einfach vorstellen, was für eine dreiste Frechheit, die Presstituierten können sich eine Menge herausnehmen, Klagen sind für ihre Bosse nur Peanuts und werden aus der Portokasse bezahlt.

Überall verteilten sich auch die “Foto-Aktivisten” der Anti-Deutschen, die gezielt Kundgebungsteilnehmer aus der Menge heraus ablichteten. Ob sie mich erneut durch Twitter und Facebook jagten, ich habe noch nicht nachgeschaut, sie machen mir keine Angst, man könnte mit ihnen fast Mitleid haben in ihrem Fanatismismus, in ihrer Blindwütigkeit, wenn da nicht die Bilder z.B. aus Gaza wären, die zeigen, welch horrenden Verbrechen diese Israel-Über Alles-Lobbisten unterstützten.

Für mich selbst war der Kundgebungsmarsch auf Grund meiner schweren Krebserkrankung, meiner gesundheitlichen Schwäche sehr anstrengen, aber ich habe mich dennoch sehr wohl gefüllt unter den Kundgebungsteilnehmern, die Stimmung war gut, die Menschen freundlich, fast familär, ähnlich wie in den letzten Jahren zuvor, wo die unsäglichen Massenmedien den Veranstaltern und Teilnehmern des Al-Quds-Tags mit Hetze und Lügen Gewalt und Aggressivitär andichteten, sowie natürlich kollektiver Antisemitismus.

Am Rande gab es einen kleinen Zwischenfall, wobei ich nicht weiß ob eine junge Kundgebungsteilnehmerin auf Grund der Hitze zusammenbrach oder es einen anderen Grund dafür gab, dass sie in der Nähe der Israellobbisten und Polizisten am Boden lag. Auf halber Strecke in Höhe von Israeldemonstranten kam es durch die Polizei zu einem Zugriff, ein Israelunterstützer wurde kontrolliert, sein Rucksack durchsucht, dort lag auch die junge Frau umgeben von Kundgebungsteilnehmern am Boden. Es soll aus Richtung der Israelunterstützer einen Steinwurf auf die Al-Qudsteilnehmer gegeben haben, ob es diese Situuation war entzieht sich jedoch meiner Kenntnis, ich habe dort nicht alles mitverfolgen können. Manche der zionistischen Massenmedien berichteten von einem Steinwurf, aber es wurde gezielt weggelassen, dass dieser aus Richtung der Gegendemonstranten des Al-Quds-Tags kam.

Ich war froh als der Wittenberg Platz erreicht war, wo noch einige Ansprachen gehalten wurden, darunter auch von den englischsprechenden Rabbinern der Neturei Karta. Ganz in der Nähe konnte man auch die “Journallie” des RBB sehen mit ihren “Das Erste” Mikrofonen, sie haben die Rede der orthodoxen Rabbiner aus nächster Nähe miterlebt. Ich habe nicht nachgeschaut ob unsere öffentlichen Unrechtsmedien diese jüdischen Kundgebungsteilnehmer und ihre Ansprache öffentlich ausstrahlten, oder diese komplett unter den Tisch fallen ließen. Vermutlich hat die Lügenpresse die Anzahl der Teilnehmer heruntergerechnet und alle wieder als Israelfeindlich oder auch radikal bezeichnet. Natürlich wurden die Gegendemonstranten hochgerechnet, obwohl ihre Anzahl  nur  ein paar Hanseln betrug, daraus wurden Hunderte kreiert. Die Medien haben wie so häuig gelogen.

Die Fantasie der Presse ist unermesslich wenn es darum geht, die zionistisch erwünsche Berichterstattung, die Hasbara millionenfach zu vertreiben, ohne der anderen Seite überhaupt Platz einzuräumen für ihre Sichtweise, für Aufklärung, für Richtigstellungen. Die Öffentlichkeit wird belogen und manipuliert, “Nachrichten” durch Weglassungen an der Tagesordnung um der Hasbara den erwünschten Spinn zu geben. Die RBB-Leute zeigten sich “menschlich”, sie hatten genauso Durst wie viele andere auch und versorgten sich am Wittenberg-Platz an einem Kiosk mit Getränken…

Das Video mit der Rede der Rabbiner werde ich noch hochladen, vermutlich haben dies auch andere schon bei youtube bereits gemacht. Die Rabbiner brachten ihre Solidarität, ihren Widerstand zusammen mit den Palästinensern zum Ausdruck und wünschten sich dass Palästinenser und Juden wieder so friedlich zusammenleben können wie es war, bevor die zionistische Bewegung in Palästina einfiel und der Unrechtsstaat Israel gegründet wurde, rücksichtslos gegenüber der vorhandenen Bevölkerung, die vertrieben und ermordet wurde für “Eretz Israel” .  (Text wird hier eventuell ergänzt)

.https://www.youtube.com/watch?v=7k6rl-7Q8_Q

Ich habe mich auch sehr gefreut Firas wiederzusehen, den Palästinenser, der vierzig Tage im Hungerstreik saß vor der israelischen Botschaft in Berlin , damals natürlich auch unbeachtet und verschwiegen von den Massenmedien, siehe mein Archiv “urs1798”.

Es sollen sich auch Provokateure in die Al-Quds-Kundgebung eingeschleust haben, die getarnt mit iranischen Fahnen, wilde Parolen von sich gaben um die Demonstranten zu diskreditieren, es würde mich nicht wundern wenn sie gezielt für die Israelseite arbeiten, sie sind bereits bei anderen Kundgebungen aufgefallen, vielleicht “Exil-Iraner”.

So. 10.6.18 / 25. Ramadan 1439
  – Zionisten als Fake-Muslime beim Quds-Tag
  – Größter Qudstag in Berlin seit Jahren
Qudstag 2018 Berlin Fotos

Nun ein paar Fotos mit weiteren Eindrücken.

“Pressegeier”

Die Fotos sind nur ein kleiner Ausschnitt.

“RBB”

Videos  sowie Links, folgen…Für die Videos war ich gestern einfach zu kaputt, ich muß sie noch alle sichten und einen Teil hochladen, dies kann sich noch hinziehen.

Weitere Videos vom Al-Quds-Tag finden sich auch hier, leider etwas in der Reihenfolge durcheinander. Hier sieht man auch wie viele Leute wirklich da waren. Die Veranstalter versuchten einigermaßen genau zu zählen, sie kamen auf etwa 2200 Personen.

Videos: Manuela Hochstaedt

ruptly-tv mit einer längeren Aufzeichnung:

Wird verbessert , ergänzt, fortgeführt….

About urs1798

Malerin
This entry was posted in D, Deutschland, EU, Europa, Gerechtigkeit, Grausam, Israel and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.